30-Mio-Angebot? Cunha hält Hertha in Atem

·Lesedauer: 1 Min.
30-Mio-Angebot? Cunha hält Hertha in Atem
30-Mio-Angebot? Cunha hält Hertha in Atem
30-Mio-Angebot? Cunha hält Hertha in Atem

Der Verbleib von Olympiasieger Matheus Cunha beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC ist weiter offen. “Natürlich ist er ein Spieler, der Begehrlichkeiten weckt. Im Fußball geht es manchmal schnell. Manchmal kommt ein Stein ins Rollen, dann muss man reagieren und entscheiden, was wir machen”, sagte Sportdirektor Arne Friedrich am Donnerstag.

Atletico Madrid gilt als Interessent für den 22-jährigen Brasilianer.

Medienberichten zufolge bereitet der spanische Meister ein 30-Millionen-Euro-Angebot vor. “Es gibt viele Gerüchte, es wird viel geschrieben. Fakt ist, dass Matheus Cunha ein Spieler ist, der bei uns vier Jahre unter Vertrag steht”, sagte Friedrich. Man habe nichts vorliegen, “wo wir sagen, dass wir Entscheidungen treffen müssen.”

“Das war nicht nett, sondern ehrlich”

Cunha wurde unter der Woche geschont, trainierte am Donnerstag aber wieder voll mit. Zuvor hatte Trainer Pal Dardai sein Missfallen über Cunhas Auftritt beim 1:3 in Köln am vergangenen Wochenende in einem Gespräch deutlich zum Ausdruck gebracht.

“Ich habe mit ihm geredet. Ich glaube, das war nicht nett, sondern ehrlich”, sagte Dardai, der einen Startelfeinsatz des Offensivspielers im “ICE-Derby” gegen den VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) offen ließ.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.