3 Zitate von Elon Musk aus dem Quartalsbericht von Tesla

Motley Fool Investmentanalyst

Der dritte Quartalsbericht von Tesla (WKN:A1CX3T) konnte das Vertrauen in das Unternehmen nicht unbedingt weiter stärken.  Die Aktie fiel, da die Produktionserhöhung des Model 3 etwa drei Monate Verspätung hat.

Trotz Teslas offensichtlichen Herausforderungen bei der Erhöhung der Model 3-Produktion zeigten sich CEO Elon Musk und das Unternehmen während der Telefonkonferenz im dritten Quartal zuversichtlich hinsichtlich der langfristigen Wachstumsaussichten. Musk forderte die Skeptiker heraus, sagte Tesla könnte zum weltgrößten Automobilkonzern werden und drückte aus, wie die Nachfrage nach seinen Solarprodukten wieder anzieht.

Elon Musk trollt die Skeptiker

Die größte Nachricht  war die reduzierte Prognose des Managements für die Produktion des Model 3. Das Unternehmen verzögerte das Ziel, eine Produktionsrate von 5.000 Einheiten pro Woche zu erreichen, von einem anfänglichen Zeitplan zum Jahresende auf Ende Q1 des nächsten Jahres. Musk wusste, dass dies die Kritiker auf den Plan rufen würde.

Vor fünf Jahren hatten wir nur 2.500 Autos ausgeliefert. Also ist unsere Produktion in fünf Jahren um den Faktor 100 gewachsen. … Aber für die Skeptiker da draußen, fragen Sie sie, wer vorher gesagt hätte, dass Tesla von 2.500 Einheiten auf 52.000 Einheiten wachsen würde. Ich vermute, die Antwort ist null, richtig? Überlegen Sie sich also, ob ihre Annahmen für die Zukunft richtig oder pessimistisch sind.

Musk denkt immer noch groß… wirklich groß

Obwohl Musk etwa drei Monate hinter Teslas ursprünglichen Plänen für das Model 3 zurückbleibt, macht er weiterhin optimistische Aussagen über ein außerordentliches Wachstum.

Musk kommentierte die seit der Markteinführung des Model S rapide steigende wöchentliche Tesla-Fahrzeugproduktion wie folgt: “Wenn unsere Wachstumsrate in den kommenden Jahren so hoch bleibt, meine ich, wenn es so weitergeht, wird Tesla auch volumenmäßig das größte Automobilunternehmen der Welt sein.”

Teslas Präsident für Vertrieb und Service, Jon McNeill, fügte hinzu, dass sich das Wachstum mit der Markteinführung neuer Produkte beschleunigt habe. “Das Model X erreichte die Nachfrage und Preise des Model S in der Hälfte der Zeit,” sagte McNeill, “Wir wachsen also nicht nur, wir beschleunigen das Wachstum.”

Tesla sagte, dass man Rekordaufträge für das Model S und X während des dritten Quartals erhalten hätte. Das Unternehmen sagte auch, dass beim Model 3 immer mehr Bestellungen eintreffen.

Die Solarnachfrage sollte wieder anziehen

Wie von Tesla erwartet, ging der Solarabsatz im dritten Quartal zurück. Grund für diesen Rückgang ist eine Veränderung der Verkaufstaktik, da sich Tesla jetzt mehr auf Verkäufe mit sofortiger Bezahlung anstatt auf Leasingverträge konzentriert. Tesla rechnet aber damit, dass das Solargeschäft 2018 wiederbelebt werden kann.

Tesla wollte seine Solarprodukte unter anderem effizienter verkaufen, indem sie in den Tesla-Stores angeboten wurden, was das Unternehmen kürzlich getestet und bestätigt hat. “Als Ergebnis dieser Anstrengungen sehen wir eine wachsende Zahl von Tesla-Kunden, die auch unsere Energieerzeugungs- und Energiespeichersysteme kaufen”, sagte Tesla in seinem Aktionärsbrief für das dritte Quartal.

Doch ein Analyst fragte Musk, ob das Unternehmen weiterhin davon ausgeht, dass die Solarprodukte ein größerer Teil des Geschäfts wird. “Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Solar wieder anziehen wird, da wir den Solarabsatz in alle unsere Läden verlagern, da dies ein sehr viel effizienterer Absatzkanal für die Erzeugung von Nachfrage ist”, so Musk.

Insgesamt zeigte sich bei der  Telefonkonferenz ein Management-Team, das sich inmitten der “Produktionshölle” weiterhin zuversichtlich zeigte. Natürlich hat das Management auch die wirklichen Herausforderungen, denen es sich bei den Produktionsengpässen des Model 3 gegenüber sieht, bestätigt.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und wurde am 04.11.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2017