3 Wege, wie du gerade jetzt wie Warren Buffett investieren kannst

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Möchtest du wie Warren Buffett investieren? Das könnte ein durchaus Foolisher Ansatz sein. Auch das Orakel von Omaha nutzt schließlich einen unternehmensorientierten, langfristigen Ansatz. In einem solchen ist viel der Quintessenz des erfolgreichen und auch Foolishen Investierens vorhanden.

Fragt sich nur: Wie kannst du wie Warren Buffett investieren? Gerade jetzt ergeben sich drei aufregende Wege, die du als Investor vielleicht kennenlernen möchtest.

Warren Buffett setzt auf Berkshire Hathaway

Dass Warren Buffett selbst auf Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) setzt, ist bekannt. Ein großer Teil seines eigenen Vermögens ist in Anteilen der Beteiligungsgesellschaft gebündelt. Aber gerade jetzt zeigt sich einmal mehr: Auch als Investor setzt Warren Buffett jetzt auf die eigene Aktie.

Im letzten Quartal hat das Orakel von Omaha für einen Rekordwert von ca. 9 Mrd. US-Dollar eigene Aktien gekauft und eingezogen. Das zeigt, dass er die eigene Aktie derzeit für günstig bewertet hält und selbst kaum bessere Alternativen sieht, als Anteile von Berkshire Hathaway zu kaufen und einzuziehen, um Werte für die Investoren zu schaffen. Im Gesamtjahr 2020 belaufen sich die Aktienrückkäufe bereits auf ca. 16 Mrd. US-Dollar. Auch das ist ein Bestwert für diese Kapitalmaßnahme. Sowie gleichzeitig die größte Investition, die Buffett zuletzt getätigt hat.

Der positive Nebeneffekt (oder Haupteffekt?) bei einer Investition in Berkshire Hathaway ist außerdem, dass du direkt und unmittelbar an jeder Investitionsentscheidung von Warren Buffett partizipieren kannst. Möglicherweise einer der cleversten Wege, um jetzt wie der Starinvestor zu investieren. Beziehungsweise einfach auf die Kompetenz von Buffett zu setzen.

Konsum-Aktien prägen das Portfolio

Wir können zugegebenermaßen darüber streiten, ob Warren Buffett einen klaren Konsumgüter-Fokus innerhalb seines Portfolios hat. Allerdings gibt es einen, der das zumindest so sieht: Nämlich den Starinvestor selbst.

Warren Buffett definiert seine prägende Apple-Beteiligung nicht als Tech-Aktie, sondern als eine aus dem Bereich der Konsumgüter. Das verleiht dem Portfolio einen vollkommen neuen Anstrich. Jedoch möglicherweise zu Recht, denn auch Apple mit seinen Produkten und Dienstleistungen verhält sich in letzter Zeit und in der COVID-19 Krise eher unzyklisch. Die Beschreibung von Buffett könnte daher durchaus passen.

Allerdings ist Apple nicht die einzige Konsumgüter-Aktie im Portfolio von Berkshire Hathaway. Mit Coca-Cola befindet sich außerdem noch ein weiterer prominenter Konsumgüter-Name unter den Top-3-Beteiligungen. Zudem können wir auch einwandfrei Kraft Heinz diesem Segment zuordnen, wodurch sich ein hoher Anteil auf Konsumgüter konzentriert.

Je nachdem, wie du Konsumgüter definierst, könnte ein solcher Weg jetzt ebenfalls attraktiv sein, um wie Warren Buffett zu investieren. Nichtzyklische Konsumgüter können deinem Portfolio mehr defensive Klasse verleihen. Insbesondere in volatilen Zeiten ist das vielleicht nicht der schlechteste Ansatz.

Buffett hält Cash, um Chancen zu wahren

Zu guter Letzt zeigt sich ebenfalls mit den Q3-Zahlen, dass Buffett es derzeit vorzieht, noch Pulver trockenzuhalten. Per Ende September saß die Beteiligungsgesellschaft trotz hoher Aktienrückkäufe auf über 145 Mrd. US-Dollar in Cash. Damit kann das Orakel von Omaha Berkshire Hathaway einen neuen Anstrich verleihen. Beziehungsweise zugreifen, wenn sich attraktive Chancen ergeben.

Vielleicht ist es daher jetzt clever, noch nicht zu investieren, sondern ebenfalls etwas Cash zu halten. Keine Frage: Das kann ein riskantes Vorgehen sein, wenn die Börsen weiter steigen. Warren Buffett dürfte jedoch weiterhin einen Masterplan verfolgen und Cash verleiht Flexibilität.

Investieren wie Warren Buffett: Möglichkeiten

Investieren wie Warren Buffett kann daher ein Ziel vieler Foolisher Investoren sein. Gerade jetzt zeigen sich einige Optionen, wobei Berkshire Hathaway selbst, Konsumgüter-Aktien und das Halten von Cash den Ansatz des Orakels von Omaha am meisten definiert. Was dein Ansatz sein sollte? Das ist wiederum deine finale Entscheidung.

The post 3 Wege, wie du gerade jetzt wie Warren Buffett investieren kannst appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Berkshire Hathaway (B-Aktien) und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2021 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2021 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Short December 2020 $210 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2020