3 unverschämt teure Aktien, die man kennen sollte!

·Lesedauer: 3 Min.
Vorsicht, Gefahr im Anmarsch! Börsencrash! Einstieg Crash
Vorsicht, Gefahr im Anmarsch! Börsencrash! Einstieg Crash

Unverschämt teure Aktien sind solche mit einer hohen Bewertung. Unverschämt deshalb, weil bereits heute schon viel für das Zukunftspotenzial bezahlt wird. Es dauert also Jahre, bis das Unternehmen in die Bewertung hineinwachsen kann.

Die Betonung liegt hier auf kann, denn dies ist keineswegs garantiert. Der Investor trägt also das Risiko, dass die getroffenen Annahmen bezüglich der zukünftigen Entwicklungen eintreten oder auch nicht eintreten.

Zu solchen Aktien mit einer hohen Bewertung – gemessen am Umsatzmultiplikator – gehören aktuell Bill.com (WKN: A2PWWA), Snowflake (WKN: A2QB38) und SentinelOne (WKN: A3CTJC).

Alle drei werden mit Umsatzmultiplikatoren jenseits von Gut und Böse gehandelt. Ob zu Recht oder nicht, das werden wir wahrscheinlich erst in den nächsten Jahren sehen.

Drei möglicherweise unverschämt teure Aktien

Bill.com Aktie

Bill.com ist ein Hersteller cloudbasierter Software für Backoffice-Finanzlösungen. Zielkunden sind kleine und mittelständische Unternehmen, für die die Finanzbuchhaltung und das Rechnungswesen vereinfacht wird.

Das Preisschild von Bill.com ist mit einem Multiplikator von 111 auf die Umsätze der letzten zwölf Monate sehr hoch (Stand: 12.11.21, Reuters). Im Gegenzug konnte man im letzten veröffentlichten Quartal (Q1/2022) ein außergewöhnliches hohes Wachstum liefern.

So erhöhten sich die Kernumsätze um 164 % im Vergleich zum Vorjahr. Organisch lag das Wachstum der Kern-Umsätze bei 78 %. Auch für das Gesamtjahr 2022 wird ein strammes Wachstum vorhergesagt: Man erwartet einen Zuwachs der Umsätze zwischen 126 und 127 % auf einen Wert von 538 bis 541 Mio. US-Dollar.

Snowflake Aktie

Zu den Aktien mit einer unverschämt hohen Bewertung könnte auch Snowflake gehören. Das Software-as-a-Service-Unternehmen, an dem auch Berkshire Hathaway beteiligt ist, wird aktuell mit einem Umsatzmultiplikator von über 130 gehandelt (Stand: 12.11.21, Reuters).

Das Preisschild war hier bereits vor dem IPO gegen Ende des letzten Jahres hoch. Dennoch konnte die Aktie bis heute um über 60 % zulegen. Ein Grund hierfür könnte an den durchaus überzeugenden Zahlen des zweiten Quartals gelegen haben.

Hier erhöhten sich die Produktumsätze im Vergleich zum Vorjahr um 103 % auf 255 Mio. US-Dollar. Die durchaus wichtige Kennzahl für SaaS-Unternehmen, Net Revenue Retention Rate, lag bei beeindruckenden 169 %.

SentinelOne Aktie

SentinelOne ist ein amerikanisch-israelisches Unternehmen aus dem Bereich Cybersecurity und Software, das sich ebenfalls einer extrem hohen Bewertung erfreut. Der Multiplikator auf die Umsätze der letzten zwölf Monate beläuft sich auf über 140 (Stand: 12.11.21, Reuters).

Ebenfalls hoch ist das Wachstum: Im zweiten Quartal 2022, das am 31. Juli 2021 endete, erhöhte sich der Umsatz um 121 % auf knapp 46 Mio. US-Dollar.

So soll es auch weitergehen: Für das Gesamtjahr 2022 wird ein Umsatz zwischen 188 und 190 Mio. US-Dollar bei einer bereinigten (non-GAAP) Bruttomarge zwischen 58 und 60 % erwartet.

Fazit

Trotz möglicherweise unverschämt hoher Bewertungen muss man bei allen drei Aktien eingestehen, dass sie ein ebenfalls hohes Umsatzwachstum auszeichnet.

Dennoch trägt der Investor bei solch hohen Bewertungen das Risiko, denn niemand kann wirklich treffend vorhersagen, wie schnell sich das Wachstum verlangsamen wird. Aber vielleicht drückt dieser Sachverhalt nur eines aus: die verzweifelte Suche nach Wachstum.

Der Artikel 3 unverschämt teure Aktien, die man kennen sollte! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Frank Seehawer besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), Bill.com und Snowflake Inc. und empfiehlt die folgenden Optionen: Short January 2023 $200 Put auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), Short January 2023 $265 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long January 2023 $200 Call auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.