3 unterschätzte Warren-Buffett-Aktien, die gerade jetzt kluge Käufe sind

·Lesedauer: 4 Min.
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha
Warren Buffett Geschäftsführer Berkshire Hathaway Orakel von Omaha

Warren Buffetts legendäre Amtszeit als CEO von Berkshire Hathaway (WKN: 854075, -0,65 %) (WKN: A0YJQ2, -0,55 %) hat ihm den Titel des erfolgreichsten Investors der Geschichte eingebracht. Als das Orakel von Omaha 1965 die Kontrolle über das Unternehmen übernahm, war es ein Textilhersteller. Doch Buffett nutzte das angeschlagene Unternehmen als Fundament, auf dem er das erfolgreichste Investmentkonglomerat der Welt aufbaute.

Buffetts Fähigkeit, großartige Unternehmen zu identifizieren, die zu Preisen gehandelt werden, die langfristig Raum für enorme Gewinne lassen, hat der Berkshire Hathaway-Aktie der Klasse A zu atemberaubenden Gewinnen von mehr als 2.765.000 % verholfen, seit Buffett das Ruder übernommen hat. In Anbetracht dieser unglaublichen Leistung möchte ich dir drei unterschätzte Aktien aus dem Berkshire-Portfolio vorstellen, die es sich lohnt, jetzt zu kaufen.

1. Amazon

Es mag ein bisschen lächerlich klingen, Amazon (WKN: 906866, -2,46 %) als „unterbewertet“ zu bezeichnen. Schließlich ist es eines der größten Unternehmen der Welt und hat derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 1,55 Billionen US-Dollar. Andererseits hätte es auch zu vielen anderen Zeitpunkten in der Unternehmensgeschichte unvernünftig geklungen, die Aktie als unterbewertet zu bezeichnen, aber das Unternehmen hat den Zweiflern immer wieder das Gegenteil bewiesen.


AMAZONS MARKTKAPITALISIERUNG, DATEN VON YCHARTS

Amazons Führungsrolle im E-Commerce und in der Cloud-Infrastruktur bedeutet, dass das Unternehmen in einigen der einflussreichsten Wachstumsbranchen der Welt eine Spitzenposition einnimmt. Neben diesen beiden Hauptpfeilern dürfte auch das schnell wachsende digitale Werbegeschäft des Unternehmens zu den großen Gewinnern zählen. Der Tech-Gigant wird wahrscheinlich auch eine große Rolle bei der Gestaltung einflussreicher Technologietrends spielen, darunter künstliche Intelligenz und Robotik.

Die Amazon-Aktie wird derzeit mit einem Minus von etwa 20 % gegenüber ihrem Höchststand im letzten Jahr gehandelt und es besteht eine gute Chance, dass sie sich erholt und neue Höchststände erreicht. In fünf Jahren werden die Anleger wahrscheinlich immer noch darüber sprechen, ob es fair ist, die Aktie als unterbewertet zu bezeichnen, aber sie werden wahrscheinlich zurückblicken und zustimmen können, dass sie es bei den aktuellen Preisen war.

2. Verizon

Dank seiner erstklassigen Serviceangebote ist es Verizon (WKN: 868402, -0,57 %) gelungen, eine starke Marke im Bereich Mobilfunk und Internetkommunikation aufzubauen. Das Unternehmen ist in seinen Dienstleistungskategorien führend und es ist schwer vorstellbar, dass die Konnektivität im Geschäfts- und Alltagsleben in Zukunft an Bedeutung verlieren wird. Mit der 5G-Einführung, die noch in den Kinderschuhen steckt, hat Verizon einen unterschätzten Wachstumstreiber, der dem Unternehmen helfen könnte, die Erwartungen des Marktes deutlich zu übertreffen.

Berkshire hat im vierten Quartal 2020 massiv in das Telekommunikationsunternehmen investiert, aber die Verizon-Aktie hat seitdem etwas an Boden verloren. Das bedeutet, dass Investoren die seltene Chance haben, in ein großartiges Unternehmen zu Preisen zu investieren, die billiger sind als das, was selbst Buffett bezahlt hat.

VZ-DATEN VON YCHARTS

Mit einer Rendite von etwa 4,8 % und 15 Jahren ununterbrochenem jährlichen Ausschüttungswachstum kann Verizon auch mit einem hervorragenden Dividendenprofil aufwarten. Mit einem Kurs von etwa dem 9,5-Fachen des für dieses Jahr erwarteten Gewinns und günstigen Aussichten auf ein weiteres Dividendenwachstum ist die Verizon-Aktie ein hervorragender Wert für dividendenorientierte Anleger, die von den 5G-Trends profitieren wollen.

3. Snowflake

Snowflake (WKN: A2QB38, -7,36 %) bietet eine Plattform, auf der Kunden Daten von verschiedenen Cloud-Anbietern kaufen, verkaufen und kombinieren können. Der Zugang zu Daten und deren Analyse war noch nie so wichtig für den Erfolg eines Unternehmens wie heute, und Snowflake hat sich diesen Trend zunutze gemacht.

Außerdem sind die Kunden zweifelsohne große Fans der Dienste von Snowflake. Die folgende Grafik zeigt die auf US-Dollar basierende Nettoumsatzbindungsrate von Snowflake in den letzten fünf Quartalen.

BILDQUELLE: SNOWFLAKE

Im vierten Quartal verzeichnete Snowflake eine unglaubliche Umsatzbindungsrate von 178 %. Das bedeutet, dass Kunden, die bereits die Dienste von Snowflake nutzten, ihre Ausgaben im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 78 % erhöhten. Zusammen mit den starken Kundenzuwächsen führte dies dazu, dass der Produktumsatz des Unternehmens im vergangenen Jahr um 106 % auf rund 1,14 Mrd. US-Dollar anstieg.

Der Aktienkurs von Snowflake hat in den letzten Monaten an Boden verloren, weil das Unternehmen noch nicht profitabel und der Markt generell risikoscheuer geworden ist. Die Aktie des Datendienstleisters scheint jedoch stark unterbewertet zu sein, denn sie notiert rund 48 % unter ihrem Höchststand vom letzten Jahr und könnte sich für langfristige Investoren zu einem fantastischen Wert entwickeln.

Der Artikel 3 unterschätzte Warren-Buffett-Aktien, die gerade jetzt kluge Käufe sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

John Mackey, CEO von Whole Foods Market, einer Amazon-Tochter, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Keith Noonan auf Englisch verfasst und am 16.04.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Keith Noonan besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Amazon, Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Snowflake Inc. The Motley Fool empfiehlt Verizon Communications und empfiehlt die folgenden Optionen: long Januar 2023 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien), short Januar 2023 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und short Januar 2023 $265 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.