3 Top-Unternehmen, die im Jahr 2023 an die Börse gehen könnten

Ein Unternehmen, das Erfolg und Wachstum hat, steigt an der Börse im Kurs.
Ein Unternehmen, das Erfolg und Wachstum hat, steigt an der Börse im Kurs.

Auch was Börsengänge betrifft, war das Jahr 2022 miserabel. Nachdem im Jahr 2021 in Deutschland noch zwölf Unternehmen im Prime Standard den Weg auf das Börsenparkett wagten, war es im Jahr 2022 nur ein Unternehmen (Porsche). In den USA war das Bild ganz ähnlich – die Gesamtanzahl der IPOs sank von 1.035 in 2021 auf 180 im abgelaufenen Jahr. Eine bessere Börsenentwicklung im Jahr 2023 könnte auch den Markt für Börsengänge wieder deutlich beleben. Die folgenden drei interessanten Unternehmen sind heiße Kandidaten für einen Börsengang in diesem Jahr.

Lamborghini

Der italienische Luxuswagenhersteller Lamborghini gehört zum Volkswagen-Konzern. Nachdem Volkswagen in Jahr 2022 erfolgreich die Tochter Porsche an die Börse gebracht hat, könnte Lamborghini im Jahr 2023 folgen. Bloomberg berichtet von entsprechenden Plänen und beziffert den möglichen Börsenwert auf 15 Mrd. Euro. Zum Vergleich: Der gesamte Volkwagen-Konzern kommt derzeit auf eine Marktkapitalisierung von 74 Mrd. Euro.

Lamborghini könnte diesen hohen Wert durch die extrem starke operative Marge von zuletzt 32 % und den steigenden Absatz (zuletzt +8 %) rechtfertigen. Zum Vergleich: Porsche kommt auf eine operative Marge von 19 %, Tesla auf 17 %). Der Börsengang könnte Lamborghini mehr Freiheiten und Sichtbarkeit verleihen, der Volkswagen-Konzern würde frische Mittel für den Ausbau seines E-Auto-Geschäfts erhalten.

Reddit

Die Online-Plattform Reddit erregte mit den WallStreetBets und daraufhin explodierenden Meme-Stocks Anfang 2021 weltweit in Börsenkreisen Aufsehen. Doch auch darüber hinaus ist die 2005 gegründete US-Plattform als eine der zehn am häufigsten besuchten Webseiten der Welt und mit rund 50 Mio. täglich aktiven Nutzern bedeutend.

Der Unternehmenswert stieg nach der Coronakrise rasant. Nachdem Reddit in einer Finanzierungsrunde im Februar 2019 noch mit 3 Mrd. US-Dollar bewertet wurde, kam das Unternehmen im August 2021 auf eine Bewertung von 10 Mrd. US-Dollar. Ende 2021 bereitete sich Reddit bereits auf einen Börsengang mit einem Volumen von 15 Mrd. US-Dollar vor und reichte dafür Unterlagen bei der Wertpapieraufsicht in den USA ein. Aufgrund des schlechten Börsenklimas kam dieser IPO bisher jedoch nicht zustande. Im Jahr 2023 könnte es nun so weit sein und Reddit den Gang auf das Börsenparkett wagen.

Stripe

Der im Jahr 2009 gegründete Online-Bezahldienst Stripe hilft anderen Unternehmen dabei, Zahlungen anzunehmen, Auszahlungen zu senden und ihre Geschäftsabläufe online zu verwalten. Dies macht der PayPal-Konkurrent mit so großem Erfolg, dass das gründergeführte Unternehmen Ende 2021 in einer Finanzierungsrunde mit satten 95 Mrd. US-Dollar bewertet wurde und somit zu den wertvollsten privaten Unternehmen weltweit zählte. Getrieben durch steigende Leitzinsen und gesunkenen Risikoappetit fiel die interne Bewertung im Juli 2022 auf 74 Mrd. US-Dollar.

Der Umsatz stieg seit Beginn der Coronapandemie um den Faktor 3 – auf einen zweistelligen Milliardenbetrag. Dennoch sieht sich auch Stripe einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld ausgesetzt und kündigte als Reaktion im November 2022 die Entlassung von 14 % seiner Mitarbeiter an. Ein risikofreudigeres Börsenumfeld im Jahr 2023 könnte zu einem der (wertmäßig) größten Börsengänge der Geschichte führen.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2023