3 Top-Aktien, die man für die nächsten 20 Jahre kaufen und halten kann

·Lesedauer: 8 Min.

Wichtige Punkte

  • Der nächste E-Commerce-Gigant könnte genau dieser lateinamerikanische Anbieter sein.

  • Disneys Unterhaltungs-Powerhouse ist bereits seit fast einem Jahrhundert auf der Gewinnerseite.

  • Massives Umsatz- und Dividendenwachstum wird Texas Instruments weiter antreiben.

Egal, ob du nach einer Aktie für deine Kinder suchst oder nach einer, die du über Jahrzehnte hinweg besitzen kannst, ein Unternehmen mit einer großartigen Erfolgsbilanz zu finden ist ein guter Startpunkt. Füge ein außergewöhnliches Geschäftsmodell mit einem massiven Markt hinzu, und du hast das Zeug zu einem potenziell langfristigen Gewinner.

Wir haben drei Mitarbeiter von The Motley Fool gebeten, ein Unternehmen auszuwählen, das Investoren kaufen und bequem über die nächsten zwei Jahrzehnte halten könnten. Sie kamen auf MercadoLibre (WKN: A0MYNP), Disney (WKN: 855686) und Texas Instruments (WKN: 852654).

MercadoLibre: Ein Lateinamerika-Spezialist, der gerade erst anfängt

Brian Withers (MELI): Im Jahr 1999 wurde MercadoLibre gegründet und startete seinen E-Commerce-Marktplatz noch im selben Jahr in Brasilien und Argentinien. Heute, 22 Jahre später, bedient es 18 Länder in Lateinamerika und hat auch ein wachsendes Fintech-Geschäft. Die Region beherbergt 638 Millionen Menschen und 200 Millionen Online-Shopper, Tendenz steigend. Aber dieser regionale Marktführer hat noch viel Luft nach oben und wäre eine großartige Aktie, die man in den nächsten 20 Jahren halten könnte.

Obwohl sein Online-Marktplatz in 18 Ländern der Region gehostet wird, sind noch nicht alle seine Geschäfte in all diesen Ländern aktiv. Seine Zahlungsdienste, die 2003 gestartet wurden, sind nur in sieben Ländern verfügbar. Mercado Envios, der Versand- und Fulfillment-Service des Unternehmens, ist in sechs, und Mercado Credito (Verbraucherkredite) in drei Ländern aktiv. Das Unternehmen investiert stark in der Region, um seine Dienstleistungen in den Ländern, in denen es tätig ist, auszubauen, und expandiert in andere Länder, in denen es noch nicht vertreten ist.

Außerdem wächst das Unternehmen schnell, um seine 130 Millionen aktiven E-Commerce-Kunden und 76 Millionen aktiven Fintech-Kunden zu bedienen. Mit 362 Millionen Menschen mit Internetzugang in der Region hat das Unternehmen noch einen weiten Weg vor sich, um seine Kundenbasis auszubauen. Sein jüngstes Quartal zeigt, wie stark der Wachstumstrend des Unternehmens ist. Die folgende Tabelle zeigt das Wachstum des Gesamtumsatzes, der verkauften Artikel auf der E-Commerce-Plattform und das Wachstum der Zahlungstransaktionen mit den Fintech-Lösungen des Unternehmens.

Kennzahl

Q2 2020

Q1 2021

Q2 2021

Veränderung im Quartalswechsel

Veränderung im Jahresvergleich

Umsatz

0.9 Mrd. USD

1.4 Mrd. USD

1.7 Mrd. USD

24 %

94 %

Verkaufte Einheiten

179 Mio. USD

222 Mio. USD

245 Mio. USD

10 %

37 %

Zahlungstransaktionen

405 Mio. USD

630 Mio. USD

730 Mio. USD

16 %

80 %

DATENQUELLE: Quartalsberichte der Unternehmen

Die Aktie hat einen enormen Lauf hinter sich, aber dieser regionale Marktführer hat noch viel Luft nach oben. Vor allem, da der E-Commerce noch in den Kinderschuhen steckt und es eine große Anzahl von Menschen gibt, die keine oder nur wenige Banken haben, hat MercadoLibre zahlreiche Möglichkeiten, um zu wachsen. Vielleicht ist es an der Zeit, dass du einsteigst oder mehr Aktien in dein Portfolio aufnimmst. Dies ist eine Aktie, die du gerne für die nächsten 20 Jahre halten wirst.

Disney: Eine starke Erfolgsbilanz und eine glänzende Zukunft

Danny Vena (Disney): Wenn du nach einer Aktie suchst, die du nicht nur für Jahre, sondern für Jahrzehnte halten kannst, ist es hilfreich, wenn sie ein paar Kriterien erfüllt. Erstens, ein Unternehmen, das ein bekannter Name ist und eine lange Erfolgsbilanz beim Navigieren durch ein sich ständig veränderndes wirtschaftliches Umfeld hat, wird sicherlich deine Erfolgschancen erhöhen. Zweitens ist ein Unternehmen, das fest in der Vergangenheit verankert ist, aber auch bedeutende Zukunftsperspektiven hat, ein Teil des Erfolgsrezepts. Ein Unternehmen, das diese Kriterien sehr gut erfüllt, ist Disney.

Es lohnt sich, daran zu erinnern, dass das Haus der Maus 1923 gegründet wurde, was ihm fast ein Jahrhundert Erfahrung mit dem Wandel der Zeit gibt. Das Unternehmen hat sich von animierten Kurzfilmen zu Spielfilmen entwickelt, ohne dabei den Charme seiner Figuren zu verlieren. Auch in den frühen Tagen des Fernsehens – damals eine revolutionäre Entwicklung – bot Disney familienfreundliche Kost, die eine ganze Generation von Fans anzog.

Auch wenn Disney einige der erfolgreichsten Sport- und Unterhaltungskanäle im Rundfunk und Kabelfernsehen hat, stößt das Unternehmen mit dem Besitz von Hulu und dem Debüt von Disney+ in die Zukunft des Streaming vor. Die legendäre Marketing-Maschine des Unternehmens hat seine überpopulären Marvel-Charaktere in jeden Aspekt seines multimedialen Unterhaltungsuniversums integriert, nachdem es sowohl Pixar als auch Star Wars erfolgreich in den Konzern integriert hat.

Disney hat bereits bewiesen, dass es das richtige Rüstzeug hat, um sich in der sich verändernden Unterhaltungslandschaft zurechtzufinden, mit dem Debüt von Hits wie Mulan, Soul und Cruella auf Disney+, sowie mit nahezu universellem Beifall für Shows wie WandaVision, Loki und The Falcon and the Winter Soldier, die alle eine Bewertung von mehr als 90 % auf der Kritikseite Rotten Tomatoes erhielten.

Das Unternehmen war sicherlich nicht das erste, das einen Themenpark gebaut hat, aber es hat die Branche revolutioniert und einige der beliebtesten und erfolgreichsten der Welt errichtet. In diesem Zusammenhang haben vier der Top-5- und acht der Top-10-Themenparks der Welt das Disney-Logo über ihren Drehkreuzen.

Vergessen wir nicht, dass Disney kurz vor der Pandemie das erfolgreichste Jahr aller Zeiten in den Multiplexen hatte und mit 11,1 Milliarden Dollar Umsatz weltweit den Rekord für die Studio-Kasseneinnahmen brach und für satte 33 % der US-Kasseneinnahmen 2019 sorgte. Disney brach auch den Rekord für die größte Anzahl an Filmen, die mehr als 1 Milliarde Dollar Umsatz generierten, mit sieben. Die Pandemie mag die Kinos im letzten Jahr in Mitleidenschaft gezogen haben, aber auch das wird vorübergehen.

Mit fast einem Jahrhundert Geschäftssinn und zahlreichen Möglichkeiten, die Unterhaltungslandschaft weiterhin zu dominieren, ist es schwer, gegen das Haus der Maus zu wetten. Das Unternehmen ist ein Film-Powerhouse, ein weltweiter Marktführer für Themenparks, ein Konsumgüterriese und hat jetzt auch ein Streaming-Video-Angebot.

Meiner Meinung nach ist Disney eine Aktie, bei der du dich wohlfühlen kannst, wenn du sie 20 Jahre oder länger hältst – unabhängig davon, welche Veränderungen die Zukunft bringen wird.

Texas Instruments: Eine vergessene Chip-Aktie, die sich ruhig nach oben bewegen sollte

Will Healy (Texas Instruments): Inmitten des Fokus auf Chip-Unternehmen wie AMD (WKN: 863186) und Nvidia (WKN: 918422) sollten Investoren TI nicht vergessen. Das Unternehmen, das in den 1950er-Jahren für die Erfindung des integrierten Schaltkreises verantwortlich war, hat sich in seiner schnelllebigen Branche relevant gehalten. Es ist nach wie vor ein Branchenführer für analoge und eingebettete Chips und bedient fast 100.000 Kunden in der Automobil-, Industrie-, Unterhaltungselektronik- und anderen Branchen.

TI besitzt außerdem 14 Produktionsstätten weltweit, darunter zehn Waferfabriken. Das versetzt TI in eine vorteilhafte Position inmitten einer weltweiten Chip-Knappheit. Da es seine eigenen Anlagen betreibt, muss es nicht mit anderen Unternehmen um Fertigungskapazitäten konkurrieren.

Außerdem machte TI dank seines Kundenstamms und der Chip-Knappheit in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 einen Umsatz von 8,9 Milliarden US-Dollar. Das ist ein Anstieg von 35 % gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020. Der Nettogewinn stieg in diesem Zeitraum um 44 % auf 3,7 Milliarden US-Dollar, da das Unternehmen das Wachstum der Umsatzkosten auf 25 % begrenzte.

Zugegeben, ein solches Wachstum ist ungewöhnlich, wenn man bedenkt, dass TI zwischen 2018 und 2020 keinen signifikanten Anstieg des jährlichen Nettogewinns verzeichnete. Allerdings hat TI im letzten Jahr 6,5 Milliarden US-Dollar an freiem Cashflow generiert, 14 % mehr als vor einem Jahr. Es verdiente etwa 3,3 Milliarden US-Dollar dieses Cashflows im Jahr 2021, was die 1,9 Milliarden US-Dollar an Dividendenausgaben in dieser Zeit leicht abdeckt.

Infolgedessen sollten die Investoren seine überraschend soliden Dividenden berücksichtigen. Die Ausschüttung von TI ist auf 4,08 US-Dollar pro Aktie und Jahr gestiegen, was einer Cash-Rendite von etwa 2,2 % entspricht. Dies übertrifft den 1,3-%-Durchschnitt des S&P 500. Außerdem hat es die Dividende seit 2004 jedes Jahr erhöht. Letztes Jahr kletterte die Ausschüttung um 10 %, und sie ist um das 46-Fache gestiegen, seit das Unternehmen im Jahr 2004 weniger als 0,09 US-Dollar pro Aktie zahlte.

Solche Gewinn- und Dividendenerhöhungen haben wahrscheinlich dazu beigetragen, dass die Aktie von TI im letzten Jahr um etwa 33 % und in den letzten zehn Jahren um 610 % gestiegen ist. Das sind Zahlen, die keine Reinvestition der Dividende voraussetzen. Darüber hinaus liegt das KGV mit 26 deutlich unter AMDs Gewinnmultiplikator von 39 oder Nvidias KGV von 79. Während dieses KGV inmitten der Chip-Knappheit gestiegen ist, spiegelt es die jüngsten Wachstumsraten des Unternehmens nicht vollständig wider.

Chart showing upward trend for TXN's price.
Chart showing upward trend for TXN's price.

TXN-DATEN VON Y-CHARTS

Trotz der Chip-Nachfrage dürfte TI weiterhin für wenig Aufregung sorgen. Nichtsdestotrotz scheint es positioniert zu sein, um im Laufe der Zeit Gewinne zu erzielen, besonders für Aktionäre, die ihre Dividenden reinvestieren.

Der Artikel 3 Top-Aktien, die man für die nächsten 20 Jahre kaufen und halten kann ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Brian Withers besitzt Aktien von MercadoLibre. Danny Vena besitzt Aktien von MercadoLibre, Nvidia und Walt Disney. Will Healy hat keine Position in einer der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Advanced Micro Devices, MercadoLibre, Nvidia, Texas Instruments und Walt Disney.

Dieser Artikel wurde auf Englisch verfasst und am 29.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.