3 Top-Aktien, die dich im September (und darüber hinaus) reicher machen werden

·Lesedauer: 7 Min.
Facebook Mobile App Soziales Netzwerk Aktie

Wichtiger Punkt

  • Diese wachstumsstarken Aktien bieten unglaublichen Wert für geduldige Investoren.

Zu sagen, dass die Börse unaufhaltsam ist, wird ihr vielleicht nicht gerecht. Es ist mehr als neun Monate her, dass der der S&P 500 eine Korrektur von sogar 5 % erfahren hat. Darüber hinaus endete der S&P 500 am vergangenen Freitag, den 27. August, auf seinem 52. Rekordhoch des Jahres. Abgesehen davon haben wir noch vier Monate Zeit, bevor sich der Vorhang für das Jahr 2021 schließt.

Doch auch wenn der Markt ein Allzeithoch nach dem anderen erreicht, kann man immer noch Werte finden. Das folgende Trio von Top-Aktien bietet das Potenzial, Investoren im September und vor allem weit darüber hinaus um einiges reicher zu machen.

Novavax

Zunächst einmal ist die Biotech-Aktie Novavax (WKN: A2PKMZ), die sich in der klinischen Phase befindet, ein Unternehmen, das das Potenzial hat, in diesem Monat und in den kommenden Monaten ein Lächeln auf die Gesichter der Investoren zu zaubern.

Generell bin ich nicht der größte Fan von Medikamentenentwicklern im klinischen Stadium. Das liegt daran, dass die Wahrscheinlichkeit einfach auf ihrer Seite ist. Die meisten Medikamentenentwicklungen enden mit einem Misserfolg, und selbst zugelassene Therapien können eine schlechte Umsatzbilanz haben. Novavax ist jedoch eine Ausnahme von der Regel, und das hat es seinem experimentellen Impfstoff gegen das Coronavirus 2019 (COVID-19) zu verdanken.

Im März gab Novavax bekannt, dass seine britische Studie zu NVX-CoV2373 (rollen diese Impfstoffnamen nicht einfach von der Zunge?) zu einer beeindruckenden Impfstoffwirksamkeit (VE) von 89,7 % führte. Drei Monate später berichtete das Unternehmen über die Ergebnisse einer groß angelegten Studie in den USA und Mexiko, die eine ähnliche Impfstoffwirksamkeit von 90,4 % ergab.

Obwohl das nicht die ganze Geschichte erzählt – Faktoren wie die Reduzierung von Krankenhausaufenthalten und Todesfällen sind wichtiger – könnte eine Wirksamkeit von etwa 90 % in zwei separaten groß angelegten Studien es Novavax ermöglichen, den weniger effektiven COVID-19-Impfstoff von Johnson & Johnson und AstraZeneca in die sprichwörtlichen Schranken zu weisen. Dies würde Novavax zur Nummer 3 in den entwickelten Märkten im Kampf gegen COVID-19 machen. Wenn man bedenkt, wie viele Impfungen noch verabreicht werden müssen, reden wir über Milliarden von Dollar an voraussichtlichen Umsätzen als Option Nr. 3.

Der einzige Grund, warum die Bewertung von Novavax nicht so stark gestiegen ist wie bei einigen seiner COVID-19-Impfstoffkollegen, sind die zahlreichen Verzögerungen bei der Einreichung der Unterlagen. Ursprünglich wurde angenommen, dass Novavax im zweiten Quartal eine Notfallzulassung in den Vereinigten Staaten beantragen würde. Das wurde nun auf das vierte Quartal verschoben. Auch die Verzögerungen in der Produktion haben gebremst. Glücklicherweise ändert die Verzögerung von ein paar Monaten nichts an der Tatsache, dass NVX-CoV2373 eine attraktivere Option zu sein scheint als das, was J&J und AstraZeneca anbieten können.

Darüber hinaus könnte Novavax einen nachhaltigen Auftrieb erhalten, wenn Auffrischungsimpfungen zur Norm werden. Einige frühe Studien haben angedeutet, dass die Wirksamkeit um die Marke von sechs Monaten herum zu schwinden beginnt. Da könnten wir über einen stetigen, wiederkehrenden Einkommensstrom sprechen.

Und wenn das noch nicht genug ist, um dich zu überzeugen, dann bedenke, dass Novavax sich auch in einem frühen Stadium der Entwicklung eines Kombinationsimpfstoffs aus COVID-19 und Grippe befindet, der das Unternehmen wirklich von der Konkurrenz abheben könnte.

Bewertet mit nur dem Dreifachen des geschätzten Umsatzes für 2022, bietet Novavax ein bedeutendes Potenzial.

Jushi Holdings

Eine weitere Top-Aktie, die Investoren im September und darüber hinaus reicher machen kann, ist das US-amerikanische Cannabis-Unternehmen Jushi Holdings (WKN: A2PMFM) – oder wie ich es gerne nenne, das größte Schnäppchen unter den Marihuana-Aktien.

Interessanterweise befinden sich Pot-Aktien seit sechs Monaten in einem rasanten Abwärtstrend. Das liegt daran, dass die Euphorie um die Legalisierung auf Bundesebene unter der Biden-Regierung ihren Glanz verliert. Obwohl die Versuche, eine Bankenreform oder sogar eine Legalisierung zu erlassen, weitergehen könnten, ist die Wall Street nicht mehr so sicher, dass eine bundesweite Legalisierung mit Präsident Biden im Oval Office stattfinden wird.

Für Investoren ist es wichtig zu erkennen, dass eine Legalisierung auf Bundesebene nicht notwendig ist, damit Pot-Aktien wie Jushi sich gut entwickeln können. Wir haben gesehen, dass 36 Staaten medizinisches Marihuana legalisiert haben, von denen 18 auch Gesetze für den Konsum durch Erwachsene und/oder den Verkauf im Einzelhandel haben. New Frontier Data schätzt, dass die legale Marihuana-Industrie in den USA bis Mitte des Jahrzehnts einen jährlichen Umsatz von 41 Milliarden US-Dollar erwirtschaften könnte. Das ist Musik in den Ohren von Jushi.

Im Moment umfasst Jushis Expansion im Einzelhandel hauptsächlich drei Staaten: Pennsylvania, Illinois und Virginia. Zusammengenommen werden diese Staaten wahrscheinlich 80 % (oder mehr) des für 2021 prognostizierten Umsatzes in Höhe von 220 bis 230 Millionen US-Dollar ausmachen. Was diese Märkte so begehrenswert für Jushi macht, ist ihre begrenzte Lizenzvergabe. Pennsylvania und Illinois begrenzen die Gesamtzahl der ausgestellten Einzelhandelslizenzen sowie die Anzahl der Lizenzen, die ein Unternehmen besitzen kann. In Virginia werden die Einzelhandelslizenzen von der Gerichtsbarkeit vergeben. Die Regulierungsbehörden schränken Jushis Konkurrenten gezielt ein, was dem Unternehmen viel Potenzial verschafft, um seine Marken aufzubauen und eine Anhängerschaft in potenziellen Milliardenmärkten zu gewinnen.

Einzigartig an Jushi ist auch die finanzielle Beteiligung der Insider. Ungefähr 45 Millionen US-Dollar der ersten 250 Millionen US-Dollar an Kapital, die das Unternehmen aufgebracht hat, kamen von Insidern und Führungskräften. Auch wenn es nicht idiotensicher ist, steigen die Erfolgschancen der Investoren, wenn die Insider einen großen Anteil am Unternehmen haben.

Die Quintessenz ist, dass Jushi eine der am schnellsten wachsenden Marihuana-Aktien bis 2025 sein sollte und das attraktivste Kurs-Umsatz-Verhältnis der gesamten US-Pot-Industrie aufweist. Das macht es zu einem schreienden Kauf für Investoren in Wachstumsaktien.

Facebook

Die dritte und letzte Top-Aktie, die dich im September und darüber hinaus reicher machen wird, ist ein perfektes Beispiel für ein Unternehmen, das einfach immer wieder gewinnt. Obwohl die Aktie nur einen Steinwurf von ihrem Allzeithoch entfernt ist, gibt es immer noch bedeutendes Potenzial für den Social-Media-Giganten Facebook (WKN: A1JWVX).

Auch wenn es nur von kurzer Dauer war, musste Facebook nach den Ergebnissen des zweiten Quartals, die vor fünf Wochen veröffentlicht wurden, einen Rückschlag hinnehmen. Wie die meisten Online-Unternehmen warnte Facebook, dass sich das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte verlangsamen würde. Das kam an der Wall Street nicht gut an. Aber nach ein paar Wochen, in denen wir uns mit den Ergebnissen und dem langfristigen Wachstumskurs von Facebook beschäftigt haben, sind die Wall Street und die Investoren zur Vernunft gekommen.

Ende Juni zählte Facebook 2,9 Milliarden Nutzer, die seine namensgebende Seite mindestens einmal im Monat besuchen, sowie 610 Millionen Nutzer, die WhatsApp und/oder Instagram besuchen. Diese kombinierten 3,51 Milliarden monatlich aktiven Nutzer repräsentieren etwa 44 % der gesamten Weltbevölkerung. Wenn wir diejenigen abziehen, die einfach zu jung sind, um soziale Medien zu nutzen, ist es plausibel zu sagen, dass mehr als die Hälfte der erwachsenen Weltbevölkerung monatlich einen Facebook-eigenen Dienst besucht. Bei so vielen Augäpfeln ist es kein Wunder, dass Werbetreibende viel Geld ausgeben, um ihre Botschaft vor den Nutzern zu platzieren.

In diesem Zusammenhang ist die verrückte Tatsache, dass CEO Mark Zuckerberg noch nicht einmal das Gaspedal bei den Kernaktiva seines Unternehmens voll durchdrückt, eine Tatsache, die ich gerne erwähne. Facebook ist auf dem besten Weg, in diesem Jahr mehr als 100 Milliarden US-Dollar an Werbeeinnahmen zu erzielen, die fast ausschließlich von der namensgebenden Website und Instagram generiert werden. Weder WhatsApp noch der Facebook Messenger, zwei der meistbesuchten sozialen Plattformen der Welt, sind bisher sinnvoll monetarisiert worden.

Brauchst du noch mehr Beweise dafür, dass Facebook ein riesiges Wachstum vor sich hat? Wirf einen genaueren Blick auf die Kategorie „Sonstige“ in der Gewinn- und Verlustrechnung. Dies ist die Kategorie, die den Umsatz von Facebooks Oculus-Virtual-Reality(VR)-Geräten enthält. Facebook positioniert sich selbst, um ein führender Anbieter von VR und Augmented Reality (AR) zu werden, und die schnellen Umsatzsteigerungen im Umsatzsegment „Sonstige“ deuten darauf hin, dass es an Zugkraft gewinnt. Während die Pandemie zweifellos geholfen hat, sollten VR und AR konsistente Wachstumstrends während des gesamten Jahrzehnts sein.

Und habe ich erwähnt, dass Facebook immer noch recht günstig ist? Ein Unternehmen, das seinen Umsatz konstant um 20 % oder mehr pro Jahr steigert, sollte nicht nur mit dem 23-Fachen des voraussichtlichen Jahresgewinns bewertet werden. All diese Faktoren machen Facebook zu einem unverzichtbaren Kauf im September.

Der Artikel 3 Top-Aktien, die dich im September (und darüber hinaus) reicher machen werden ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - sogar eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Randi Zuckerberg, eine ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester des CEOs Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 01.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Sean Williams besitzt Aktien von Facebook und Jushi Holdings. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Facebook und Jushi Holdings. The Motley Fool empfiehlt Johnson & Johnson.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.