3 Tipps von Warren Buffett, wie du eine Million mit Aktien verdienst

Motley Fool Investmentanalyst

Wer wie Warren Buffett er ein Vermögen von 80 Milliarden Dollar durch schlaue Investitionen aufgebaut hat, weiß die eine oder andere Sache darüber, wie man am Aktienmarkt Geld verdient.

Und im Gegensatz zu vielen anderen Fondsmanagern, Händlern und Investoren hat Buffett sein Vermögen mit einer relativ einfachen Strategie aufgebaut. Er kauft gerne Aktien guter Qualität zu niedrigen Preisen und hält sie dann über Jahrzehnte.

Langfristig denken

Buffetts langfristiger Investitionshorizont ist wahrscheinlich sein größter Vorteil gegenüber dem Markt.

Während andere Investoren sich darauf konzentrieren, was in den nächsten fünf oder zehn Jahren passieren könnte, konzentriert sich Warren Buffett auf das, was in 20, 30 oder 40 Jahren passieren könnte. Wie er einmal sagte: „Jemand kann heute im Schatten sitzen, weil jemand vor langer Zeit einmal einen Baum gepflanzt hat.“

Indem er viele Jahrzehnte vorausdenkt, ist es Buffett gelungen, den Markt zu schlagen, da er sich nicht an Anlagetrends oder kurzfristigen Launen orientiert. Bei den größten Marktcrashs der letzten fünf Jahrzehnte konnte er erhebliche Verluste vermeiden, da er nur in Unternehmen investiert, von denen er glaubt, dass sie noch viele, viele Jahre vor sich haben, so dass er sich keine Sorgen machen muss, ob sie mal ein oder zwei schlechte Jahre durchmachen.

Die Zeit ist dein bester Freund

Buffett ist sich auch bewusst, dass die Zeit der beste Freund der Investoren ist. Das Konzept des Zinseszins steht bei seiner Anlagestrategie im Vordergrund, seit er im Alter von 18 Jahren zu investieren begann. Und es sollte für jeden Anleger gleich sein.

Ein kurzes Beispiel: Wer 50 Jahre lang jeden Monat 250 Euro investiert, wird 7,5 % pro Jahr mit der Investition verdienen können. Am Ende dieses Zeitraums hat man einen Betrag von 1,6 Millionen Euro.

Kein Geld verlieren

Wer also eine Million mit Aktien verdienen will, sollte dem Beispiel von Warren Buffett folgen und mit einer mehrjährigen Perspektive investieren. Es ist auch wichtig, sich auf das Risiko zu konzentrieren. Wer jedes Jahr eine hohe einstellige oder zweistellige Rendite erzielen kann, sollte nicht das Risiko eingehen, dass ein großer Verlust die ganze schöne Strategie mit nach unten zieht.

Warren Buffett hat immer nur in Aktien investiert (und wird dies auch weiterhin tun), bei denen das Risiko eines totalen Kapitalverlusts gleich Null ist. Wer am Ende mit einer Million dastehen will, sollte das Gleiche tun.

Kurzes Fazit

Diese drei oben aufgeführten Anlagetipps können zusammen eine starke Kombination sein. Man muss kein Genie oder Investmentguru sein, um eine Million an der Börse verdienen zu können. Alles, was man tun muss, ist dem Beispiel von Warren Buffett folgen, indem man langfristig investiert, die Zeit zu seinem Vorteil nutzt und alle Situationen vermeidet, in denen man das gesamte Investment aufs Spiel setzt.

Wenn man diesen Schritten folgt, ist es recht einfach, eine Million am Aktienmarkt zu verdienen. Auch wer keine 50 Jahre Zeit zum Sparen und Investieren hat, kann dieses Ziel erreichen. Legt man 500 Euro pro Monat beiseite, kann man bei einer Rendite von jährlich 7,5 % nach 35 Jahren auf 1 Million Euro kommen.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt Aktien von Alphabet, Amazon, Shopify und Tesla.

Dieser Artikel von Jason Phillips erschien am 5.7.2018 auf Fool.co.uk. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2018