3 spezielle Aktien mit Potenzial, um aus 25.000 Euro innerhalb von 25 Jahren eine Million zu machen

Hund mit Sonnenbrille

In diesem Artikel:

  • Drei Unternehmen, die über die kommenden Jahrzehnte jeweils ein Marktsegment neu definieren und deren Aktien großartige Renditen abwerfen könnten.

Auch wenn manchmal der Eindruck entsteht, dass Börse eine komplizierte Sache ist, ist das Kaufen von Aktien nicht schwer. Der schwierige Aspekt des Investierens besteht vielmehr darin, geduldig zu sein und seiner Investitionsthese genug Zeit zu geben, um sich voll zu entfalten. Wenn wir unseren Investitionen erlauben, sich auf Jahre hinaus um ein Vielfaches zu vermehren, kann sich ein zunächst netter, nicht realisierter Gewinn in eine lebensverändernde Geldsumme verwandeln.

Im Laufe des nächsten Vierteljahrhunderts haben drei besondere Aktien die Chance, ihren Anlegern gigantische Renditen zu bescheren. Ich spreche davon, dass sich eine Investition von 25.000 US-Dollar (oder Euro oder Schweizerfranken) in 25 Jahren oder weniger in 1 Million oder mehr verwandeln kann, was einer Rendite von 3.900 % entspricht.

Teladoc Health

Obwohl Aktien mit kleiner und mittlerer Marktkapitalisierung prinzipiell wohl bessere Chancen auf eine 40-fache Steigerung des Marktwerts im nächsten Vierteljahrhundert haben, ist der Telemedizinriese Teladoc Health (WKN: A14VPK) eine besondere Aktie, die sich als echter Gamechanger erweist. Wenn sich meine Vorhersage bewahrheitet, würde Teladoc von seiner derzeitigen Marktkapitalisierung von 23,9 Mrd. US-Dollar auf eine Bewertung von fast 1.000 Mrd. US-Dollar ansteigen.

In den letzten Monaten wurden Befürchtungen laut, dass sich das Wachstum von Teladoc verlangsamen würde. Schließlich war das Unternehmen während der Coronavirus-Pandemie zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Als die Zahl der Infektionen im Jahr 2020 sprunghaft anstieg, wurden über die Teladoc-Plattform 10,59 Millionen virtuelle Besuche abgewickelt, gegenüber nur 4,14 Millionen im Vorjahr. Es ist davon auszugehen, dass sich das Wachstum der virtuellen Besuche etwas abschwächen wird, wenn sich die US-Wirtschaft wieder erholt.

Diese kurzfristige Sichtweise übersieht jedoch sehr deutliche langfristige Veränderungen und Wachstumstrends, die sich bereits eingestellt haben. So sind beispielsweise telemedizinische Dienste für die Patienten wesentlich bequemer, und sie können den Ärzten einen leichteren Zugang zu ihren chronisch kranken Patienten ermöglichen, die möglicherweise mehr Überwachung benötigen. Diese Vereinfachung und Personalisierung des Behandlungsprozesses dürfte zu besseren Ergebnissen für die Patienten führen, was die Krankenversicherer sicher zu schätzen wissen, da sie dadurch weniger Geld ausgeben müssen.

Außerdem stieg der Umsatz von Teladoc in den sechs Jahren vor der Pandemie um durchschnittlich 74 % pro Jahr. Ein jährliches Wachstum von 74 % ist zwar nicht nachhaltig für das nächste Vierteljahrhundert, aber es zeigt, dass die Teladoc-Plattform schon lange vor der Pandemie eine große Dynamik hatte.

Um sich noch weiter zu differenzieren, übernahm Teladoc im vierten Quartal 2020 das führende Unternehmen für angewandte Gesundheitssignale Livongo Health. Livongo sammelt große Mengen an Daten über Menschen mit chronischen Krankheiten und sendet mithilfe künstlicher Intelligenz Tipps an seine Abonnenten, um ihnen ein gesünderes Leben zu ermöglichen. Vor der Übernahme durch Teladoc war Livongo bereits auf wiederkehrender Basis profitabel und verdoppelte praktisch jährlich seinen Umsatz.

Zur Jahresmitte 2021 hatte Livongo 715.000 registrierte Mitglieder, wobei der Schwerpunkt auf Diabetes lag. Zum Vergleich: Wir sprechen hier nur von einem Anteil von 2 % am US-Diabetesmarkt (geschätzte 34,2 Millionen Menschen). Da Livongo seine Plattform um die Bereiche Bluthochdruck und Gewichtsmanagement erweitert, ist die Zahl der Patienten, die von den Dienstleistungen des Unternehmens in den USA profitieren könnten, enorm.

Teladoc ist ein Gigant im Bereich der personalisierten Pflege und ich vermute, dass es viele langfristige Investoren reich machen wird.

Root

Eine weitere Spezialaktie, die eine Branche, die geradezu um Innovation bettelt, völlig umkrempeln könnte, ist das Versicherungsunternehmen Root (WKN: A2QFVS). Obwohl Root ein höheres Risiko und eine höhere kurzfristige Volatilität aufweist als die anderen Unternehmen auf dieser Liste, könnte es dank seiner Innovation in einem Vierteljahrhundert oder weniger eine Marktkapitalisierung von über 70 Mrd. US-Dollar erreichen.

Jahrzehntelang hat die Autoversicherungsbranche die Preise ihrer Policen auf der Grundlage von Kennzahlen festgelegt, die, offen gesagt, dem Versicherungsunternehmen nichts über unsere Fahrgewohnheiten sagen. Alles, von der Kreditwürdigkeit einer Person bis hin zu ihrem Familienstand, wurde in irgendeiner Weise zur Preisgestaltung von Autoversicherungspolicen herangezogen. Root bietet eine völlig neue Art der Preisgestaltung für Versicherungspolicen, bei der tatsächlich relevante Kriterien berücksichtigt werden.

Das Geheimnis von Root ist der Einsatz von Telematik. Durch die Verwendung hochempfindlicher Messgeräte in Smartphones wie Beschleunigungsmesser, Magnetometer und Gyroskop kann Root Berge von Informationen über Fahrgewohnheiten, G-Kräfte beim Bremsen, Beschleunigen und Abbiegen und andere relevante Faktoren sammeln, die wirklich ein Bild davon zeichnen, wie sicher oder gefährlich jemand auf der Straße ist.

Die große Frage ist, ob diese Daten zur effektiven Preisgestaltung von Policen verwendet werden können. Obwohl es sich bei Root um ein sehr junges Unternehmen mit einer einzigartigen Idee handelt, waren die ersten Schadensquoten vielversprechend. Zwischen dem ersten Quartal 2019 und dem ersten Quartal 2020 sank die Schadensquote für die direkte Unfallperiode von 106 % auf 80 %. Alles, was unter 100 % liegt, gilt als profitabel gezeichnete Police. Obwohl dieser Rückgang teilweise darauf zurückzuführen sein könnte, dass die Menschen während der Pandemie weniger Auto fuhren, fällt auf, dass die Quote im ersten Quartal 2021 noch einmal auf 77 % gesunken ist. Tatsächlich verzeichnete das Unternehmen im März-Quartal einen nominalen Bruttogewinn von 6 Mio. US-Dollar.

Darüber hinaus plant Root, über die Autoversicherung hinaus in neue Bereiche vorzustoßen, z. B. in die Versicherung von Mietern. Das Potenzial, Mitglieder zu binden und schnelle Zusatzverkäufe zu tätigen, ist einfach zu verlockend.

Trotz der Erwartung, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren durch Marketing und die Ausweitung seiner Reichweite viel Geld verlieren wird, deuten die ersten Betriebsdaten des Unternehmens darauf hin, dass Root etwas vorhat, das die Versicherungsbranche wirklich aufrütteln könnte. Solange der Zugang zu Finanzmitteln in der sehr frühen Wachstumsphase nicht erschwert wird, könnte es sich um die erfolgreichste Versicherungsaktie der nächsten 25 Jahre handeln.

Trupanion

Die dritte Spezialaktie, die das Potenzial hat, eine Investition von 25.000 US-Dollar im Laufe des nächsten Vierteljahrhunderts in 1 Million oder mehr zu verwandeln, ist das Spezialversicherungsunternehmen Trupanion (WKN: A117KY). Ja, noch ein Versicherer. Aber während Root die Dinge für Menschen aufrüttelt, will Trupanion das Spiel für Haustiere wie Katzen und Hunde ändern.

Der eine oder andere Leser mag sich nun fragen: „Warum gerade Trupanion?“ Die Antwort findet man, wenn man sich die Statistiken über die Ausgaben und den Besitz von Haustieren genauer ansieht. So besaßen 1988 beispielsweise 56 % der von der American Pet Products Association (APPA) befragten Haushalte ein Haustier. In der APPA-Umfrage für 2019 bis 2020 stieg diese Zahl auf 67 % bzw. fast 85 Millionen Haushalte. Es ist mindestens ein Vierteljahrhundert her, dass die Ausgaben für Haustiere in den USA im Jahresvergleich zurückgegangen sind, und allein in diesem Jahr werden voraussichtlich fast 110 Mrd. US-Dollar für unsere pelzigen Familienmitglieder ausgegeben. Mit anderen Worten: Die Heimtierbranche ist eine der rezessionsresistentesten überhaupt.

Von den geschätzten 110 Mrd. US-Dollar Umsatz mit Haustieren im Jahr 2021 werden voraussichtlich 32,3 Mrd. US-Dollar in die tierärztliche Versorgung und den zugehörigen Verkauf von Produkten fließen. Trupanion hat sich zum Ziel gesetzt, Tierhaltern bei der Bewältigung dieser potenziell unerwarteten Ausgaben durch lebenslange Krankenversicherungspläne für ihre Haustiere zu helfen.

Ende März zählte Trupanion fast 944.000 registrierte Haustiere, von denen die meisten zu seinem Abonnementsegment gehören. Das mag zwar nach viel klingen, entspricht aber nur etwa 1 % des adressierbaren Marktes in den Vereinigten Staaten. In Großbritannien zum Beispiel ist etwa eines von vier Haustieren krankenversichert. Wenn Trupanion in den USA eine Durchdringungsrate von 25 % erreichen würde, würde der adressierbare Markt auf fast 33 Mrd. US-Dollar ansteigen. Dazu muss man wissen, dass Wall-Street-Analysten für das laufende Geschäftsjahr von Trupanion mit einem Umsatz von rund 680 Mio. US-Dollar rechnen.

Man könnte sich jetzt wegen der Konkurrenz Sorgen machen, aber das ist nicht nötig. In den letzten zwei Jahrzehnten hat Trupanion unschätzbare Beziehungen zu Tierärzten und Mitarbeitern auf klinischer Ebene aufgebaut. Schließlich sind Tierkliniken quasi die Botschafter des Trupanion-Service. Darüber hinaus ist Trupanion der einzige große Krankenversicherer für Haustiere, der eine Software anbietet, mit der die Zahlung zum Zeitpunkt der Kasse abgewickelt werden kann. Das bedeutet weniger Aufwand für die Abonnenten und eine positive Erfahrung für Tierärzte und ihre Mitarbeiter.

Letztendlich befindet sich Trupanion noch in der Anfangsphase seines Wachstums. Mit zunehmender Marktdurchdringung in Nordamerika könnte das Gewinnpotenzial des Unternehmens in die Höhe schnellen.

Der Artikel 3 spezielle Aktien mit Potenzial, um aus 25.000 Euro innerhalb von 25 Jahren eine Million zu machen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Sean Williams auf Englisch verfasst und am 08.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Sean Williams besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health und Trupanion.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.