Die 3 schlechtesten Healthcare-Aktien des Jahres 2018 (bisher)

Motley Fool Investmentanalyst

Die erste Hälfte des Jahres 2018 war für die meisten, aber nicht für alle US-Gesundheitswerte ein ziemlich gutes Jahr. Der  iShares U.S. Healthcare ETF (WKN:676746) ist im Jahr 2018 um 7,1 % gestiegen.

Obwohl es viele kleinere Biotechs gab, dieses Jahr implodierten, waren die meisten dieser Start-ups selbst auf ihrem Höhepunkt nicht viel wert. Allerdings haben die Besitzer der Biotech-Aktien auf dieser Liste im Jahr 2018 insgesamt 31,2 Mrd. US-Dollar verloren, was sie zu den schlechtesten Gesundheitswerten des Jahres macht:

Unternehmen (WKN) Jahres- Performance Verlust im Jahresvergleich
Celgene (WKN:881244) (17,8 %) 21,7 Mrd. USD
Incyte (WKN:896133) (26,3 %) 5,2 Mrd. USD
Dentsply Sirona (WKN: A2AF0E) (30,9 %) 4,8 Mrd. USD

DATENQUELLE: YAHOO! FINANCE.

Werfen wir einen genaueren Blick auf das, was schief gelaufen ist.

1. Celgene Corporation: Eine Vertrauenskrise

Der Erfolg mit einem Blutkrebsmedikament, das sich dem Ende seines Patentschutzes nähert, hat diesem Biotech-Unternehmen geholfen, seine langfristigen Investoren zu Millionären zu machen. Aber die jüngsten Ereignisse haben ihnen ganz und gar nicht gefallen. 21,7 Mrd. US-Dollar der Marktkapitalisierung dieses Unternehmens ist im Jahr 2018 in Rauch aufgegangen, weil die Investoren nicht sicher sind, ob das Management die Einnahmen von Revlimid ersetzen kann, die in diesem Jahr voraussichtlich 9,5 Mrd. US-Dollar übersteigen werden.

Die Schwierigkeiten begannen im vergangenen Jahr, als ein Kandidat für die Behandlung von Morbus Crohn während einer langwierigen Zulassungsstudie ausfiel. Das war besonders beunruhigend, weil Celgene 710 Mio. US-Dollar zuvor in dieses Medikament investiert hatte, um es zu entwickeln und zu vermarkten.

Während der Ausfall des Medikaments die allgemeinen Risiken der Arzneimittelentwicklung aufzeigt, ist der nächste Fehler des Unternehmens für die Investoren äußerst besorgniserregend. Im Jahr 2015 erwarb Celgene Receptos für 7,2 Mrd. US-Dollar, um an Ozanimod zu kommen, ein potenzielles neues Medikament gegen Multiple Sklerose (MS), das gerade eine klinische Studie erfolgreich abgeschlossen hatte. Angesichts des scharfen Wettbewerbs für MS-Behandlungen, die jetzt auf den Markt kommen, wird die potenzielle Markteinführung von Ozanimod jeden Tag schwieriger. Vor diesem Hintergrund war es beunruhigend zu erfahren, dass Celgene Receptos nicht doppelt geprüft hat, so dass es ein Ablehnungsschreiben von der FDA erhielt, das eine Genehmigung um mindestens ein Jahr verzögern wird.

Ebenfalls im Jahr 2018 schloss Celgene die Übernahme von Juno Therapeutics im Wert von 9 Mrd. US-Dollar ab, um die Chance zu erhalten, einige innovative Gentherapien von Juno weiter zu entwickeln. Obwohl Junos Spitzenkandidat einige spannende Daten produziert hat, sind die Investoren nicht überzeugt. Celgene hat eine Tonne Geld in eine riesige Pipeline voller akquirierter und eigener Medikamente gesteckt, aber es muss noch ein paar Gewinner auf den Markt bringen, bevor die Investoren wieder davon ausgehen, dass das Management großartige Renditen erzielen kann.

2. Incyte Corporation: Doppeltes Pech

Die Investoren des Unternehmens haben in diesem Jahr viele schlechte Nachrichten erhalten. Erstens gab Incyte bekannt, dass der experimentelle IDO-Inhibitor Epacadostat zu Keytruda von Merck & Co. in einer Zulassungsstudie keinen Überlebensvorteil für Melanompatienten brachte. Das ist ein großes Problem, denn Incyte setzte stark auf den Erfolg von Epacadostat und begann eine Reihe von klinischen Studien der Phase 3, die anscheinend im Nichts verlaufen sind.

Merck war nicht der einzige große Pharmapartner von Incyte, der in der ersten Jahreshälfte Trübsal blies. Die Food and Drug Administration hat vor kurzem eine ungünstige Entscheidung über ein Medikament gegen rheumatoide Arthritis von Eli Lilly getroffen. Olumiant verkauft sich bereits gut in der EU, aber die Dosierung, die die FDA ablehnte, wird weithin als notwendig erachtet, um Patienten zu ködern, die mehrere neue Behandlungsmöglichkeiten haben.

3. Dentsply Sirona: Da kann einem das Lachen schnell vergehen

Wenn du schon mal bei einem Zahnarzt in den USA warst, bist du wahrscheinlich in einem der Stühle dieses Unternehmens gesessen, hast in eines der Spülbecken gespuckt und wurdest mit subatomaren Partikeln aus dem Bildgebungsgerät dieses Unternehmens bombardiert. Die Nachfrage nach Zahnmedizin sollte weiter steigen, aber viele wissen nicht, dass die Zahlen von Dentsply Sirona nach einer verpfuschten Fusion vor ein paar Jahren nicht mehr stimmen.

Die 5,5 Mrd-Dollar-Übernahme von Sirona Anfang 2016 durch Dentsply hat sich für die Investoren in keiner Weise ausgezahlt. Der Kauf eines Mitbewerbers sollte die Gewinnspanne durch den Wegfall der Kostenteilung steigern, aber das nachlaufende Betriebsergebnis ist nur um 15 % höher als Ende 2015.

Eine schlecht durchgeführte Fusion ist nicht das einzige Problem, das die Anleger belastet. Der Umsatz von Dentsply Sirona ging in den USA im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,9 % zurück. Die internationalen Märkte wachsen weiter, aber der Gesamtumsatz im ersten Quartal ist im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 % gesunken, wenn man die Vorteile eines schwächeren US-Dollars außer Acht lässt.

Drücken wir die Daumen

Obwohl es bisher ein schlechtes Jahr für diese drei Gesundheitswerte war, gibt es Gründe, mit besseren Zeiten zu rechnen. Dentsply ist nach wie vor ein profitables Unternehmen im Dentalmarkt, und sein breites Angebot macht es zu einem Geschäft, ohne das die meisten Zahnärzte nicht leben können.

Celgene hat nach dem Ozanimod-Debakel seinen Operations Officer entlassen, und ich denke, das Unternehmen wird in Zukunft mehr auf die Details achten. Incytes Hauptmedikament Jakafi hat eine starke Position bei der Behandlung von zwei Knochenmarkerkrankungen, und das könnte in den nächsten Jahren zu besseren Ergebnissen führen.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Cory Renauer auf Englisch verfasst und am 19.07.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Celgene.

Motley Fool Deutschland 2018