3 Robinhood-Aktien, die im Jahr 2020 100.000 Dollar in 1 Million Dollar verwandelt haben

Sean Williams
·Lesedauer: 6 Min.
Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär
Reicher Mann hält Geldsäcke Millionär

Eines der verrücktesten Jahre der Börsengeschichte ist nun vorüber. Der S&P 500 hat im ersten Quartal innerhalb weniger Wochen mehr als ein Drittel seines Wertes verloren und danach eine neunmonatige Rallye erlebt. Obwohl diese Volatilität für manche zermürbend sein kann, kam das Robinhood-Anlegern sehr zugute.

Die Online-Investing-App Robinhood ist für provisionsfreien Handel und Gratis-Aktien für neue Nutzer bekannt. So konnte sie junge Investoren anziehen. Millionen von Menschen haben im Jahr 2020 dort mit dem Trading angefangen. Das Durchschnittsalter der Robinhood-Nutzer beträgt nur 31 Jahre.

Auf der einen Seite ist es schön zu sehen, dass junge Menschen am Aktienmarkt aktiv sind. Auf der anderen Seite fehlen ihnen Erfahrung und Wissen, um erfolgreich zu investieren. Deshalb ist das Leaderboard von Robinhood (die 100 meistgehaltenen Aktien auf der Plattform) oft mit grausigen Unternehmen gefüllt.

Dennoch haben Robinhood-Investoren im Jahr 2020 drei große Gewinner gefunden. Wer die Weitsicht gehabt hätte, Anfang 2020 100.000 USD in eine dieser Robinhood-Aktien zu investieren, hätte heute weit über 1 Million USD in der Tasche.

NIO: 1,14 Millionen USD (+1.039 %)

Der chinesische Hersteller von Elektrofahrzeugen (EV) NIO (WKN: A2N4PB) hat seinen Aktionären im Jahr 2020 vierstellige Renditen beschert. Die neuntmeistgehaltene Aktie auf der Robinhood-Plattform hätte eine Investition von 100.000 USD in 1,14 Millionen USD verwandelt.

Der Grund: NIOs Chance im größten EV-Markt der Welt. Innerhalb von 15 Jahren wird erwartet, dass etwa die Hälfte aller Autoverkäufe in China EVs oder Hybride sein werden. Der Markt für Elektroautos ist in China erst im Entstehen begriffen. Hier ist also noch viel zu holen.

Die Investoren haben auch die operativen Fortschritte sowie die Bilanzen von NIO im Jahr 2020 begrüßt. Zwischen dem 1. April und dem 30. September wurden mehr als 22.000 EV-SUVs ausgeliefert. Das ist mehr, als das Unternehmen im gesamten Jahr 2019 ausgeliefert hat. Die Kapazitätserweiterung hat die Verkäufe deutlich nach oben getrieben. Die Fahrzeugmarge des Unternehmens entwickelte sich von einem negativen in einen zweistelligen positiven Prozentsatz. Zudem hat NIO kürzlich den Crossover EC6 vorgestellt, der die beiden meistverkauften SUVs des Unternehmens ergänzen wird.

Was die Bilanz anbelangt, so hat NIO seinen rasant steigenden Aktienkurs genutzt, um Aktien auszugeben. Im Jahr 2019 musste NIO seine Pläne zur Kapazitätserweiterung aufgrund von Kapitalmangel aufgeben. In Zukunft sollte Cash kein Hindernis mehr sein.

Die große Frage zu Beginn des Jahres 2021 ist, ob NIO die hohen Erwartungen der Investoren erfüllen kann, indem es an der Kapazitätsfront einen Sprung nach vorne macht. Die derzeitige jährliche Produktionsrate des Unternehmens beträgt nur etwa 50.000 bis 60.000 EVs. Wachstumsinvestoren werden diese Zahl bis Ende 2021 deutlich steigen sehen wollen.

Vaxart: 1,93 Millionen USD (+1.834 %)

Die Robinhood-Aktie mit der besten Wertentwicklung im Jahr 2020 ist der Small-Cap-Medikamentenentwickler Vaxart (WKN: A2JD8X). Dessen Produkte befinden sich in der klinischen Phase. Das Unternehmen steht auf Platz 99 der meistgehaltenen Aktien auf Robinhood und hätte aus 100.000 USD fast 2 Millionen USD gemacht.

Der Buzz um Vaxart hat mit der Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19 zu tun. Obwohl bereits zwei Impfstoffe eine Notfallzulassung (EUA) von der U.S. Food and Drug Administration erhalten haben, ist der Kandidat von Vaxart, VXA-CoV2-1, in zweierlei Hinsicht einzigartig:

VXA-CoV2-1 ist eine Tablette und damit die erste orale Lösung, die klinische Studien am Menschen erreicht. Für Menschen, die skeptisch gegenüber Spritzen sind, könnte dies ein entscheidender Schritt sein.

Präklinische Daten an Hamstern zeigen, dass VXA-CoV2-1 eine systemische und mukosale Immunität induziert. Dies impliziert einen noch größeren Schutz als die systemische Immunität, die von den EUA-zugelassenen Impfstoffen bereitgestellt wird.

Vaxart hat mit seinem führenden Impfstoffkandidaten COVID-19 klinische Studien der Phase 1 begonnen und eine Reihe von Produktionsvereinbarungen für VXA-CoV2-1 ausgearbeitet.

Allerdings ist bei Vaxart nicht alles eitel Sonnenschein. Die Securities and Exchange Commission (SEC) eröffnete im Oktober eine Untersuchung wegen des Vorwurfs, das Unternehmen habe seine Beteiligung an der Operation Warp Speed falsch dargestellt.

Derweil warten die Investoren gespannt auf neueste klinische Daten zu VXA-CoV2-1.

Plug Power: 1,13 Millionen USD (+1.026 %)

Der Anbieter von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lösungen Plug Power (WKN: A1JA81) konnte ebenfalls vierstellig zulegen. Hätte man zu Beginn des Jahres 2020 100.000 USD in die auf Platz 16 der meistgehaltenen Aktien auf Robinhood liegende Aktie investiert, hätte man jetzt mehr als 1,1 Millionen USD. Nicht schlecht!

Das wachsende Klimabewusstsein ist ein Grund, warum Plug Power in den letzten zwölf Monaten so stark gestiegen ist. Da die amerikanischen Unternehmen nach Möglichkeiten suchen, ihren ökologischen Fußabdruck zu minimieren, sind die wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Mobilitäts- und stationären Lösungen von Plug Power eine beliebte Wahl geworden. Laut den Betriebsergebnissen des Unternehmens für das dritte Quartal haben die 600 Millionen Betriebsstunden der GenDrive-Systeme im Jahr 2020 6,7 Millionen Pfund Kohlendioxid entfernt.

Ähnlich wie bei Vaxart war auch bei Plug Power die Coronavirus-Pandemie im Jahr 2020 ein wichtiger Wachstumstreiber. Die Wasserstoff-Brennstoffzellenlösungen des Unternehmens werden vor allem in Gabelstaplern eingesetzt, die in Lagerhäusern und Lebensmittelgeschäften verwendet werden. Da eine beträchtliche Anzahl von Verbrauchern im Lockdown war, ist die Nachfrage nach Online-Bestellungen und nach Artikeln in Lebensmittelgeschäften deutlich gestiegen.

Auch ist eine Strategie aus dem Jahr 2017 aufgegangen. Damals verteilte Plug Power Optionsscheine an zwei wichtige Kunden, von denen einer Amazon ist. Diese Optionsscheine basieren auf der Anzahl der Bestellungen, die Amazon bei Plug Power aufgibt. In Anbetracht des rasanten Anstiegs des Aktienkurses im Jahr 2020 ist es so gut wie sicher, dass Amazon schließlich die vollen 600 Millionen USD an Bestellungen für die Brennstoffzellentechnologie ausüben wird.

Das Management-Team von Plug Power hält einen Umsatz von 1,4 Milliarden USD bis 2024 für möglich. Das wäre mehr als die von der Wall Street geschätzten 324 Millionen USD im Jahr 2020. Mit einem solchen Wachstum bleibt Plug Power ein teurer, aber interessanter Wachstumswert, den man im Auge behalten sollte.

The post 3 Robinhood-Aktien, die im Jahr 2020 100.000 Dollar in 1 Million Dollar verwandelt haben appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon. Sean Williams besitzt Aktien von Amazon. Dieser Artikel erschien am 29.12.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021