3. Liga: Paderborn baut Führung aus - Magdeburg 0:0 gegen Wehen

SID
3. Liga: Paderborn baut Führung aus - Magdeburg 0:0 gegen Wehen

Der SC Paderborn hat in der 3. Fußball-Liga seine Tabellenführung am 15. Spieltag weiter ausgebaut. Die Ostwestfalen gewannen gegen den VfL Osnabrück mit 3:0 (1:0). Ben Zolinski (37./63.), der zuvor seinen Vertrag beim SCP bis 2020 verlängert hatte, traf zweimal. Das dritte Paderborner Tor ging auf das Konto von Robin Krauße (61.).
Verfolger 1. FC Magdeburg kam gegen den SV Wehen Wiesbaden über ein 0:0 nicht hinaus. Der Europapokalsieger der Pokalsieger von 1974 rangiert sechs Zähler hinter Paderborn (37 Punkte) auf Platz drei. Aufgrund der besseren Tordifferenz bleibt Fortuna Köln (ebenfalls 31 Zähler) Zweiter. Am Freitag hatten die Fortunen bei Preußen Münster 1:1 (1:1) gespielt. 
Die SpVgg Unterhaching machte durch ein 3:1 (0:1) beim FSV Zwickau weiteren Boden gut. Nico Antonitsch (17.) traf für die Hausherren zur Führung. Stephan Hain (61., Foulelfmeter/72./81.) sorgte mit einem Hattrick in der zweiten Halbzeit für die Wende zugunsten der Münchner Vorstädter. Zwickaus Bentley Baxter Bahn sah wegen wiederholten Foulspiels (74.) die Gelb-Rote Karte.
Der SV Meppen ließ sich vom Chemnitzer FC beim 3:2 (0:1) zu Beginn überraschen. Björn Kluft (1.) zeichnete per Blitztor für die Führung verantwortlich. Benjamin Girth (56./62.) sorgte per Doppelschlag für das 2:1 der Emsländer. Doch Miroslaw Slawow (65.) glich für die Chemnitzer aus. Girth (88.) sicherte Meppen mit seinem dritten Treffer den Dreier.
Einen Rückschlag musste Carl Zeiss Jena durch das 1:3 (1:0) beim VfR Aalen verkraften. Sören Eismann (45.+2) schoss die Gäste in Front, Rico Preißinger (47.) glich aus und Sebastian Vasiliadis (56./67.) markierte das 2:1 und 3:1 für die Aalener. 
Die Würzburger Kickers gewannen 1:0 (1:0) gegen den Halleschen FC. Marco Königs (54.) gelang das Siegtor für den Zweitliga-Absteiger, flog aber wegen unsportlichen Verhaltens (56.) per Ampelkarte vom Platz.