3. Liga: Magdeburg klettert auf Platz eins - Köln hält Kontakt zur Spitze

SID
3. Liga: Magdeburg klettert auf Platz eins - Köln hält Kontakt zur Spitze

Der 1. FC Magdeburg hat zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga vom SC Paderborn übernommen. Das Team von Trainer Jens Härtel siegte zum Auftakt des zwölften Spieltages 2:0 (2:0) beim VfL Osnabrück. Fortuna Köln hielt durch sein 2:0 (0:0) am Freitagabend gegen Rot-Weiß Erfurt den Kontakt zur Spitzengruppe. Der Hallesche FC bezwang die SG Sonnenhof Großaspach 3:0 (2:0).
Magdeburgs Björn Rother (14.) und Philip Türpitz mit einem Handelfmeter (22.) sorgten in Osnabrück früh für klare Verhältnisse. Mit 30 Punkten steht Magdeburg an der Spitze, Paderborn (28) kann am Samstag mit einem Sieg gegen Werder Bremen II aber wieder vorbeiziehen. Osnabrück steckt hingegen weiter auf dem vorletzten Platz fest. 
Köln hatte lange Mühe mit dem tapfer kämpfenden Schlusslicht Erfurt. Daniel Keita-Ruel erlöste die Gastgeber mit einem sehenswerten Seitfallzieher in der 74. Minute. Hamdi Dahmani scheiterte 13 Minuten später zuerst vom Elfmeterpunkt an Torwart Philipp Klewin, verwertete aber den Abpraller zur Entscheidung. Damit hielt die Fortuna auf Relegationsrang drei mit 27 Punkten den Abstand zu Magdeburg.
Martin Röser (16.) und Mathias Fetsch per Doppelpack (20./89.) festigten Halles Platz im Tabellenmittelfeld und schoben den HFC bis auf zwei Punkte an Großaspach (15) heran.