3. Liga: Karlsruhe verpasst Sieg im Topspiel

Der Karlsruher SC hat seine Aufholjagd nicht fortsetzen können. Beim Tabellendritten Wehen Wiesbaden spielte der Absteiger aus Liga zwei 1:1 und verpasste es damit, auf den vierten Rang vorzurücken.

Der Karlsruher SC hat seine Aufholjagd nicht fortsetzen können. Beim Tabellendritten Wehen Wiesbaden spielte der Absteiger aus Liga zwei 1:1 und verpasste es damit, auf den vierten Rang vorzurücken.

Mit 37 Zählern bleibt der KSC vorerst Sechster und hat weiterhin sechs Punkte Rückstand auf Wiesbaden. Die Partie wurde 15 Minuten später angepfiffen, weil der KSC-Sonderzug aufgehalten wurde.

Dafür wurden die Gästefans früh entschädigt, als Fabian Schleusener (6.) Karlsruhe in Führung brachte. Kurz vor der Pause hatte der Stürmer auch das 2:0 auf dem Fuß, wurde aber vor dem Strafraum per Notbremse von Sascha Mockenhaupt gestoppt. Der Wiesbadener sah für die Aktion die Rote Karte. In Unterzahl glich Stephan Andrist (80.) aus.

Lotte schlägt Aalen

Die Sportfreunde Lotte setzten sich 2:0 (1:0) gegen den VfR Aalen durch und rehabilitierten sich damit von der deutlichen 0:5-Niederlage bei Tabellenführer Paderborn am vergangenen Spieltag.

Die Tore erzielten Kevin Freiberger (16.) und Maximilian Oesterhelweg (76.). Mit 28 Zählern steht die Mannschaft von Trainer Andreas Golombek im gesicherten Mittelfeld.

Mehr bei SPOX: 2. Liga, 21. Spieltag: Fortuna empfängt Sandhausen - Nürnberg mit Pflichtaufgabe | Standardsituationen in der Bundesliga: Im ruhenden Ball liegt die Kraft | Nachfolger des erkrankten Strasser: Frontzeck ist neuer FCK-Trainer