Dresden marschiert - 1860 patzt im Aufstiegsrennen

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Dynamo Dresden behält den direkten Wiederaufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga fest im Visier.

Die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski gewann am 25. Spieltag das Sachsen-Derby beim FSV Zwickau mit 2:0 (2:0) und thront mit 47 Punkten an der Tabellenspitze.

Audiobeweis - Der 3. Liga-Podcast, die neue Folge jetzt hier anhören!

Pascal Sohm (38.) und Christoph Daferner (45.+2/Handelfmeter) stellten den dritten Dynamo-Sieg in Serie kurz vor dem Seitenwechsel sicher. (3. Liga: Die Tabelle)

Allerdings gaben sich auch Dresdens Verfolger keine Blöße. Der FC Ingolstadt besiegte den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (0:0) durch das späte Tor von Justin Butler (85.) und liegt weiter nur drei Punkte hinter Dynamo.

3. Liga: 1860 München patzt

Zwei Zähler dahinter folgt Hansa Rostock, der frühere Bundesligist setzte sich gegen Waldhof Mannheim mit 1:0 (1:0) durch. (3. Liga: Spielplan und Ergebnisse)

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in 3.Liga Pur im TV auf SPORT1

Hinter dem Spitzentrio ließ 1860 München Federn. Die Löwen verloren 1:2 (0:1) beim 1. FC Saarbrücken und liegen nun vier Punkte hinter dem Aufstiegs-Relegationsplatz.

Einen Zähler besser ist Stadtrivale Türkgücü nach dem 1:0 (1:0) beim Tabellenletzten VfB Lübeck.

Einen Befreiungsschlag schaffte der MSV Duisburg. Im Duell ehemaliger Erstligisten besiegten die Zebras beim Debüt von Trainer Pawel Dotschew die SpVgg Unterhaching mit 2:1 (1:1) und verließen mit 24 Punkten zumindest vorläufig die Abstiegsränge.

Connor Krempicki (79.) bescherte Dotschew einen perfekten Einstand. Ausgerechnet dessen Ex-Klub Viktoria Köln kann den MSV am Sonntag aber wieder auf Rang 17 verdrängen.