Mölders mit Geniestreich - Eintracht klopft oben an

·Lesedauer: 1 Min.
Mölders mit Geniestreich - Eintracht klopft oben an
Mölders mit Geniestreich - Eintracht klopft oben an

Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig hat mit den dritten Sieg in den vergangenen vier Spielen in der 3. Fußball-Liga seine Aufstiegsambitionen unterstrichen.

Die Niedersachsen bezwangen Türkgücü München mit 2:0 (1:0) und kletterten auf den dritten Tabellenplatz.

Lion Lauberbach (17.) und Bryan Henning (48.) erzielten die Tore für die Braunschweiger, die sich gut erholt von der 1:2-Heimpleite vor drei Wochen gegen Wehen zeigten. (NEWS: Alles zur 3. Liga)

Auf Rang vier verbesserte sich der 1. FC Kaiserslautern mit dem 1:0 (0:0) gegen den SV Wehen Wiesbaden - dem zweiten Dreier in Folge.

Beim FCK war Marlon Ritter (68., Foulelfmeter) erfolgreich. (3. Liga: Spielplan und Ergebnisse)

Für ein echtes Highlight sorgte beim hart erkämpften 3:2 (1:1) über den MSV Duisburg das Team von 1860 München. Sascha Mölders glänzte mit einer ganz starken Einzelleistung zum zwischenzeitlichen 2:1.

Der frühere Bundesliga-Akteur ließ nach einer sehenswerten Ballannahme am langen Pfosten zunächst mit zwei Haken die Defensive der Zebras alt aussehen, ehe der 36-Jährige ins kurze Ecke vollstreckte und damit seinen Anteil daran hatte, dass sich die Münchner auf Rang 12 verbesserten. (SERVICE: Tabelle von La Liga)

Den Siegtreffer für 1860 markierte Marcel Bär (73.), Duisburg ist Drittletzter.

Am Tabellenende erkämpfte sich Schlusslicht TSV Havelse ein 0:0 beim SC Freiburg II.

Im Duell zweier Teams aus dem Tabellenmittelfeld setzte sich Borussia Dortmund II mit 2:1 (1:0) beim Halleschen FC durch.

Am Freitag hatte der 1. FC Saarbrücken seine Durststrecke von drei Spielen ohne Sieg beendet und 4:2 (1:0) beim SC Verl gewonnen.


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.