3. Liga: Alle Informationen zur 3. Liga

Die 3. Liga sorgt seit Jahren für Begeisterung unter den deutschen Fußballfans. SPOX versorgt euch mit den wichtigsten Informationen zu den Spielern, Vereinen und der Geschichte der dritthöchsten deutschen Spielklasse, die seit diesem Jahr auch in der FIFA-Videospiel-Reihe vertreten ist .

Die 3. Liga sorgt seit Jahren für Begeisterung unter den deutschen Fußballfans. SPOX versorgt euch mit den wichtigsten Informationen zu den Spielern, Vereinen und der Geschichte der dritthöchsten deutschen Spielklasse, die seit diesem Jahr auch in der FIFA-Videospiel-Reihe vertreten ist.

Wann wurde die 3. Liga gegründet?

Um eine höhere Leistungsdichte nach der 2. Liga zu gewährleisten, beschloss die DFL im Jahre 2006 eine Reform und führte mit der 3. Liga eine eingleisige Profiliga ein. Teilnehmen an dieser durften die drei Zweitligaabsteiger der Saison 2007/08 sowie die Dritt- bis Zehntplatzierten der beiden Regionalliga-Staffeln. Das erste Spiel der neu gegründeten 3. Liga fand dann am 25. Juli 2008 statt, Rot-Weiß Erfurt traf damals auf Dynamo Dresden.

Wo kann ich die 3. Liga verfolgen?

Fans der 3. Liga dürfen sich freuen. Ab der Saison 2017/18 wird dieTelekom alle 380 Ligaspiele übertragen. Voraussetzung, um die Spiele zu verfolgen, ist ein Abo des Angebots Entertain TV. Dies kann auch mobil über beispielsweise Tablets oder Smartphones in Form von Streams abgerufen werden. Zudem wird die ARD sowie deren dritten Programme bis zu 120 Begegnungen live produzieren.

In gewohnter Form kommt der Fußballfan auch in der Sportschau auf seine Kosten. Wie der öffentlich-rechtliche Sender bestätigte, werden auch wieder jeden Samstag die Höhepunkte von drei bis vier Topbegegnungen des Spieltags gezeigt.

Wacken sponsert Carl Zeiss Jena

Bereits vor der Saison sorgt Carl Zeiss Jena für Furore in der 3. Liga: Die Jerseys des Aufsteigers sind der Verkaufsschlager zur neuen Saison. Grund dafür ist, dass das Trikot der Thüringer in Zukunft die Wacken Foundation zieren wird. Zuvor war die Metalcore-Band Heaven Shall Burn Trikotsponsor. Nun verzichteten die Musiker für die Stiftung auf die Frontseite des Jerseys.

Die Vereine der 3. Liga in der Saison 2017/18

  • Würzburger Kickers
  • Karlsruher SC
  • SC Paderborn 07
  • VfR Aalen
  • Hansa Rostock
  • VfL Osnabrück
  • SV Wehen Wiesbaden
  • Rot-Weiß Erfurt
  • Chemnitzer FC
  • Preußen Münster
  • Hallescher FC
  • Fortuna Köln
  • Sonnenhof Großaspach
  • SV Werder Bremen II
  • 1. FC Magdeburg
  • FSV Zwickau
  • Sportfreunde Lotte
  • SV Meppen (Aufsteiger)
  • Carl Zeiss Jena (Aufsteiger)
  • SpVgg Unterhaching (Aufsteiger)

Wie lautet der erste Spieltag der 3. Liga 2017/18?

Uhrzeit Heimteam Auswärtsteam Ergebnis
21.7., 20.30 Uhr Karlsruher SC VfL Osnabrück 2:2
22.7., 14 Uhr SV Werder Bremen II SpVgg Unterhaching
22.7., 14 Uhr Rot-Weiß Erfurt Preußen Münster
22.7., 14 Uhr Sportfreunde Lotte Hansa Rostock
22.7., 14 Uhr Hallescher FC SC Paderborn
22.7., 14 Uhr Fortuna Köln VfR Aalen
22.7., 14 Uhr Wehen Wiesbaden Carl-Zeiss Jena
22.7., 14 Uhr SV Meppen Würzburger Kickers
23.7., 14 Uhr SG Sonnenhof Großaspach 1. FC Magdeburg
23.7., 14 Uhr Chemnitzer FC FSV Zwickau

Die Aufsteiger der 3. Liga der letzten Jahre

Saison 1. Aufsteiger 2. Aufsteiger 3. Aufsteiger
2016/17 MSV Duisburg Holstein Kiel Jahn Regensburg
2015/16 Dynamo Dresden Erzgebirge Aue Würzburger Kickers
2014/15 Arminia Bielefeld MSV Duisburg -
2013/14 1. FC Heidenheim RB Leipzig SV Darmstadt
2012/13 Karlsruher SC Arminia Bielefeld -
2011/12 SV 1916 Sandhausen VfR Aalen -
2010/11 Eintracht Braunschweig Hansa Rostock -
2009/10 VfL Osnabrück Erzgebirge Aue -
2008/09 1. FC Union Berlin Fortuna Düsseldorf -

Wer steigt aus der 3. Liga ab?

Anders als in der Bundesliga und der 2. Liga gibt es drei fixe Absteiger. Die Relegation wird dafür auf der Ebene der Regionalligen ausgespielt. In der Saison 2017/18 kam es aber zu einem kuriosen Ereignis. Der SC Paderborn wäre eigentlich abgestiegen. Dadurch, dass der TSV 1860 München keine Lizenz für die 3. Liga erhielt, nahm der SCP den Platz der Münchner Löwen ein.

Die Absteiger aus der 3. Liga der letzten Jahre

Saison 1. Absteiger 2. Absteiger 3. Absteiger
2016/17 TSV 1860 München (keine Lizenz beantragt) 1. FSV Mainz 05 II FSV Frankfurt
2015/16 Stuttgarter Kickers Energie Cottbus VfB Stuttgart II
2014/15 Borussia Dortmund II SpVgg Unterhaching Jahn Regensburg
2013/14 SV Elversberg Wacker Burghausen 1. FC Saarbrücken
2012/13 SV Babelsberg 03 Kickers Offenbach Alemannia Aachen
2011/12 Rot-Weiß Oberhausen Carl Zeiss Jena SV Werder Bremen II
2010/11 FC Bayern München II TuS Koblenz (keine Lizenz erhalten) Rot-Weiß Ahlen (Insolvenz)
2009/10 Borussia Dortmund II Holstein Kiel Wuppertaler SV
2008/09 Kickers Emden (Lizenzentzug) VfR Aalen Stuttgarter Kickers

Wie läuft die Relegation zur 3. Liga ab?

Die fünf Meister aus den Regionalligen, sowie der Zweite der Südwest-Staffel werden zu drei Relegationspartien zusammengelost. Der Meister der Staffel Südwest kann dabei jedoch nicht auf den Zweitplatzierten der gleichen Staffel treffen. In Hin- und Rückspiel werden gemäß der Auswärtstorregel die drei Aufsteiger ermittelt. Der Sieger der Relegationsbegegnung steigt automatisch in die 3. Liga auf.

Die Aufsteiger in die 3. Liga der letzten Jahre

Saison 1. Aufsteiger 2. Aufsteiger 3. Aufsteiger
2016/17 FC Carl Zeiss Jena SV Meppen SpVgg Unterhaching
2015/16 SSV Jahn Regensburg Sportfreunde Lotte FSV Zwickau
2014/15 Würzburger Kickers Werder Bremen II 1. FC Magdeburg
2013/14 SG Sonnenhof Großaspach SC Fortuna Köln 1. FSV Mainz 05 II
2012/13 Holstein Kiel SV Elversberg RB Leipzig
2011/12 Hallescher FC Stuttgarter Kickers Borussia Dortmund II
2010/11 Chemnitzer FC SV Darmstadt 98 Preußen Münster
2009/10 SV Babelsberg 03 VfR Aalen 1. FC Saarbrücken
2008/09 Holstein Kiel 1. FC Heidenheim Borussia Dortmund II

3. Liga: Die Abschlusstabelle der Saison 2016/17

Platz Verein Tordifferenz Punkte
1. MSV Duisburg (A) 20 68
2. Holstein Kiel (A) 34 67
3. SSV Jahn Regensburg (A) 12 63
4. 1. FC Magdeburg 17 61
5. VfR Aalen 16 57
6. FSV Zwickau -7 56
7. VfL Osnabrück 3 54
8.
SV Wehen Wiesbaden
3 53
9. Chemnitzer FC 3 52
10. Preußen Münster 6 51
11. SG Sonnenhof Großaspach 0 51
12. Sportfreunde Lotte -1 48
13. Hallescher FC -5 48
14. Rot-Weiß Erfurt -13 47
15. Hansa Rostock -2 46
16. Fortuna Köln -22 46
17. Werder Bremen II -16 45
18. SC Paderborn 07 -19 44
19. FSV Mainz 05 II -17 40
20. FSV Frankfurt -12 25

Die Rekordspieler der 3. Liga

Spieler Partien
Robert Müller 272
Alf Mintzel 270
Fabian Stenzel 269
Tim Danneberg
268
Anton Fink 250
Thomas Geyer 233
Jens Truckenbrod 233
Alexander Dercho 232
Marcel Ziemer 232
Sascha Pfeffer 224

Die Rekordtorschützen der 3. Liga

Spieler Einsätze Tore
Anton Fink 250 113
Marcel Ziemer 232 74
Zlatko Janjic 172 62
Marcel Reichwein 251 59
Pascal Testroet 189 58
Marc Schnatterer 176 57
Kingsley Onuegbu 162 56
Carsten Kammlott 167 55
Dominik Stroh-Engel 153 54
Fabian Klos 101 53

Mehr bei SPOX: Alles über die NLZ`s in Deutschland | Alle Infos zur A-Junioren-Bundesliga 2017/18 | DFB verkündet: FIFA 18 mit 3. Liga und DFB-Pokal