3 Gründe, warum die Pinterest-Aktie eine Haupt-Beteiligung in meinem Portfolio bleibt

·Lesedauer: 3 Min.

Die Pinterest-Aktie (WKN: A2PGMG) hat sich in mein Portfolio hineingemausert. Und das inzwischen mit einem deutlichen Gewicht. Ich möchte dich nicht mit den Details langweilen und das Gewicht hat sich zugegebenermaßen ein wenig verändert. Trotzdem ist die Aktie noch im mittleren einstelligen Prozentbereich in meinem Depot gewichtet.

Das wird auch so bleiben. Ich halte die Pinterest-Aktie langfristig orientiert. Die kurzfristige Volatilität ist mir dabei eigentlich egal. Wenn überhaupt überlege ich noch, ob ich die Aktie ein weiteres Mal nachkaufen soll. Als Foolisher Investor dürfte dir das bekannt vorkommen.

Hier sind jedenfalls drei Gründe, warum die Pinterest-Aktie auch eine Haupt-Position in meinem Portfolio bleibt. Vielleicht zeigt dir das zumindest, dass die Chance langfristig orientiert alles andere als gering ist.

Pinterest-Aktie: Viele Wachstumsmöglichkeiten!

Ein erster Grund, warum die Pinterest-Aktie in meinem Depot prominent vertreten bleibt, hängt mit den vielen Wachstumsmöglichkeiten zusammen. Blicken wir ein wenig aufs Detail: Derzeit weist das soziale Netzwerk 478 Mio. aktive Nutzer auf, die es zusammengenommen auf 485 Mio. US-Dollar Umsatz gebracht haben. Der durchschnittliche Umsatz lag dabei bei 1,04 US-Dollar. Eine Bestandsaufnahme, die dir vielleicht bekannt vorkommt.

Alle drei Zahlen zeigen mir ein deutliches Wachstumspotenzial. Die Nutzerbasis könnte sich, global gesehen, locker noch einmal verdoppeln. Umsatzseitig ist die Ausgangslage sogar vergleichsweise klein, mit einem Wachstum von derzeit 78 und 105 % im nächsten Quartal (ca.) dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, wann sich die Erlöse ein weiteres Mal verdoppeln.

Eine wichtige Kennzahl sind außerdem die durchschnittlichen Umsätze je Nutzer. Die Werte steigen hier teilweise rasant, liegen jedoch noch immer deutlich hinter der Peer-Group der sozialen Netzwerke. Auch mit diesem Fokus erkenne ich: Wachstumspotenzial ist bei der Pinterest-Aktie vorhanden. Und das aus vielen verschiedenen Gründen.

Beste Monetarisierungsmöglichkeiten!

Ein zweiter Grund, weshalb ich an die Pinterest-Aktie langfristig orientiert glaube, hängt mit den Monetarisierungsmöglichkeiten zusammen. Wobei das womöglich eher eine Glaubensfrage ist, bei der ich insgesamt positiv gestimmt bin. Das soziale Netzwerk bedient schließlich eine Nische, aber immerhin eine kreative Nische mit Vermarktungspotenzial.

Die Kombination aus Kreativität und Konsum erscheint mir persönlich jedenfalls naheliegend. In einem ersten Schritt dürfte es daher vor allem darum gehen, Nutzer zu bewegen, die ideal geschalteten Werbeanzeigen in ihre Nutzung und ins Konsumverhalten einzubinden. Inspiration und Tatendrang können auch mit Konsum einhergehen.

Mittel- bis langfristig bin ich jedoch überzeugt davon, dass die Plattform auch für Unternehmen interessant werden könnte. Vielleicht ergibt sich die Möglichkeit, dass Konzerne und Unternehmen ihre Produkte vorstellen, dekorieren oder mit ihnen arbeiten, um den Kunden Möglichkeiten und Wege aufzuzeigen. Dekoration und Lifestyle sind schließlich größere Bereiche in diesem Netzwerk. Mit einer solchen Adaption könnte die Pinterest-Aktie erst an der Spitze dessen kratzen, was langfristig orientiert und umsatzseitig vorhanden ist. Mit fast einer halben Milliarde Nutzer ist die Plattform werbetechnisch jedenfalls überaus relevant.

Pinterest-Aktie: Klein, aber oho!

Zu guter Letzt attestiere ich der Pinterest-Aktie aufgrund dieser Ausgangslage ein Bewertungsmaß, das klein, aber oho ist. Die derzeitige Marktkapitalisierung liegt bei knapp 37 Mrd. US-Dollar. Gemessen an den Quartalsumsätzen und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 18,5 ist das natürlich alles andere als preiswert. Die Umsätze dürften jedoch stark weiterwachsen, was das langfristig orientiert gehörig relativieren könnte.

Zudem: Wenn ich das Verdopplungspotenzial der Umsätze an vielen Fronten würdige, so glaube ich: Die derzeitige Bewertung könnte insgesamt sehr preiswert für die langfristige Vision sein. Darauf baue ich jedenfalls weiterhin auf, mit einer größeren Beteiligung in meinem Portfolio.

Der Artikel 3 Gründe, warum die Pinterest-Aktie eine Haupt-Beteiligung in meinem Portfolio bleibt ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.