3 Gründe, warum Millionäre immer reicher werden

·Lesedauer: 2 Min.

Im letzten Jahr (2020) ist die Zahl der in Deutschland lebenden Millionäre (in US-Dollar gerechnet) um 4,7 % auf 1.535.100 gestiegen. Weltweit ist sie um 6,3 % auf 20,8 Mio. Menschen gestiegen. Dabei ist das Vermögen dieser Menschen allerdings nicht außergewöhnlich stark um 7,6 % auf 80 Billionen US-Dollar gestiegen.

Viele Berichte suggerieren, dass die Millionäre nur ihren Luxus genießen. Meist ist jedoch genau das Gegenteil der Fall. So stecken die Vermögen häufig in den selbst aufgebauten Firmen und mit einer 40-Stunden-Woche wäre der Aufbau der Vermögen ebenfalls nicht machbar gewesen.

Hier sind drei Gründe, warum einige Menschen immer mehr Vermögen aufbauen.

1. Millionäre setzen sich Ziele

Unabhängig davon, wie viel Vermögen wir gerade besitzen, ist der Entschluss, mehr Vermögen aufzubauen, entscheidend. Nur wenn wir unser Ziel aufschreiben und es uns immer vor Augen halten, unternehmen wir im Alltag die richtigen Schritte. Entscheidend ist also nicht die aktuelle finanzielle Situation, sondern für welchen Weg wir uns entscheiden.

2. Schritt für Schritt zu mehr Vermögen

Menschen werden nicht durch Zufall immer reicher, sondern weil sie jeden Tag entsprechend handeln. Für sie zählt meist jeder Cent, obwohl sie kleine Beträge vernachlässigen könnten. So wird beispielsweise keiner der Millionäre mehr ausgeben, als er einnimmt. Im Gegenteil: Meist treiben sie die Sparsamkeit sogar auf die Spitze. Wer nur diese eine Regel befolgt, wird stetig mehr Vermögen aufbauen.

3. Millionäre investieren

Unsere Gruppe der reichen Menschen wird aber nicht nur durch ihren Fleiß und die Sparsamkeit reicher, sondern hauptsächlich, weil sie das Geld dauerhaft klug investiert. So geht aus Studien hervor, dass Millionäre im letzten Jahr vor allem über Aktien und Immobilien mehr Vermögen aufgebaut haben. Langfristig ist so eine Durchschnittsrendite von 7 % keine Seltenheit.

Die meisten Menschen besitzen hingegen keine Investments und halten das Geld auf dem Konto. Hier verliert es jedoch permanent an Kaufkraft. Nehmen wir nun den Zeitraum von nur 30 Jahren und wir erkennen, warum einige Menschen ihr Vermögen mehr als versiebenfachen, während es bei der Masse mehr als die Hälfte an Kaufkraft verliert.

Ein interessantes Experiment

In diesem Zusammenhang ist ein Experiment interessant, bei dem einer Gruppe von Menschen 10.000 Euro zur Verfügung gestellt wurde. Nach einem Jahr wurden sie befragt, wie sich der Betrag entwickelt hat. 80 % der Menschen hatten ihn komplett ausgegeben. 16 % konnten den Betrag erhalten und nur 4 % schafften es, ihn zu vermehren. Das Experiment zeigt eindrucksvoll, dass nur das dauerhaft richtige Verhalten zu mehr Vermögen führt.

Der Artikel 3 Gründe, warum Millionäre immer reicher werden ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.