3 Gründe, warum intelligente Investoren jetzt in Öl investieren

Motley Fool Investmentanalyst

Gute Investoren verdienen Geld auf verschiedene Art und Weise, aber eine Sache, die sie typischerweise gemeinsam haben, ist die Fähigkeit, Gelegenheiten zu erkennen, wenn sie sich ergeben, und sie optimal zu nutzen. Der Energiesektor hat in den letzten Jahren eine extreme Volatilität erlebt, da die enormen Preisbewegungen bei Rohöl und Erdgas in vielen Märkten der Branche zu wilden Schwankungen geführt haben. Kluge Investoren haben große Aufmerksamkeit auf die Ölvorräte gesetzt, in der Hoffnung, starke zukünftige Aktien unter den Topnamen der Branche zu finden. Drei Dinge machen Ölaktien gerade sehr interessant.

1. Ölaktien sind billig

Viele Ölaktien haben in den letzten Jahren enorme Verluste hinnehmen müssen, da ihre Gewinne aufgrund der schwächeren Energiepreise gesunken sind und sie deshalb jetzt auf einem attraktiven und günstigen Niveau gehandelt werden. Viele Energieunternehmen hatten erhebliche Investitionen getätigt, als das Öl bei über 100 US-Dollar pro Barrel gehandelt wurde, was den Rückgang noch verschärfte. Das Ergebnis waren massive Anlagenverkäufe im gesamten Energiesektor, oft zu günstigen Preisen im Vergleich zu dem, was sie wenige Jahre zuvor noch gekostet hatten.

Langjährige Energieinvestoren verstehen, dass die Öl- und Gasindustrie zyklisch ist und Boom-Perioden, die sich mit Einbrüchen abwechseln, zwangsläufig dazugehören. Aber die Branche bietet klugen Investoren auch die Möglichkeit, die Früchte zu ernten, wenn die Branche sich zwangsweise irgendwann wieder erholt und hochwertige Unternehmen wieder bessere Ergebnisse sehen.

2. Ölaktien zahlen Dividenden

Dividendenaktien sind für Einkommensinvestoren zu einer Notwendigkeit geworden, um die nötigen Portfolioeinnahmen zu erzielen, da traditionelle einkommensträchtige Vermögenswerte wie Anleihen seit Jahren extrem niedrige Zinsen aufweisen. Das hat zu einem enormen Anstieg der Bewertungen unter den meisten Dividendenaktien geführt. Selbst defensive Namen haben jetzt ein Kurs-Gewinn-Verhältnis, das sonst nur kleinen wachstumsstarken Unternehmen mit viel besseren Aussichten auf Expansion vorbehalten gewesen wäre.

In einem Umfeld, in dem fast alle Dividendenaktien zu teuer geworden sind, war der Energiesektor die Ausnahme. Viele ertragsstarke Öl- und Gasaktien sind als Master Limited Partnerships strukturiert, die einen Großteil ihrer Erträge als Dividenden ausschütten und für die Anleger damit äußerst wertvoll sind. Die Nervosität in diesem Sektor hat die Bewertungen niedrig gehalten, auch für Unternehmen, die nicht so stark mit den Höhen und Tiefen der Preise konfrontiert sind. Es stimmt, dass einige Energieaktien in schwierigen Zeiten auf Dividendenkürzungen zurückgreifen mussten, um das Kapital zu schonen. Dennoch haben die Unternehmen mit der höchsten Qualität Mittel und Wege gefunden, um diese Dividenden aufrechtzuerhalten. Indem sie bereit sind, ein gewisses Risiko einzugehen, können sich Einkommensinvestoren die Energieaktien kaufen, die ein höheres Potential bieten, als diejenigen, die aufgeblähte Preise für Aktien in anderen Sektoren ohne dieselben Aussichten bezahlen.

3. Ölaktien haben Wachstumspotential durch steigende Energiepreise

Energieaktien können aber nicht nur bei steigenden Öl- und Gaspreisen zu den Gewinnern gehören. Viele Unternehmen haben Wachstumsinitiativen auf den Weg gebracht, die ihr Geschäft dramatisch ausweiten könnten. Bei der Exploration und Produktion haben regelmäßige Fortschritte bei den Bohrmethoden dazu geführt, dass Gebiete, die einst als völlig erschöpft galten, jetzt wieder Entwicklungsmöglichkeiten bieten können. Die Entdeckung dieser Gebiete ? oft in Regionen, die nicht über eine umfangreiche Energieinfrastruktur verfügen ? hat zu einem Boom bei der Nachfrage nach neuen Pipelines und anderen Energietransportanlagen geführt. Inzwischen prüfen auch die größten Akteure der Branche die Übernahmemöglichkeiten, um ihren Einfluss aufrechtzuerhalten. All diese Faktoren summieren sich zu Wachstumschancen für den Energiesektor.

Smarte Investoren suchen nach Möglichkeiten, wo immer sie sich bieten, und der Energiesektor ist jetzt ein großartiger Ort, um mit der Suche anzufangen. Zwischen Schnäppchenpreisen und Wachstumspotenzial ist es gerade jetzt sinnvoll, sich darauf zu konzentrieren.

3 Trends, die Investoren kennen müssen

Die Welt ändert sich und du könntest dabei als Investor das Nachsehen haben. Möchtest du nicht lieber auf der Welle großer Trends mitsurfen? In unserem neuen Sonderberich erklären dir die Top-Analysten von Motley Fool 3 aktuell wichtige Trends und wie du als Investor davon profitieren kannst. Klick hier und hol dir den kostenlosen Bericht.

Dieser Artikel wurde von Dan Caplinger auf Englisch verfasst und am 27.09.2017 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2017