3 Gründe, warum du jetzt 10.000 Euro in einen ETF investieren solltest

·Lesedauer: 2 Min.
Square-Aktie Bankgeschäft
Square-Aktie Bankgeschäft

10.000 Euro in einen ETF investieren? Vielleicht. Der erste Grund, weshalb man einen solchen Schritt gehen sollte, hängt mit den eigenen langfristigen Zielen zusammen. Wer als passiver Investor jetzt den Grundstein für ein Vermögen legen möchte, aber nicht zu viel Aufwand investieren will, der kann auf einen Indexfonds setzen.

Mit 10.000 Euro kann man grundsätzlich viel erreichen. Selbst eine durchschnittliche marktübliche Rendite kann mit dem Faktor Zeit eine Menge erreichen. Sparplanrechner können zeigen, was hier funktionieren kann.

Trotzdem sollte man Vorsicht walten lassen, wenn man jetzt einen solchen Betrag in einen ETF investieren will. Blicken wir auf zwei weitere „Gründe“ oder Einschränkungen, die man dabei beherzigen muss.

10.000 Euro in einen ETF investieren: Den Dip nutzen?

Wer jetzt 10.000 Euro in einen ETF auf den breiten Markt investieren möchte, der will vielleicht den Dip nutzen. DAX, S&P 500 und andere marktbreite Indizes korrigierten bereits ein wenig. Ein günstigeres Niveau zu nutzen kann das Renditepotenzial erhöhen.

Allerdings sollten Foolishe Investoren bedenken: Es muss nicht zwangsläufig der Tiefpunkt erreicht sein. Nein, Inflation und steigende Zinsen können auch tiefere Einstiegsmöglichkeiten ergeben. Deshalb ist das Nutzen des Dips für mich von zwei weiteren Faktoren abhängig, vor allem mit 10.000 Euro. Idealerweise hat man entweder noch einen weiteren Cash-Betrag auf der hohen Hand, den man investieren könnte.

Auch ein ETF-Ansatz kann schließlich davon leben, dass man regelmäßig an Tiefpunkten investiert. Oder einen Draw-Down maximal ausreizt, um zu investieren. Selbst ein zeitliches Streuen, wenn die 10.000 Euro das maximale Vermögen sind, ist eine Option.

Aber es gibt auch noch ein anderes Merkmal, warum es einen guten Grund geben kann, jetzt 10.000 Euro in einen ETF zu investieren. Das wiederum hängt mit dem Faktor Zeit zusammen.

Du hast die Geduld, lange Zeiten auszusitzen

Jetzt 10.000 Euro in einen ETF zu investieren sollte nämlich im Zweifel mit einer Menge Geduld erfolgen. Wie gesagt: Wir können nicht mit Sicherheit sagen, ob das Timing jetzt gerade günstig ist oder ob es weiter bergab geht. Für beide Perspektiven gibt es Indikatoren und mögliche Gründe. Das ist im Zweifel nicht entscheidend, wenn man passiv über etliche Jahre oder, noch besser, Jahrzehnte investiert.

Mit einer solchen Haltedauer ist das Timing Nebensache. Es geht primär darum, möglichst langfristig von den Gewinnen und der Performance eines breiten Marktes zu profitieren, die selbst extreme, volatile Phasen im langfristigen Verlauf glättet. Wer die Zeit, aber auch die Geduld und Resilienz besitzt, der kann ebenfalls über einen solchen Schritt nachdenken. Wie gesagt: Mit 10.000 Euro kann man den Grundstein für sein Vermögen legen.

Der Artikel 3 Gründe, warum du jetzt 10.000 Euro in einen ETF investieren solltest ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.