3 Gründe, warum ich jetzt überlege, weiter in die Novo Nordisk-Aktie zu investieren

·Lesedauer: 3 Min.

Die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) ist in meinem Portfolio bereits vertreten. Ihr Anteil beläuft sich auf knapp über ein Prozent. Das ist vergleichsweise wenig. Auch mit Blick auf mein Einkommensdepot, in dem die Aktie gewiss keinen Schwerpunkt bildet.

Gerade jetzt überlege ich jedoch, meinen Einsatz bei der Aktie von Novo Nordisk etwas deutlicher auszubauen. Hier sind drei Gründe, die dabei eine wichtige Rolle spielen. Vielleicht findest du dich ja bei dem einen oder anderen Analyseaspekt wieder.

Novo Nordisk: Die Bewertung liegt im Rahmen

Zunächst einmal überlege ich, weiter in die Aktie von Novo Nordisk zu investieren, weil die fundamentale Bewertung absolut im Rahmen liegt. Der derzeitige Aktienkurs liegt bei 478 Dänische Kronen. Gemessen an einem 2020er-Gewinn je Aktie in Höhe von 18,01 Dänische Kronen liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 26,5. Das ist zwar alles andere als günstig. Aber zumindest moderat oder fair.

Die Aktie von Novo Nordisk besitzt definitiv eine Menge Qualität. Beispielsweise eine Dividendenrendite von knapp unter 2 %, wobei die Dividendensumme je Aktie in diesem Jahr um 9 % erhöht worden ist. Zudem sind die Anteilsscheine auf einem guten Weg, ein Dividendenaristokrat zu werden. Das, was besonders relevant ist, ist der moderate Wachstumskurs.

Auch in diesem Geschäftsjahr 2021 rechnet das Management mit einem deutlichen Wachstum im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich. Im ersten Quartal ist das Ergebnis je Aktie dabei bereits um 8 % im Jahresvergleich auf 5,45 Dänische Kronen gewachsen. Sollte sich dieses Wachstum im Laufe des Jahres fortsetzen, so könnte die Novo Nordisk-Aktie für das Jahr 2021 mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24,5 bewertet sein. Da das Management mittelfristig weiteres Wachstum vor sich sieht, dürfte sich die Bewertung konsequent relativieren.

Defensive Klasse!

Ein zweiter Grund, warum ich überlege, in die Aktie von Novo Nordisk weiteres Geld zu investieren, ist die defensive Klasse. Das Unternehmen ist seit über neun Jahrzehnten führend im Bereich der Diabetes-Versorgung. Das ist ein Meilenstein, der mir zeigt: Es gibt potenzielle Wettbewerbsvorteile. Die Spezialisierung auf diesen Markt zahlt sich dabei aus.

Diabetes und Insulin sind unzyklische Krankheiten und Produkte, die zur Behandlung der Erkrankung benötigt werden. Selbst in Krisenzeiten dürften daher stabile Umsätze und Ergebnisse winken. Zumindest, wenn Novo Nordisk es schafft, führend dabeizubleiben.

Mit Rybelsus und Ozempic besitzt das Unternehmen zwei Kassenschlager, wobei der Erstgenannte die Behandlung von Typ-II-Diabetes aufgrund einer oralen Einnahme revolutionieren könnte. Wachstum dürfte auch mithilfe dieses Produktes möglich sein. Vielleicht sogar der Ausbau des Wettbewerbsvorteils.

Novo Nordisk: Möglichkeit, Geld konservativ zu parken

Mit all diesen Faktoren im Blick bin ich daher überzeugt davon, dass die Aktie von Novo Nordisk attraktiv sein könnte, um mein Geld solide, sicher und langfristig konservativ zu parken. In Zeiten von Negativzinsen ist das für mich ein weiterer wichtiger Grund. Nicht der ausschlaggebende, zugegebenermaßen. Aber trotzdem ein relevanter Faktor, womit der dänische Pharma-Konzern mit seiner defensiven Klasse und dem Renditepotenzial überzeugen kann.

Der Artikel 3 Gründe, warum ich jetzt überlege, weiter in die Novo Nordisk-Aktie zu investieren ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool erwähnten Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.