3 Fehler im Ruhestand, die man bereuen könnte

·Lesedauer: 3 Min.
Trade Republic
Trade Republic

Wichtige Punkte

  • Wenn du als Rentnerin oder Rentner zu viel ausgibst, kann dein Pensionsfonds schrumpfen.

  • Langfristige Finanzplanung ist für Rentnerinnen und Rentner entscheidend.

  • Senioren müssen ihre Investitionen im Auge behalten, um ihre Ersparnisse so lange wie möglich zu strecken.

Wenn du aus dem Berufsleben ausgeschieden bist, wird es noch wichtiger, kluge finanzielle Entscheidungen zu treffen. Denn du hast weniger Zeit, dich von Fehlern zu erholen, und verfügst möglicherweise über ein geringeres Einkommen als zu deiner Zeit, als du noch ein Gehalt bekamst.

Leider machen Senioren manchmal kostspielige Fehler, die ihnen später zum Verhängnis werden. Hier sind drei häufige Fehler, die du vermeiden solltest, wenn du hoffst, genug Geld zu haben, um im Alter ein komfortables Leben führen zu können.

1. Über deine Verhältnisse leben

Du willst den Ruhestand genießen, aber es ist wichtig, dass du dabei nicht so viel Geld ausgibst, dass dein Pensionsfonds zu schnell aufgebraucht ist.

In den ersten Jahren des Ruhestands, wenn du dich an deine neu gewonnene Freiheit gewöhnt hast, ist es leicht, sich in Ausgaben für Reisen und Hobbys zu verrennen. Leider könntest du später mit teuren und unvermeidlichen Gesundheitskosten konfrontiert werden, und du könntest es wirklich bereuen, zu früh zu viel ausgegeben zu haben, wenn du nichts mehr hast, um sie zu decken.

2. Kein langfristiges Denken

Die meisten Menschen verbringen Jahrzehnte im Ruhestand. Deshalb musst du alle Entscheidungen, die du für deine finanzielle Zukunft triffst, langfristig ausrichten.

Es mag zwar verlockend sein, die Sozialversicherung zu beantragen, sobald du Anspruch auf Leistungen hast, aber du solltest dir darüber im Klaren sein, dass sich dadurch die Höhe deiner monatlichen Zahlungen für den Rest deines Lebens verringern würde. Außerdem würdest du wahrscheinlich ein geringeres Lebenseinkommen haben und es könnte sein, dass dein Ehepartner von einer Unterdeckung bedroht ist, wenn du die Hinterbliebenenleistungen durch eine frühzeitige Antragstellung reduzierst.

Ganz gleich, ob du einen Antrag auf Sozialversicherungsleistungen stellst, deinen Wohnort wählst oder dich für eine Entnahmerate aus deinen Investitionen entscheidest, denke nicht daran, was in den nächsten Jahren richtig ist. Überlege stattdessen, wie sich die Entscheidungen, die du triffst, auf den Rest deines Lebens auswirken werden.

3. Du achtest nicht auf deine Investitionen

Während deines Berufslebens hast du dich wahrscheinlich darauf konzentriert, deinen Pensionsfonds zu vergrößern. Wenn du anfängst, dein Geld abzuheben, musst du deine Denkweise ändern. In diesem Zusammenhang darfst du aber nicht aus den Augen verlieren, dass du mit deinem Geld immer noch eine angemessene Rendite erzielen musst, damit dein Konto nicht zu schnell leer wird.

Das bedeutet, dass du immer noch darauf achten musst, in was du investierst, dass du ein diversifiziertes Portfolio hast, dass du das richtige Maß an Risiko trägst und dass du nicht mehr Gebühren zahlst als nötig.

Rentner müssen in der Regel zu einem konservativeren Investitionsmix wechseln, weil sie weniger Zeit haben, sich von Marktrückgängen zu erholen. Sie sollten aber trotzdem etwas Geld an der Börse investieren, also sollten sie etwas Zeit für die Recherche von Investitionen aufwenden.

Die gute Nachricht ist: Wenn du dein Portfolio im Auge behältst, langfristig denkst und nach deinem Budget lebst, das es dir ermöglicht, eine sichere Entnahmequote beizubehalten, kannst du hoffentlich für den Rest deines Lebens finanziell abgesichert sein. Du musst nur diese drei Fehler bei der Altersvorsorge vermeiden, um das zu erreichen.

Der Artikel 3 Fehler im Ruhestand, die man bereuen könnte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 16.10.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.