3 Fehler beim Investieren, die einen bei einem Marktcrash auslöschen können

·Lesedauer: 4 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

So ziemlich jeder wird Geld verlieren, wenn die Börse eine Delle bekommt. Ob dieser Verlust vorübergehend oder dauerhaft ist, hängt von den Investitionen ab, die du sowohl vor als auch während des Crashs machst. Die folgenden drei Fehler könnten dein Portfolio dezimieren und deine Finanzen in ernste Gefahr bringen, daher solltest du sie um jeden Preis vermeiden.

1. Nicht genug diversifiziert

Dein Portfolio zu diversifizieren ist eines der wichtigsten Dinge, die du tun kannst, um dich vor Verlusten zu schützen. Indem du in viele Wertpapiere investierst, stellst du sicher, dass kein einziges einen zu großen Einfluss auf dein Portfolio hat. Wenn der Kurs einer Aktie fällt, hast du andere, die den Verlust auffangen.

Es ist allerdings nicht ganz so einfach, in mehrere Aktien zu investieren. Du musst auch sicherstellen, dass du dein Geld auf viele Sektoren verteilst, so dass du nicht alles verlierst, wenn ein Sektor hart getroffen wird (wie es bei vielen tourismusbezogenen Unternehmen während der COVID-19-Pandemie der Fall war). Du solltest auch einen Teil deines Geldes in Anleihen und anderen sicheren Investitionen haben, um die Aktien, die du besitzt, auszugleichen.

Eine der einfachsten Möglichkeiten, dein Portfolio schnell zu diversifizieren, ist es, in einen Indexfonds zu investieren. Dies sind Sammlungen von Aktien, die einen Marktindex abbilden, wie den S&P 500 oder den Dow Jones Industrial Average (DJIA). Sie enthalten oft hunderte von Aktien in verschiedenen Branchen und generieren Renditen, die ihrem zugrunde liegenden Index sehr ähnlich sind. Ihre Gebühren sind auch ziemlich erschwinglich. Einige der beliebtesten S&P 500-Indexfonds haben eine Kostenquote von nur 0,03 %. Das bedeutet, dass du nur 3 US-Dollar pro Jahr zahlst, wenn du 10.000 US-Dollar investierst.

2. Emotionales Kaufen und Verkaufen

Wenn man viel über eine Aktie in den sozialen Medien hört, kann das einige unerfahrene Investoren dazu verleiten, eine Menge davon zu kaufen, in der Hoffnung, über Nacht zum Millionär zu werden. Und wenn sie sehen, dass eine Aktie in ihrem Portfolio abstürzt, wollen manche verkaufen, weil sie Angst haben, noch mehr zu verlieren, wenn sie an der Aktie festhalten.

Aber es ist oft das Beste, diese überstürzten Schritte zu vermeiden. Wenn du falsch rätst, könntest du dein Geld mit einer Aktie verschwenden, die ins Nirgendwo geht oder einen temporären Verlust in einen permanenten verwandeln, indem du zu früh verkaufst. Mach stattdessen deine Recherchen zu einer Investition, bevor du kaufst oder verkaufst. Konzentriere dich auf sein langfristiges Wachstumspotenzial. Kümmere dich nicht um die täglichen Veränderungen, es sei denn, du bemerkst einen größeren Trend, der darauf hindeutet, dass das Unternehmen auf Schwierigkeiten zusteuert.

3. Investiere Geld, das du in den nächsten Jahren brauchen wirst

Halte Geld, das du in den nächsten fünf bis sieben Jahren ausgeben willst, wenn möglich von der Börse fern. Investieren ist eine der besten Möglichkeiten, deinen Wohlstand langfristig zu vermehren, aber die Volatilität der Börse macht sie zu einem schlechten Ort für kurzfristige Investitionen. Wenn du dein Geld zu einem bestimmten Zeitpunkt brauchst, musst du verkaufen, unabhängig davon, was deine Aktien zu diesem Zeitpunkt wert sind. Das könnte bedeuten, einen großen Verlust zu machen.

Wenn du dein Geld nicht auf einem Sparkonto lassen möchtest, das so gut wie keine Zinsen bringt, versuche es stattdessen in einem hochverzinsten Sparkonto oder einem Einlagenzertifikat (CD) zu bunkern. Diese bieten dir zwar nicht die gleichen Renditen wie das Investieren, aber es besteht kein Verlustrisiko. Außerdem kannst du bei Sparkonten dein Geld jederzeit abheben. Bei CDs kannst du dein Geld in der Regel nicht abheben, bevor die Laufzeit abgelaufen ist, da du sonst eine Strafe zahlen musst. Aber das sollte kein Problem sein, wenn du weißt, dass du dein Geld eine Zeit lang nicht brauchst.

Der rote Faden bei allen drei oben genannten Fehlern ist, dass du nicht darüber nachdenkst, wie sich deine Entscheidungen auf deine Finanzen auswirken könnten. Selbst wenn die Zeiten gut sind, solltest du immer darüber nachdenken, wie es deinem Portfolio bei einem Börsencrash ergehen wird, denn du weißt nie, wann der nächste kommt.

Der Artikel 3 Fehler beim Investieren, die einen bei einem Marktcrash auslöschen können ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Kailey Hagen auf Englisch verfasst und am 31.05.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.