Meine 3 Favoriten für den Turnaround bei China-Aktien

·Lesedauer: 3 Min.
China Aktien

Die chinesische Regierung hat in den vergangenen Monaten die Börse ordentlich geschockt. Trotzdem sprechen für mich gerade bei den größten Technologieunternehmen einige Punkte für den Turnaround.

  • Die Firmen stehen auf der richtigen Seite der Digitalisierung und steigern ihren Umsatz jährlich im zweistelligen Prozentbereich.

  • Die Erschließung von weiteren Geschäftsbereichen sorgt für eine bessere Diversifizierung.

  • Die Internationalisierung reduziert die Abhängigkeit von der chinesischen Regierung zumindest etwas.

Wenig überraschend drehen sich meine drei Favoriten daher um die beiden chinesischen Schwergewichte Alibaba (WKN: A117ME) und Tencent (WKN: A1138D).

Alibaba: Das chinesische Cloud-Schwergewicht

Alibaba ist heute in erster Linie Handelsunternehmen. Hier wurden im jüngsten Quartal 87 % der Umsätze erzielt und das operative Ergebnis stammt voll und ganz aus diesem Bereich. Allerdings ist Alibaba auch der Cloudanbieter mit dem größten Marktanteil in China. Bei dem Segment sollte in den nächsten Jahren beim operativen Gewinn der Sprung in die Gewinnzone gelingen.

Der Vorteil für Alibaba ist, dass der Regulierungsdruck durch die chinesische Regierung geringer ist als derzeit im Geschäft mit Privatkunden. Trotz des Verlustes eines Großkunden, bei dem es sich vermutlich um die TikTok-Mutter Bytedance handelt, konnte die Sparte ihren Umsatz um 35 % steigern. Sollte sich auch bei der restlichen Geschäftstätigkeit die Lage wieder etwas beruhigen, sollte Alibaba viel Potenzial für langfristig orientierte Anleger bieten.

Tencent: Allein die Beteiligungen sind Wahnsinn

Tencent ist im Cloudgeschäft in China zwar nur die Nummer zwei. Dafür ist das Geschäft von Tencent viel besser über verschiedene Segmente diversifiziert. Der chinesische Riese verdient sein Geld ausgeglichen über die Sparten Social Networks, Games, Online Advertising und Fintech and Business Services. Dazu kommen noch Beteiligungen an zahlreichen Unternehmen, wobei allein der Zeitwert der börsennotierten Unternehmen zum 30.06.2021 bei 224 Mrd. US-Dollar lag.

Die Marktkapitalisierung von Tencent liegt bei 581 Mrd. US-Dollar. Das zeigt, wie werthaltig die Investition in Tencent derzeit ist. Schließlich befinden sich unter den Aktien viele hochprofitable chinesische und internationale Konzerne. Durch die Investitionen gelingt es Tencent häufig exklusive Beziehungen mit den Beteiligungen einzugehen und dadurch zusätzlich im Kerngeschäft zu profitieren.

Naspers: Die günstige Variante

Mein letzter Tipp ist nicht direkt eine China-Aktie, sondern mit Naspers (WKN: 906614) der größte Anteilseigner von Tencent. Dabei erhalten Anleger von der südafrikanischen Holding einen hohen Discount auf den Wert der Beteiligungen.

Nachdem das Management zunächst die Internetbeteiligungen in die neu geschaffene Tochter Prosus (WKN: A2PRDK) ausgelagert hat, schaffte man in den letzten Wochen eine noch komplexere Kreuzbeteiligungsstruktur. Trotzdem ging der Rabatt gegenüber der Tencent-Beteiligung zuletzt zurück.

Der Wert der Tencent-Aktien liegt bei 173 Mrd. US-Dollar. Den Naspers-Aktionären gehören daran 40,3 %. Das entspricht 67 Mrd. US-Dollar. Da die restlichen Unternehmen laut Firmenangaben ca. 50 Mrd. US-Dollar wert sind, ergibt sich eine spannende Einstiegsgelegenheit, um von einer Beruhigung in China zu profitieren.

Der Artikel Meine 3 Favoriten für den Turnaround bei China-Aktien ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Florian besitzt Aktien von Alibaba, Tencent, Naspers und Prosus. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alibaba Group Holding Ltd. und Tencent Holding.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.