3 ETFs für 2022 (der MSCI World ETF ist nicht dabei)

·Lesedauer: 3 Min.
Megatrend 2022 Börse
Megatrend 2022 Börse

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen. Zeit also, nach vorne zu schauen auf das Börsenjahr 2022. Hohe Inflationsraten, potenzielle Zinserhöhungen, die anhaltende Corona-Pandemie und viele uns heute noch nicht bekannte Themen werden das Jahr sicherlich nicht langweilig werden lassen. Um dafür gut gewappnet zu sein, finde ich folgende ETFs interessant.

1. iShares MSCI ACWI UCITS ETF

Ein ETF auf den MSCI World All Country World Index (ACWI) ist für mich das Basisinvestment schlechthin. Ein kostengünstiger ETF ist zum Beispiel der iShares MSCI ACWI UCITS ETF (WKN: A1JMDF). Dieser deckt knapp 3.000 Unternehmen aus 50 Industrie- und Schwellenländern ab und gewichtet diese anhand ihrer Marktkapitalisierung. Mit dieser breiten Aufstellung übertrifft dieser ETF sogar noch die Diversifikation des MSCI World, der lediglich 23 Industrieländer enthält. (Stand: 21.12.21, gilt für alle Angaben)

Auch die Performance der letzten Jahre kann sich sehen lassen. In den vorherigen insgesamt sehr erfolgreichen zehn Jahren lag die jährliche durchschnittliche Rendite des ETF bei 11 %. Dieser ETF ist für mich für jedes Börsenjahr eine sehr gute Variante, um breit diversifiziert am langfristigen Wachstum der globalen Aktienmärkte teilzuhaben.

2. iShares Digital Security UCITS ETF

Wenn dir der MSCI World ACWI zu langweilig ist, könnte folgender ETF vielleicht eher etwas für dich sein. Der iShares Digital Security UCITS ETF (WKN: A2JMGE) enthält 153 Unternehmen, die von einer zunehmenden Bedeutung der Cybersicherheit profitieren sollten. Die drei größten Positionen sind Datadog, Zscaler und Tech Mahindra mit jeweils ungefähr 2 % Gewichtung. Daran erkennt man bereits, dass es nicht einen großen Klumpen innerhalb des ETF gibt. Auch deutsche Unternehmen wie Bechtle und die Software AG sind enthalten.

Seit Jahresanfang erzielte dieser ETF eine Rendite von 12 %. Auf Sicht der letzten drei Jahre steht eine annualisierte Performance von 21 %. Ich erwarte für das Jahr 2022 und darüber hinaus eine Fortsetzung dieser starken Entwicklung. Schließlich wird der Schutz gegen Cyberattacken immer wichtiger. Der Schaden durch Cyberkriminalität ist laut Cybersecurity Ventures heute bereits größer als der Schaden aller Naturkatastrophen zusammengenommen. Laut CEPro umfasste der Markt für Cybersicherheit im Jahr 2020 ein Volumen von 177 Billionen US-Dollar. Dieser Betrag soll bis 2027 um 12,5 % jährlich auf dann über 400 Billionen US-Dollar wachsen und somit den Unternehmen in diesem ETF weiteren Auftrieb verleihen.

3. iShares Edge MSCI World Value Factor UCITS ETF

Wer in den letzten Monaten hohe Kursverluste in seinem Depot erlitten hat, hat wahrscheinlich viele eher hoch bewertete Wachstumsaktien in seinem Portfolio. Um sich breiter aufzustellen und sich angesichts möglichweise steigender Zinsen vor dem Risiko eines weiteren Kursverfalls bei Wachstumswerten abzusichern, könnte ein Value-ETF eine gute Wahl sein. Zum Beispiel der iShares Edge MSCI World Value Factor UCITS ETF (WKN: A12ATG).

Bei der Auswahl der Aktien in diesem ETF wird auf eine möglichst günstige Bewertung geachtet. Dazu werden Kennzahlen wie das Buchwertverhältnis und das KGV betrachtet. Die drei größten Positionen des ETF – Intel, AT&T und Cisco Systems – verdeutlichen das. Die Performance seit Jahresanfang beträgt 17 %. Auf Sicht der letzten fünf Jahre war die annualisierte Wertentwicklung von 7 % eher enttäuschend. In der Theorie sollten sich Value-Aktien allerdings bei steigenden Zinsen besser als Wachstumswerte entwickeln. Wenn dies in 2022 der Fall sein sollte, wäre dieser ETF eine gute Wahl.

Der Artikel 3 ETFs für 2022 (der MSCI World ETF ist nicht dabei) ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt Aktien von Datadog. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Datadog, Intel und Zscaler und empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2023 $57.50 Call auf Intel und Short January 2023 $57.50 Put auf Intel.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.