3 einfache Wege, um von diesem Crash zu profitieren!

Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr
Verkehrszeichen: Vorsicht Schleudergefahr

Vom Crash zu profitieren ist eigentlich ziemlich einfach: Was wir dafür benötigen, ist natürlich der Kauf von Aktien zu günstigen Bewertungen sowie Zeit, damit sich früher oder später die Qualität eines Unternehmens zeigen kann. Und, analog dazu, natürlich die unternehmensorientierte Qualität, damit eine Aktie wieder in ihre Spur zurückfindet.

Diese Qualität zu finden bereitet vielen Investoren Schwierigkeiten. Halten wir es daher heute einmal bewusst einfach, indem wir auf drei verschiedene Möglichkeiten schauen, wie man möglichst simpel von den günstigen Bewertungen profitieren kann.

Vom Crash profitieren: Mit einem ETF!

Wer keine Lust, Zeit oder Geduld hat, um auf ideale Möglichkeiten zu warten, kann es sehr, sehr einfach halten. Von einem Crash zu profitieren ist mit einem ETF und insbesondere mit einem günstigen Indexfonds sehr einfach möglich. Schließlich gilt auch hier, dass sich die niedrigere Bewertung im breiten Markt niedergeschlagen hat.

Höhen und Tiefen an den Aktienmärkten sind vollkommen normal, sie bilden eigentlich sogar das grundlegende Element für unsere mögliche zu erzielende Rendite. Foolishe Investoren wissen, dass es generell clever ist, im Tief zu kaufen und im Hoch zu verkaufen. Das stellt uns lediglich vor die Herausforderung, dass wir den Mut aufbringen müssen, dann zu kaufen, wenn alle anderen aus dem Markt flüchten.

Mit einem ETF ist es generell der einfachste Weg, um vom Crash zu profitieren. Wir müssen nicht mühsam einzelne Aktien auswählen. Nein, denn wir können einfach langfristig auf eine marktübliche Rendite setzen. Wer möchte, außerdem auch mit einem Sparplan, um den Kaufzeitpunkt ein wenig zu streuen. Trotzdem: Es einfacher zu halten als mit diesem Weg ist eigentlich kaum möglich.

Dividendenaktien: Was kennst und magst du?

Wir können auch mit Dividendenaktien von diesem Crash profitieren. Wir benötigen zwar etwas mehr Research an dieser Stelle. Schließlich geht es um einzelne Aktien, das Bewerten der Qualität und auch das Betrachten fundamentaler Bewertungen. Allerdings ist es trotzdem möglich, die Dinge einfach zu halten.

Foolishe Dividendenjäger können sich einfach die Frage stellen: Welche Produkte kenne und nutze ich? Und welche der Marken sind für mich zeitlos und stark? Wenn dann noch die Bewertung ein bisschen eingebrochen ist, könnte das eine Nachkaufchance sein. Wobei ich fairerweise anführen würde, dass man auf die bilanzielle Qualität schaut und zumindest einmal überlegt, ob es nicht doch Probleme gibt, die existenzieller Natur sein können.

Zeitlose Unternehmen mit guten, nachhaltigen Geschäftsmodellen und, wenn überhaupt, dann nur kurzfristigen Problemen können jedoch ein weiterer Weg sein. Vom Crash zu profitieren ist auch hier tendenziell sehr simpel. Aber wie gesagt: Auch mit etwas Aufwand verbunden.

Vom Crash profitieren: Einfach Growth …?!

Zu guter Letzt kann man natürlich auch mit Growth-Aktien vom Crash profitieren. Wer jetzt günstige, innovative Qualität mit einem visionären Potenzial einsammelt, der hat eine gute Chance, über Jahre und Jahrzehnte eine solide Rendite einzufahren. Entscheidend ist jedoch: Was sind gute, innovative und einfache Chancen?

Wir können es einfach halten. Generell können sich Investoren zum Beispiel überlegen, welche Megatrends gut und perspektivreich sind. E-Commerce und Streaming sind zum Beispiel sehr naheliegend. Vielleicht für dich auch so etwas wie E-Signaturen oder die Telemedizin? Haben die entsprechenden Aktien hier deutlich korrigiert, so könnte man sagen: Das sind meine Chancen, um relativ simpel zu profitieren.

Der Artikel 3 einfache Wege, um von diesem Crash zu profitieren! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022