3 Dividenden-Tricks, die dich richtig reich machen können

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Gestappelte Münzen Vermögenswachstum Aktien Sparplan Dividenden Dividendenaktien
Gestappelte Münzen Vermögenswachstum Aktien Sparplan Dividenden Dividendenaktien

Kann man mithilfe von Dividendenaktien ein Vermögen aufbauen? Ja, definitiv, man kann: Wer einige wichtige Dinge beachtet, beispielsweise die Nachhaltigkeit der Ausschüttungen, und einen unternehmensorientierten Ansatz verfolgt, der kann auch hier langfristig erfolgreich sein. Wobei es gilt, wirklich starke Unternehmen und ihre Aktien zu finden, die idealerweise über ein solides Wachstum verfügen.

Aber es gibt auch andere Dividenden-Tricks, mit denen man reich werden kann. Werfen wir heute in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf drei solcher Tricks, die du berücksichtigen solltest. Vielleicht wirst du damit deine Rendite in den kommenden Jahren bedeutend verbessern.

1. Der schmale Grat bei Dividendenaktien

Der erste Trick hängt dabei direkt mit dem generellen Ansatz bei Dividendenaktien zusammen. Beziehungsweise mit der Art und Weise, wie man starke Ausschütter identifiziert. Dabei sollte man als Foolisher Investor grundsätzlich eines verstehen: Das Auswählen von Dividendenaktien ist eine schmale Gratwanderung zwischen zwei Möglichkeiten: einer günstigen Dividendenchance und einer echten Dividendenfalle.

Oder, anders ausgedrückt: Eine hohe Dividendenrendite kann beides sein. Entweder handelt es sich dabei um eine günstige Chance, die ein Turnaround-Potenzial besitzt. Oder aber um eine Aktie, die möglicherweise zwar günstig ist, jedoch auch über ein zu großes Risiko verfügt. Wer mit diesem Blickwinkel Aktien auswählt, der wird zwangsläufig andere Investitionsentscheidungen treffen. Beziehungsweise, einige Entscheidungen eben auch nicht.

Dabei gilt es nicht nur die Dividende zu berücksichtigen, sondern auch das Unternehmen und den Gesamtmarkt. Manchmal, und das sehen wir auch in unserem zweiten Punkt, erscheint eine Dividende zu gut, um wahr zu sein.

2. Hohe Dividendenrendite? Zu gut, um wahr zu sein!

Ein zweiter Trick, der dir viel Geld sparen kann, ist in diesem Kontext nämlich der folgende: Wenn eine Aktie eine eigentlich zu hohe Dividendenrendite besitzt, so ist das häufig zu schön, um wahr zu sein. Die Dividendenrendite ist zwar generell der Wert, der dein initiales, passives Einkommen definiert. Allerdings auch eine fundamentale Kennzahl und somit in einigen Fällen ein Warnzeichen.

Eine hohe Dividendenrendite zeigt an, dass mit einer Aktie womöglich etwas nicht stimmt. Entweder, weil das Unternehmen Probleme hat. Oder aber der Gesamtmarkt. Wer als Foolisher Investor daher nach zuverlässigem und hohem passivem Einkommen sucht, der sollte hier besonders vorsichtig sein.

Wann geht eine Investition in eine Dividendenaktie nämlich maximal schief? In der Regel, wenn eine Aktie mit einer hohen Dividendenrendite die eigene Ausschüttung kürzt und in der Folge der Aktienkurs einbricht. Das ist ein Weg, wie man effektiv Geld verlieren kann. Es gilt daher, vorsichtig bei zu hohen Dividendenrenditen zu sein, die zu schön erscheinen, um wahr zu sein. Häufig sind sie es auch.

3. Nutze stärker das Ausschüttungsverhältnis

Es gibt zugegebenermaßen sehr viele fundamentale Kennzahlen, die das Dividendenpotenzial würdigen können. Wenn du mich fragst, ist eine der wichtigsten jedoch das Ausschüttungsverhältnis. Hier zeichnet sich nämlich vor allem eines ab: das weitere Potenzial, das eine Aktie und eine Dividende noch haben können.

Viel dreht sich stets um die Ausschüttungsrendite oder auch das Wachstum. Keine Frage, wichtige Faktoren. Aber wer aus dem Stegreif weiteres Potenzial identifizieren möchte, der sollte stets auch das Ausschüttungsverhältnis unter die Lupe nehmen.

Gerade in Krisen- oder Korrekturzeiten wird diese Kennzahl immer wichtiger: Wenn die Gewinne selbst moderat einbrechen, könnte eine Dividendenaktie mit einem hohen Ausschüttungsverhältnis ans Limit geraten. Auch deshalb gilt es stets einen Blick auf die Ausschüttungsquote zu werfen, um Nachhaltigkeit und Potenzial gleichermaßen zu überprüfen.

Dividenden-Tricks, die dich reich machen können!

Auch bei einem Ansatz, der auf Dividendenaktien basiert, gibt es daher eine wichtige Regel: Verliere niemals Geld. Mit dem Fokus auf die Gratwanderung zwischen Chance und Risiko, einem Gespür dafür, dass einige hohe Ausschütter ihr Geld nicht wert sind, und mit dem Ausschüttungsverhältnis kann man Risiken reduzieren. Und dafür Chancen maximieren. Sei daher Foolish und pass bei deiner Aktienauswahl gut auf. Das alleine genügt, damit du richtig reich werden kannst.

The post 3 Dividenden-Tricks, die dich richtig reich machen können appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2020