3 Baustellen, die die Teladoc-Health-Aktie jetzt besitzt & warum ich trotzdem investiert bleibe!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Abiomed
Abiomed

Die Aktie von Teladoc Health (WKN: A14VPK) gehört zu den Senkrechtstartern in diesem Börsenjahr. Selbst wenn die Aktie seit einigen Monaten auf der Stelle tritt, notiert sie auf dem derzeitigen Kursniveau von knapp über 166 Euro (20.11.2020, maßgeblich für alle Kurse) noch mehr als doppelt so hoch wie zu Beginn des Jahres. Das könnte der Beginn einer längerfristigen Erfolgsgeschichte sein.

Das operative Wachstum ist weiterhin stark. Im letzten Quartal kletterten die Umsätze auf 288,8 Mio. US-Dollar, ein Plus im deutlich dreistelligen Prozentbereich. Wie gesagt: Es läuft einfach rund.

Trotzdem wird es mittel- bis langfristig auch einige Baustellen dieser Wachstumsgeschichte geben. Welche das sind und warum ich trotzdem investiert bleibe? Das erfährst du, wenn du weiterliest.

Es wird eine Post-COVID-19-Ära geben

Eine erste Baustelle könnte möglicherweise sogar eher kurz- bis mittelfristiger Natur sein. Der Katalysator dieser Wachstumsgeschichte innerhalb des Börsenjahres ist COVID-19 gewesen. Eine Epidemie, die der Telemedizin und Teladoc Health ordentlich Aufschwung verliehen hat. Allerdings wird diese Phase nicht ewig anhalten (glücklicherweise!).

Teladoc Health wird beweisen müssen, dass das Momentum weiterhin anhält beziehungsweise dass die Nutzungszahlen wie Visits, Nutzerkreis und Umsätze stabil bleiben. Oder aber moderat weiterwachsen. In einer Phase, in der Arzt-Patienten-Interaktion wieder sehr direkt und ohne höheres Infektionsgeschehen möglich ist, könnte das der Wachstumsgeschichte einen Dämpfer verpassen.

Es besteht die Hoffnung, dass viele Nutzer die Vorteile der Telemedizin sehen und konsequent weiter nutzen werden. Allerdings, wie gesagt: Das gilt es zu beweisen.

Teladoc Health: Internationales Wachstum?

Eine zweite Baustelle ist außerdem, inwieweit die Internationalisierung fortschreiten kann. Teladoc Health’ operativer Erfolg beruht im Moment noch größtenteils auf der eigenen Stärke im US-amerikanischen Markt. Allerdings sollte sich auch das mittel- bis langfristig verändern.

Natürlich besitzen die USA noch viel Potenzial. 2,8 Mio. Visits im dritten Quartal dürften erst die Spitze des Eisbergs sein. Zumal es hier jedes Jahr und jedes Quartal bedeutend mehr Visits in Arztpraxen gibt. „Analoge“ Visits, die noch erobert werden können.

Allerdings sollte zur Etablierung der Wettbewerbsposition auch der Schritt in weitere internationale Märkte ausgebaut werden. Konkurrenz dürfte mittel- bis langfristig ebenfalls ein Thema werden. Teladoc Health muss sich auch an dieser Front behaupten.

Datenschutz könnte kritisch werden

Wenn ich an die Telemedizin im deutschen und europäischen Markt denke, kommt mir außerdem eine große Baustelle in den Sinn: der Datenschutz. Ich glaube nicht, dass solche telemedizinischen Lösungen schnell etabliert werden können beziehungsweise ohne Diskussionen über den Schutz der Patientendaten, die Sicherheit der Verschlüsselungen und, und, und. Hier dürfte es vieles geben, das geklärt werden muss.

Ein zweites Problem könnte die Abrechnung sein. Werden Krankenkassen die Kosten übernehmen? Bis es so weit kommt, könnte ebenfalls einige Zeit vergehen, die das Wachstum verlangsamt. Möglicherweise, genau weiß ich das natürlich nicht.

Hier glaube ich allerdings, dass die Telemedizin die Zukunft ist. Die Digitalisierung hält auch im Gesundheitswesen Einzug, Teladoc Health ist das beste, führende und erfolgreichste Beispiel dafür. Das wiederum lässt mich zu meinem Fazit kommen: Warum ich weiterhin investiert bleibe.

Teladoc Health: Der Trend stimmt!

Trotz dieser Baustellen werde ich meine Aktien von Teladoc Health keineswegs verkaufen. Nein, sondern sogar überlegen, in einer Schwächeperiode noch einmal nachzukaufen. Der Trend der Telemedizin stimmt für mich, die Digitalisierung des Gesundheitswesens dürfte langfristig ein klarer Wachstumsmarkt sein. Deshalb glaube ich, dass solche Baustellen aus dem Weg geräumt werden können.

The post 3 Baustellen, die die Teladoc-Health-Aktie jetzt besitzt & warum ich trotzdem investiert bleibe! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Motley Fool Deutschland 2020