3 Börsengänge aus 2021, die in 2022 durchstarten könnten

·Lesedauer: 4 Min.
Megatrend 2022 Börse
Megatrend 2022 Börse

Das Jahr 2021 war gespickt mit vielen interessanten Börsengängen. Es kamen weltweit so viele Unternehmen an die Börse wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Ich schaue gerne, in welche neuen spannenden Geschäftsmodelle ich als Privataktionär jetzt investieren kann. Bevor ich zuschlage, beobachte ich die Unternehmen jedoch gerne einige Quartale an der Börse. Folgende drei Unternehmen sind im Laufe des Jahres 2021 an die Börse gegangen und könnten nach einer ersten Eingewöhnungsphase im Jahr 2022 durchstarten.

About You

Das gründergeführte Hamburger Online-Modeportal About You (WKN: A3CNK4) wagte im Juni 2021 den Sprung auf das Börsenparkett. Das Unternehmen vertreibt über seine Plattform Mode und Beauty-Produkte in 26 europäischen Ländern. Der wichtigste Markt ist nach wie vor die DACH-Region. Das Unternehmen expandiert jedoch rapide in neue Märkte und erschließt sich mit dem Anbieten seiner Software für andere Internethändler weitere Umsatzpotenziale.

Obwohl sich das Unternehmen operativ gut entwickelt, liegt der Aktienpreis heute unter dem Ausgabepreis (Stand: 02.01.22, gilt für alle Angaben). Im letzten Quartal stieg der Umsatz um 53 % und die Anzahl der aktiven Kunden um 34 % auf 9,7 Mio. Die EBITDA-Marge verbesserte sich auf -3,3 %. Im gesamten Geschäftsjahr 21/22 soll ein Umsatz von ungefähr 1,7 Mrd. Euro sowie ein Verlust erzielt werden.

Bezogen auf diesen erwarteten Umsatz liegt das KUV bei 2. Zum Vergleich: Die Aktie des weniger stark wachsenden, dafür aber bereits profitablen größeren Konkurrenten Zalando wird zu einem etwas geringeren KUV gehandelt. Beide Unternehmen sehe ich langfristig gut aufgestellt, um vom stetig wachsenden Onlinemarkt für Bekleidung in Europa zu profitieren.

KnowBe4

Das 2010 gegründete US-Unternehmen KnowBe4 (WKN: A3CM1E) ging im April 2021 an die Börse. Die Aktie machte am ersten Tag einen Sprung und ist seitdem mehr oder weniger seitwärts gelaufen. Das Software-Unternehmen beschäftigt sich aus einem besonderen Blickwinkel heraus mit dem Problem der zunehmenden Cyberkriminalität. In vielen Fällen sind menschliche Fehler der Auslöser für Schäden aus Cyberangriffen. Genau hier setzt KnowBe4 an und bietet Unternehmen cloudbasierte Tools im Abo-Modell an, mithilfe derer die Mitarbeiter des Unternehmens regelmäßig geschult und getestet werden, um zum Beispiel sichere Passwörter zu wählen und nicht auf Phishing-Mails hereinzufallen.

Im letzten Quartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 43 %, die Anzahl der Kunden stieg auf über 44.000. Trotz der hohen Brutto-Marge von 85 % wurde ein Verlust von 1,5 Mio. US-Dollar erzielt. Der Free Cashflow war mit 18 Mio. US-Dollar jedoch deutlich positiv und erhöhte die Cash-Position des Unternehmens auf 272 Mio. US-Dollar.

Die Nachfrage nach Lösungen, um die Cybersicherheit zu erhöhen, wird auch in 2022 und darüber hinaus steigen. KnowBe4 scheint als führendes Unternehmen in seinem Bereich stark aufgestellt, um langfristig zu profitieren. Das KUV von 17 erscheint mir nicht überteuert.

Vantage Towers

Der Funkmastbetreiber Vantage Towers (WKN: A3H3LL) ging im März 2021 an die Börse und war gemessen am Emissionsvolumen der größte Börsengang in Deutschland im abgelaufenen Jahr. Das Unternehmen wurde abgespalten von dem Telekommunikationsriesen Vodafone Group, der immer noch über 80 % der Anteile hält. Vantage Towers bezeichnet sich selbst als Europas führenden Anbieter von Mobilfunkturminfrastruktur und betreibt zusammen mit seinen Gemeinschaftsunternehmen über 80.000 Mobilsendemasten in zehn europäischen Ländern. Diese werden langfristig vermietet, der bedeutendste Mieter ist Vodafone.

Die Aktie hat sich seit dem Börsengang gut entwickelt und auch operativ läuft es gut. Im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres stieg der Umsatz um 4 %. Das bereinigte EBITDA stieg um 3 % und machte mehr als 85 % des Umsatzes aus. Vantage Towers möchte durch Übernahmen weiterwachsen sowie von der Digitalisierung mit Themen wie 5G, Internet of Things und Edge Computing profitieren.

Ich denke, dass die mobile Datennutzung im Jahr 2022 und darüber hinaus weiter an Bedeutung gewinnen wird. Trotz der hohen Bewertung mit einem Multiple bezogen auf den erwarteten wiederkehrenden Free Cashflow von 40 ist die Aktie von Vantage Towers eine interessante Wahl, um indirekt von der Digitalisierung zu profitieren.

Der Artikel 3 Börsengänge aus 2021, die in 2022 durchstarten könnten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Hendrik Vanheiden besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando und empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.