3 Anzeichen, dass man bereit ist, in Bitcoin zu investieren

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Kryptowährung Bitcoin
Kryptowährung Bitcoin

Zu sagen, dass Bitcoin (WKN:BTCEUR) in den letzten Wochen einen unglaublichen Lauf erlebt hat, wäre eine Untertreibung.

Die Kryptowährung nähert sich zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels der Marke von 50.000 US-Dollar und trotz einiger Volatilität hat sie in diesem Jahr bisher Rekordhöhen erreicht. Darüber hinaus machte Tesla Schlagzeilen, als CEO Elon Musk ankündigte, dass das Unternehmen Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden US-Dollar kaufen würde, was den stark steigenden Preis der Kryptowährung anheizte.

Bitcoin hat sich als zwiespältig erwiesen, viele Investoren befürworten die Krypto-Währung und viele halten sich so weit wie möglich von ihr fern. Wenn du darüber nachgedacht hast, in Bitcoin zu investieren, sind hier drei Anzeichen dafür, dass du bereit bist, den Einstiegzu wagen.

1. Du bist bereit, ein höheres Risiko einzugehen

Trotz seines Preisanstiegs und seiner Beliebtheit bei vielen Investoren, ist Bitcoin immer noch eine unglaublich volatile Investition. Er hat über die Jahre wilde Preisschwankungen erlebt und zeitweise etwa 80 % seines Wertes verloren.

Sogar in den letzten zwei Monaten hat er zwei steile Abstürze erlebt. Wenn du jetzt investierst, solltest du sicher sein, dass du diese starken Preisschwankungen aushalten kannst.

Bitcoin Price Chart
Bitcoin Price Chart

BITCOIN-KURS; DATEN VON Y-CHARTS.

Nicht jeder hat den Magen für diese Art von Volatilität, also bedenke deine Risikotoleranz, bevor du investierst.

Wenn du heute in Bitcoin investierst und er morgen um 20 % fällt, kannst du dann noch nachts schlafen? Was ist, wenn er um 50 % fällt? Was ist mit 80 %? Deine Grenzen zu kennen, kann dir helfen zu entscheiden, ob Bitcoin die richtige Investition für dich ist.

2. Du hast ein diversifiziertes Portfolio

Unabhängig von deiner Investmentstrategie ist es immer ratsam, ein gut diversifiziertes Portfolio zu haben. Aber bei einer Investition, die so volatil ist wie Bitcoin, ist das sogar noch wichtiger.

Man kann nicht sagen, wie sich Bitcoin entwickeln wird. Das bedeutet, du brauchst andere Investitionen, auf die du zurückgreifen kannst, wenn es sich zum Schlechten wendet. Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein diversifiziertes Portfolio zu erstellen, von denen jede dein Gesamtrisiko reduzieren kann:

  • Investiere in Indexfonds: Ein Kernportfolio aus Indexfonds zu haben, kann dein Risiko erheblich senken. Wenn der Großteil deiner Ersparnisse auf hunderte oder tausende verschiedene Aktien verteilt ist, wirst du nicht alles verlieren, wenn Bitcoin einbricht.

  • Investiere in eine Vielzahl von Branchen: Wenn du dich dafür entscheidest, in einzelne Aktien zu investieren, versuche, in Unternehmen aus mehreren Branchen zu investieren. Selbst wenn du in ein Dutzend Aktien investierst, wenn sie alle aus derselben Branche stammen, riskierst du, zu viele Eier in einen Korb zu legen. Wenn du in Bitcoin investierst, solltest du dein Kernportfolio so stabil wie möglich halten.

  • Halte dich an gut etablierte Unternehmen: Ein Portfolio voller Aktien zu haben, die mit hoher Wahrscheinlichkeit gut abschneiden werden, kann dein Gesamtrisiko reduzieren. Das bedeutet nicht, dass du nur in bekannte Unternehmen investieren kannst, aber du solltest vermeiden, den Großteil deines Geldes in Start-ups zu investieren.

Es gibt keine feste Regel, wie diversifiziert dein Portfolio sein sollte. Aber wenn du in eine Vielzahl von soliden Unternehmen investierst, die die Zeit überdauern können, bist du vielleicht bereit, Bitcoin in dein Portfolio aufzunehmen.

3. Du bist in der Lage, langfristig zu investieren

Einer der besten Wege, um an der Börse viel Geld zu verdienen, besteht darin, solide Investitionen zu kaufen und sie so lange wie möglich zu halten. Das Gleiche gilt für Bitcoin, also überlege dir, wie viele Jahre du bereit bist zu warten, um bedeutende Renditen zu sehen.

Wenn das Geld knapp ist und du erwartest, dass du deine Investitionen innerhalb der nächsten Jahre verkaufen musst, ist es vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt zum Investieren. Wenn du aber in der Lage bist, dein Geld für mindestens fünf bis sieben Jahre (oder mehr) investiert zu halten, bist du vielleicht bereit.

“Wenn du nicht bereit bist, eine Aktie 10 Jahre lang zu besitzen, dann denke nicht einmal daran, sie für 10 Minuten zu besitzen.” – Warren Buffett

Bitcoin ist nicht die richtige Investition für jeden, also stelle sicher, dass du diese Entscheidung sorgfältig triffst. Wenn du bereits ein gesundes Portfolio hast und bereit bist, kalkulierte Risiken einzugehen, kann das Investieren in Bitcoin eine kluge Wahl sein. Andernfalls solltest du vielleicht erst einmal die Finger davon lassen.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der “offiziellen” Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese – selbst einer eigenen – hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

The post 3 Anzeichen, dass man bereit ist, in Bitcoin zu investieren appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Katie Brockman auf Englisch verfasst und am 07.03.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla. The Motley Fool empfiehlt Bitcoin.

Motley Fool Deutschland 2021