3 Aktien im Dip, die du heute kaufen und die nächsten 3 Jahre halten kannst

·Lesedauer: 3 Min.
Einkaufenwagen Aktien im Sale günstig

Wachstumsaktien haben sich neulich wieder erholt, aber die letzten drei Monate waren hart für Growth-Investoren. Jetzt ist also ein guter Zeitpunkt, um den Dip zu kaufen.

DocuSign (WKN: A2JHLZ), Twilio (WKN: A2ALP4) und Tesla (WKN: A1CX3T) stehen alle mindestens 30 % unter ihren jüngsten Allzeithochs. Es handelt sich um starke und disruptive Unternehmen, die nicht verschwinden werden. Sehen wir uns an, warum man diese drei Aktien zu den derzeit attraktiven Preisen kaufen sollte.

DocuSign

DocuSign hat die Art und Weise, wie wir juristische Dokumente unterschreiben, revolutioniert, und das wird sich auch nicht ändern, wenn die Pandemie durchgestanden ist. Denn DocuSign fängt gerade erst an, von seiner Poleposition bei digitalen Signaturen und einem nun vollständigen Ökosystem im Bereich des digitalen Dokumentenmanagements zu profitieren.

Auch wenn die Aktie seit ihrem Höchststand im letzten Sommer um 35 % zurückgegangen ist, ist das Unternehmen selber viel besser geworden. Das Umsatzwachstum hat sich in zwei aufeinanderfolgenden Geschäftsjahren beschleunigt und der Umsatzsprung von 57 % im letzten Quartal war das stärkste Wachstum seit dem Börsengang 2018. Der bereinigte Gewinn hat sich in diesem Quartal mehr als verdreifacht. In den drei Quartalsberichten seit dem Höchststand der Aktie Anfang September ist DocuSign mindestens 68 % über den Gewinnzielen der Analysten gelandet. Dies ist ein sehr attraktives Unternehmen für ein Wachstumsaktien-Portfolio.

Twilio

Twilio ist mit 35 % unter dem Allzeithoch vom Februar ein echtes Schnäppchen. Das Unternehmen ist der führende Anbieter von In-App-Kommunikationslösungen und spielt eine zentrale Rolle in einigen der Apps, die man täglich verwendet. Wenn man sich per App Essen liefern lässt, das Passwort in einer Streaming-App zurücksetzt, ohne die App zu verlassen, oder eine Wohnung auf AirBnB bucht, nutzt man mit großer Wahrscheinlichkeit Twilio.

Twilio hat in vier aufeinanderfolgenden Quartalen bereinigte Gewinne erzielt, als Analysten mit Verlusten rechneten. Das Unternehmen gibt regelmäßig konservative Prognosen ab – wie die 44 bis 47 %, die es für das erste Quartal anpeilte. Der Umsatz stieg in diesem Zeitraum dann aber um 62 %.

Twilio hat jetzt 235.000 aktive Kundenkonten. Die Zeiten, in denen sich Investoren Sorgen über den Ausstieg von Großkunden machten, sind vorbei – wie vor vier Jahren, als Uber 12 % des Umsatzes brachte. Die zehn größten Kunden von Twilio machen jetzt zusammen 12 % des Umsatzes aus. Dank starker Interaktion und einem Produkt, das nur immer beliebter werden wird, da wir uns mehr und mehr auf unsere Smartphone-Apps verlassen, ist Twilios Abrutsch ein Glücksfall für Schnäppchenjäger.

Tesla Motors

Ich habe länger als andere gebraucht, um mit Tesla Motors warm zu werden, aber besser spät als nie. Ich wurde im Februar Aktionär und Besitzer des Model Y und es ist jetzt eine meiner überzeugendsten Investitionen. Tesla-Aktien sind nicht billig. Man wird auch stärker etablierte Autohersteller finden, die mehr als die 184.800 Fahrzeuge ausgeliefert haben. Das ist die Zahl, die Tesla im ersten Quartal dieses Jahres ausgeliefert hat.

Aber wie viele konkurrierende Autohersteller können 10.000 US-Dollar mit einem einfachen Upgrade für vollautonomes Fahren verdienen, das bereits in das Fahrzeug eingebaut ist? Wie viele Autohersteller besitzen mit ihrer Flotte von Supercharger-Stationen jede Tankstelle, die man jemals brauchen wird? Elon Musk ist ein polarisierender CEO, aber er ist ein unbestreitbares Genie. Tesla ist jetzt durchgängig profitabel und sprengt die Grenzen dessen, was in Bezug auf die Margen aus einem Autoverkauf möglich ist. Tesla unterscheidet sich von anderen Autoaktien. Und im Moment steht die Aktie 35 % unter dem Wert vom Januar.

DocuSign, Twilio und Tesla haben alle mehr als ein Drittel ihres Höchstwertes verloren. Sie alle sind starke „Buy the dip“-Kandidaten, die man über die nächsten drei Jahre halten kann.

Der Artikel 3 Aktien im Dip, die du heute kaufen und die nächsten 3 Jahre halten kannst ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von DocuSign, Tesla und Twilio und empfiehlt Aktien von Uber Technologies. Rick Munarriz besitzt Aktien von DocuSign und Tesla. Dieser Artikel erschien am 16.5.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.