3 Aktien, deren Dividenden sich mindestens verdreifacht haben

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Wenn du mich fragst, gibt es kaum etwas schöneres als ein solides Dividendenwachstum. Gerne investiere ich in Aktien, die Jahr für Jahr ihre Dividende erhöhen und dadurch Kurs und Dividendenrendite in schwindelerregende Höhen treiben.

Wenn es dir auch so geht, umso besser! Denn dann habe ich im Folgenden drei Aktien im Angebot, die innerhalb der letzten Jahre ein vorzügliches Dividendenwachstum verzeichneten und ihre Dividenden im Endeffekt sogar verdreifacht haben ? mindestens.

1) Fresenius

Die erste Aktie, auf die diese Kriterien zutreffen, ist die von Fresenius (WKN: 578560). Betrug die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2016 noch 0,19 Euro je Aktie, wurden für 2016 bereits 0,62 Euro je Aktie ausbezahlt. Wie du unschwer erkennen kannst, ist Fresenius gleich zu Beginn ein Kandidat, bei dem sich die Dividende innerhalb von gerade einmal zehn Jahren sogar mehr als verdreifacht hat.

Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 70,37 Euro (07.10.2017, maßgeblich für alle Kurse) gibt es für findige Einkommensinvestoren zwar gerade einmal 0,88 % Dividendenrendite. Das Wachstum der letzten Jahre kann jedoch als Appetizer für weitere Erhöhungen gesehen werden, zumal die Ausschüttungsquote bei einem 2016er Gewinn je Aktie in Höhe von 2,92 Euro lediglich 21 % betragen hat. Hier existiert folglich noch einiges an Luft nach oben für weitere Erhöhungen.

2) Fielmann

Exakt verdreifachen konnte Fielmann (WKN: 577220) seine Dividende innerhalb der letzten zehn Jahre. Betrug die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2016 noch 0,60 Euro je Aktie, wurde für 2016 eine Dividende von 1,80 Euro je Aktie ausgezahlt. Das entspricht bei einem Kurs von 73,84 Euro einer Dividendenrendite von 2,43 %.

Im Gegensatz zu Fresenius schüttet Fielmann allerdings einen erheblichen Teil seiner Gewinne als Dividende aus. In 2016 erwirtschaftete die Optikerkette nämlich einen Gewinn je Aktie in Höhe von 1,98 Euro und kam in Anbetracht der besagten 1,80 Euro Dividende je Aktie auf eine Ausschüttungsquote von knapp 91 %. Hier dürfte dividendenwachstumstechnisch daher viel vom weiteren Gewinnwachstum abhängen. Das sollten interessierte Investoren definitiv auf dem Schirm haben.

3) Novo Nordisk

Ich weiß nicht, ob du damit gerechnet hast, aber auch Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) konnte seine Dividende innerhalb der letzten Jahre deutlich mehr als verdreifachen. Und das sogar bedeutend schneller als Fresenius und Fielmann. Zahlte Novo Nordisk für das Geschäftsjahr 2009 noch 1,50 Dänische Kronen (DKK) je Aktie aus, waren es in 2016 bereits 7,60 DKK. Das Unternehmen hat seine Dividende innerhalb von nur sieben Jahren mehr als verfünffacht. Das lässt sich sehen!

Beim momentanen Kurs von 311,20 DKK erhalten Investoren aktuell eine Dividendenrendite von 2,44 %. Bei einem 2016er Gewinn je Aktie von 14,99 DKK kam Novo Nordisk außerdem auf ein Ausschüttungsverhältnis von 50,7 %. Auch hier könnte das Unternehmen von alleine noch eine Schippe drauf legen.

Wo lauert die erneute Verdreifachung?

Auch wenn die Dividendenhistorien aller drei Unternehmen für tolles Wachstum und tolle Stabilität stehen, so dürfte doch die folgende Frage für den weiteren Werdegang die Wichtigste sein: Bei welcher Aktie könnte sich die Dividende erneut verdreifachen?

Ein erstes Indiz für die Beantwortung dieser Frage kann natürlich die Ausschüttungsquote sein. Fresenius beispielsweise kann sich bei den derzeitigen Verhältnissen eine Verdreifachung grundsätzlich locker aus dem Stegreif leisten. Aber auch eine grundsolide Wachstumsstory kann prinzipiell dafür sorgen, dass bei einer begonnenen Dividendenserie noch nicht Schluss sein muss.

Bist du bereit, wie ein Profi zu investieren?

Profis schätzen nicht den richtigen Zeitpunkt ab, um zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bauen Finanzmodelle, um den Wert eines Unternehmens zu errechnen und sie nutzen diese Modelle, um Schnäppchen zu jagen. Jetzt kannst du hinter den Vorhang blicken und sehen wie diese Modelle funktionieren. Im neuen Sonderbericht von The Motley Fool Deutschland bringt dir unser Geschäftsführer bei, wie man Finanzmodelle baut. Klick hier, um deine kostenlose Kopie zu sichern.

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Fresenius und Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2017