3:59,58 Minuten: Klosterhalfen stürmt mit Gala zum 1500-Meter-Titel

SID
U23-EM: Nächster Titel für Klosterhalfen

Senkrechtstarterin Konstanze Klosterhalfen (Leverkusen) hat bei den deutschen Meisterschaften in Erfurt mit einer Gala-Vorstellung den Titel über 1500 m geholt. Im Alleingang rannte die 20-Jährige in 3:59,58 Minuten zum Sieg und zeigte sich rund vier Wochen vor der WM in London (4. bis 13. August) in beeindruckender Form.
"Ich kann es selbst nicht richtig glauben. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl und eine unbeschreibliche Zeit. Ich habe es einfach genossen", sagte das Ausnahme-Talent.
Klosterhalfen, die mit riesigem Vorsprung Diana Sujew (Frankfurt/4:10,71) auf Platz zwei verwies, verfehlte ihre Anfang Juni in Rom erzielte Bestzeit (3:59,30) nur hauchdünn. Mit dieser liegt sie auf Platz drei der "ewigen" deutschen Bestenliste. In Erfurt pulverisierte Klosterhalfen den 40 Jahre alten Meisterschaftsrekord der Mainzerin Janice Merrill (4:06,5/1977).
Mit 20 Jahren und 110 Tagen gelang ihr als jüngster Läuferin der Geschichte zuletzt ein bemerkenswertes Triple: Die 800 m unter zwei Minuten (1:59,65), die 1500 m unter vier und die 5000 m (14:51,38) unter 15 Minuten zu laufen.