Aus nach 29 Jahren: Das Underground in Ehrenfeld schließt schon im September

Zum 15. September muss der Kölner Klub aufhören.

Nach 29 Jahren schließt der Kölner Klub Underground bereits am 15. September seine Türen. Das haben die Betreiber am Donnerstag in einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

Der Grund hierfür ist laut Betreibern die zukünftige Schule auf dem Gelände: Die Stadt Köln hätte früher als geplant das Gelände beansprucht, um den Abriss in Angriff zu nehmen. 

Im Januar 2018 hätte das Underground sein 30-jähriges Jubiläum gefeiert

Die Betreiber hätten ursprünglich darum gebeten, bis Januar 2018 bleiben zu dürfen und als gebührenden Abschluss gleichzeitig ihr 30-jähriges Jubiläum feiern zu dürfen. 

„Wir bedauern sehr, dass wir nach 29 Jahren das legendäre Underground schließen müssen und damit eine Ära zu Ende geht. Das stimmt nicht nur die Kölner traurig, da das Underground weit über die Tore Kölns hinaus als legendäre Konzert- und Partylocation bekannt ist“, erklärt Micki Pick vom Underground. 

Es gibt jedoch berechtigte Hoffnung, dass zumindest der Geist des Undergrounds auch nach dem 15. September fortbestehen könnte. (og/aga)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta