Cynthia Nixon rechnet mit Haterin ab

Vor Kurzem gab “Sex and the City”-Star Cynthia Nixon bekannt, dass sie für das Gouverneursamt von New York kandidiert. Aber nicht jeder war von dieser Ankündigung begeistert – es hagelte Kritik. Nun rechnet Nixon mit einer Haterin auf Twitter ab.

Cynthia Nixon nimmt Kritik mit Humor. (Bild-Copyright: Bebeto Matthews/AP Photo)

Eigentlich scheint Cynthia Nixon wie für das Gouverneursamt gemacht zu sein. Die Miranda-Hobbes-Darstellerin ist nicht nur gebürtige New Yorkerin, sie ist außerdem eine leidenschaftliche Aktivistin. Da sie selbst in einer homosexuellen Beziehung lebt, macht sie sich unter anderem für die LGBTQ-Community stark. In ihrem Bewerbungsvideo macht sie deutlich, welche Themen ihr am Herzen liegen: die wachsende Ungleichheit im Staate New York, die Erziehung und Schulbildung von Kindern und das marode U-Bahn-System in der Stadt.

Punkte, die mit Sicherheit viel Zustimmung finden. Die ehemalige Sprecherin der Stadtverwaltung, Christine Quinn, hält Cynthia Nixon dennoch für ungeeignet. Quinn, die den amtierenden Gouverneur Andrew Cuomo unterstützt und sich selbst als lesbisch outete, beleidigt den “Sex and the City”-Star im Interview mit “The Post” als “unqualifizierte Lesbe”.

“Cynthia Nixon war dagegen, dass eine qualifizierte Lesbe Bürgermeisterin von New York City wird. Nun möchte sie, dass eine unqualifizierte Lesbe Gouverneurin von New York wird”, so Quinn. “Man muss qualifiziert sein und Erfahrung haben. Sie ist nicht qualifiziert, Gouverneurin zu werden.”

Die Kritik scheint Cynthia Nixon allerdings mit Humor zu nehmen. Via Twitter rechnet sie nun mit Quinn ab.


“Nachdem ich gestern bekannt gegeben habe, dass ich als Gouverneurin kandidiere, hat eine von Cuomos Tophilfskräften mich als ‘unqualifizierte Lesbe’ bezeichnet. Es ist wahr, dass ich nie mein Zertifikat von dem ‘Amt für lesbische Angelegenheiten’ erhalten habe. Aber zu meiner Verteidigung, da ist viel Papierkram erforderlich.”

Eine coole Reaktion, die im Netz viel Zuspruch findet. Nixons Post wurde binnen kürzester Zeit über 53.000 Mal geteilt.

Auch eine “Sex and the City”-Kollegin hat sich zu Nixons Kandidatur geäußert.