23-jährige Polizistin bei Unfall auf A61 bei Düsseldorf getötet

Eine 23-jährige Polizistin ist auf der Autobahn 61 nahe Düsseldorf ums Leben gekommen, als ein betrunkener Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf einen Streifenwagen auffuhr. Eine 48 Jahre alte Kollegin und ein 22-jähriger Beamter wurden schwer verletzt

Eine 23-jährige Polizistin ist auf der Autobahn 61 bei Düsseldorf ums Leben gekommen, als ein betrunkener Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug auf einen Streifenwagen auffuhr. Eine 48 Jahre alte Kollegin und ein 22-jähriger Beamter wurden bei dem Unfall am Mittwochabend nahe der Abfahrt Viersen schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ihr Wagen befand sich demnach mit eingeschaltetem Blaulicht und Warnblinkanlage auf dem Seitenstreifen.

Die Polizei hatte zuvor Hinweise auf einen Lastwagen erhalten, der in Schlangenlinien auf der A61 gefahren sein soll. An der Fahndung beteiligten sich die Autobahnpolizei Düsseldorf und die Polizei Viersen. Ein 40-Jähriger, der den verdächtigen Sattelzug gemeldet hatte und mit seinem Wagen hinter dem Lkw geblieben war, beobachtete schließlich auch als Zeuge den Unfall. Der Lastwagen fuhr demnach plötzlich von links bis auf den Seitenstreifen und rammte den Streifenwagen.

Die 23-Jährige saß laut Polizei auf der Rückbank des Wagens und wurde durch die Wucht des Aufpralls getötet. Ihre beiden Kollegen wurden schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der 48-jährige Lkw-Fahrer wurden festgenommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille.