21 Jahre Passagierwachstum bei den Fluggesellschaften wurden 2020 ausgelöscht, wie der Cirium-Bericht offenbart

·Lesedauer: 7 Min.
  • Das globale Passagieraufkommen ist in diesem Jahr gegenüber 2019 um geschätzte 67% gesunken und wurde auf das Niveau von 1999 zurückgeworfen

  • Aufgrund von Reisebeschränkungen zur Eindämmung von COVID-19 mussten die Fluggesellschaften ihre Flüge um 49% kürzen - von 33,2 Millionen im Jahr 2019 auf 16,8 Millionen im Jahr 2020

  • Nur 3,8 Millionen internationale Flüge im Jahr 2020; 77 % aller Flüge waren Inlandsflüge

  • 30% der weltweiten kommerziellen Flugzeugflotte bleiben eingelagert

Das globale Luftverkehrsdaten-Unternehmen Cirium veröffentlichte heute seinen neuen Airline Insights Review 2020, der die schockierenden Auswirkungen der weltweiten Reisebeschränkungen zur Eindämmung von COVID-19 auf die Luftfahrt offenbart.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201229005274/de/

Cirium has today revealed a new 2020 review of aviation and air travel. The review includes key data insights from the past year and expert commentary from Cirium CEO, Jeremy Bowen, Henry Harteveldt, Dr. Mario Hardy and more. (Graphic: Business Wire)

Wie der Bericht zeigt, haben die Pandemie und ihre Folgen ein 21-jähriges Wachstum des weltweiten Passagieraufkommens innerhalb weniger Monate zunichte gemacht und den Verkehr in diesem Jahr auf ein Niveau zurückgeworfen, das zuletzt im Jahr 1999 erreicht wurde. Im Vergleich zum Vorjahr wird für 2020 ein Rückgang des Passagieraufkommens um 67% erwartet.

Auf dem Höhepunkt der Einschränkungen im April sank die Zahl der planmäßigen Passagierflüge am 25. April deutlich auf nur 13.600 weltweit, verglichen mit dem verkehrsreichsten Tag des Jahres am 3. Januar, als Cirium weltweit über 95.000 planmäßige Passagierflüge verzeichnet hatte. Dies entspricht einer Reduzierung der Flüge um enorme 86%.

Von Januar bis Dezember führten die Fluggesellschaften im Jahr 2020 49% weniger Flüge durch als 2019 - ein Rückgang von 33,2 Millionen Flügen auf nur noch 16,8 Millionen (bis zum 20. Dezember).

Der Inlandsverkehr ging in diesem Jahr von 21,5 Millionen Flügen im Jahr 2019 um 40% zurück, während die internationalen Flüge einen noch stärkeren Rückgang verzeichneten, denn ihre Zahl lag um 68% unter den 11,7 Millionen Flügen des Vorjahres.

Jeremy Bowen, CEO von Cirium, sagte: "This Dieser schwere Rückschlag zeigt das wahre Ausmaß der Herausforderung, vor der die angeschlagene Luftfahrtbranche steht, die jetzt versucht, sich für die neue Post-COVID-19-Ära neu aufzustellen."

"Konnten wir letztes Jahr um diese Zeit noch die hohe Pünktlichkeitsrate der globalen Fluggesellschaften feiern, sieht es dieses Jahr ganz anders aus. Die meisten globalen Fluggesellschaften waren im Jahr 2020 weitgehend pünktlich; es ist nur schade, dass die Reisenden, Fluggesellschaften und Luftfahrtunternehmen weltweit nicht davon profitiert haben."

"Die Faktoren, die normalerweise zu Verspätungen führen - z.B. überfüllte Lufträume und Rollbahnen oder verspätet eintreffende Anschlussfluggäste - gab es im Jahr 2020 einfach nicht."

Der Cirium Airline Insights Review 2020 ersetzt den jährlichen On-Time Performance Review von Cirium, der seit mehr als einem Jahrzehnt die weltweit besten Fluggesellschaften und Flughäfen in Bezug auf pünktlichen Flugbetrieb ermittelt.

NEUER AIRLINE INSIGHTS REVIEW: ZAHL DER DURCHGEFÜHRTEN FLÜGE DRAMATISCH GESUNKEN

Die Zahlen zum weltweiten Passagierverkehr zeigen einen Rückgang von über zwei Dritteln (67%) gegenüber dem Vorjahr, wobei die Region Asien-Pazifik weiterhin mehr als ein Drittel des weltweiten Passagierverkehrs abwickelt.

Die meisten der in diesem Jahr durchgeführten Passagier-Linienflüge waren Inlandsflüge - insgesamt 13 Millionen (77%). Gerade einmal 3,8 Millionen Flüge (23%) wurden international durchgeführt, was auf die geschlossenen Grenzen und den eingeschränkten Geschäftsreiseverkehr zurückzuführen ist.

Nach der Datenanalyse von Cirium hat Southwest Airlines mit insgesamt 854.800 Flügen die meisten Flüge weltweit (und in Nordamerika) durchgeführt. Währenddessen führte China Southern Airlines (487.700 Flüge) die Rangliste im Raum Asien-Pazifik an, Ryanair in Europa (205.000 Flüge), Azul in Lateinamerika (134.000 Flüge) und Qatar Airways (82.400 Flüge) im Nahen Osten und Afrika.

Am Boden war Atlanta mit über 245.000 ankommenden Flügen im Jahr 2020 der verkehrsreichste Flughafen der Welt, während die verkehrsreichste Flugroute der Welt in beiden Richtungen innerhalb Südkoreas die Strecke zwischen Seoul und der Insel Jeju mit 70.700 durchgeführten Flügen war.

Die Vorausplanung für die Fluggesellschaften hat sich von sechs bis zwölf Monaten für die Flugplanung auf nur noch sechs bis acht Wochen drastisch verkürzt - was die Fluggesellschaften zwingt, schneller zu agieren und sich an die sich rasch ändernden Regeln und Reisebeschränkungen weltweit anzupassen.

EINGELAGERTE FLOTTEN (AUSSER A320)

Da die Fluggesellschaften dazu gezwungen wurden, die Zahl der noch im Einsatz befindlichen Flugzeuge drastisch zu reduzieren, absolvieren die noch fliegenden Maschinen deutlich weniger Betriebsstunden.

So waren beispielsweise Narrowbody-Flugzeuge im dritten Quartal 2020 nur sechs bis sieben Stunden pro Tag im Einsatz, verglichen mit neun bis zehn Stunden pro Tag im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Während bis zu 30% der weltweiten Passagierflotte noch immer eingelagert sind, gibt es Anzeichen für eine Erholung: Nur 10% der Kurzstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A320neo sind derzeit eingelagert, was zeigt, dass Narrowbody-Flugzeuge die Erholung anführen und der Inlands- und Kurzstreckenverkehr als erster wieder anzieht.

Der im Jahr 2020 weltweit am meisten eingesetzte Flugzeugtyp war nach den Cirium-Erhebungen der Airbus A320 mit 5,49 Millionen Flügen, wobei Inlands- und Kurzstreckenflüge dominierten.

SIEBEN VON CIRIUM ERKANNTE TRENDS

"Die Fluggesellschaften werden noch einen weiten Weg vor sich haben, bevor sie wieder das Niveau von 2019 erreichen, zumal der internationale Reiseverkehr deutlich rückläufig ist und nur langsame Anzeichen für eine Erholung zeigt, vor allem in China und Südostasien", fügte Jeremy Bowen hinzu.

"Cirium ist jedoch zuversichtlich, dass die Luftverkehrsbranche dieses schwierige und schreckliche Jahr überstehen und - mit jüngeren, treibstoffeffizienteren Flugzeugen und richtig dimensionierten Flotten - in besserer Verfassung daraus hervorgehen wird, um in den kommenden Jahren allmählich den Weg zur Erholung einzuschlagen."

Die sieben Schlüsseltrends, die im The Cirium Airline Insights Review 2020 für das nächste Jahr skizziert werden, sind:

  1. Die Konsolidierung der Fluggesellschaften, insbesondere im Raum Asien-Pazifik, wo mehr inländische Wettbewerber fusionieren oder übernommen werden.

  2. Flugzeuge der neuen Generation wie der A320neo und die zurückkehrende 737 Max werden für niedrigere Betriebskosten sorgen.

  3. Nicht mehr benötigte Flugzeuge werden ausgemustert, und die Muster Boeing 747 und Airbus A380 sollen die steigende Nachfrage auf den dichter werdenden Freizeitmärkten bedienen.

  4. Im 4. Quartal gab es einen Einbruch bei den Buchungen um 78% gegenüber dem Vorjahreszeitraum - das wird natürlich die Art und Weise verändern, wie die Branche die Nachfrage prognostiziert. Nach unserer Einschätzung werden die Online-Suche und die Stimmungslage zu den wichtigsten Indikatoren für die Kalkulation der Nachfrage werden.

  5. Die Fluggesellschaften müssen künftig dynamischer planen, da die Volatilität bei der Flugplanung zugenommen hat, da sich das Buchungsfenster von sechs bis 12 Monaten auf nur noch sechs bis acht Wochen verringert hat.

  6. Die Implementierung der KI-Technologie wird sich beschleunigen, um das Reiseerlebnis zu automatisieren, und proaktive Informationen in Echtzeit werden immer wichtiger werden.

  7. Das Flugzeugleasing wird die 50%-Marke überschreiten und zur Hauptfinanzierungsart für Flugzeuge werden.

Um den vollständigen Cirium Airline Insights Review 2020 zu lesen - klicken Sie hier.

Bowen dankte den Mitgliedern des OTP-Boards (Ausschusses zur Bewertung der Pünktlichkeitsraten von Fluggesellschaften), bestehend aus Henry Harteveldt von der Atmosphere Research Group und Dr. Mario Hardy von der Pacific Asia Travel Association (PATA), für ihre Einblicke und Beiträge zum Airline Insight Review 2020.

Weitere Informationen finden Sie auf www.cirium.com. Verfolgen Sie auch die Cirium-Updates über LinkedIn und Twitter.

Über Cirium

Cirium führt aussagekräftige Daten und Analysen zusammen, um die Welt in Bewegung zu halten. Das Unternehmen liefert Erkenntnisse, die auf jahrzehntelanger Erfahrung in der Branche beruhen und es unter anderem Reiseunternehmen, Flugzeugherstellern, Flughäfen, Fluggesellschaften und Finanzinstituten ermöglichen, logische und fundierte Entscheidungen zu treffen, die es erlauben, die Zukunft des Reisens zu gestalten, die Umsätze zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern. Cirium gehört zu RELX, einem globalen Anbieter von informationsbasierten Analyse- und Entscheidungswerkzeugen für Profi- und Geschäftskunden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201229005274/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medienanfragen
In Großbritannien: Paul Charles / Michael Johnson / Balint Brunner bei The PC Agency über cirium@pc.agency oder +44 207 768 0001
In Gesamtamerika: Mike Arnot bei Juliett Alpha über cirium@juliettalpha.com
In der Region Asien-Pazifik: Tracy Cheung bei Cirium über tracy.cheung@cirium.com