21 Jahre nach „Striptease“: Demi Moore begeistert mit Topfigur

Demi Moore bei der Premiere ihres neuen Films „Blind“ in New York. (Bild: Andy Kropa/Invision/AP)

Mit mittlerweile 54 Jahren beweist Demi Moore in ihrem aktuellen Kinofilm „Blind“, dass sie anscheinend kein Stück gealtert ist.

Der 1996 erschienene Film „Striptease“ kam zwar weder bei Kritikern noch beim Publikum wirklich gut an, dennoch ist der Erotik-Krimi berühmt für die heißen Strip-Szenen der damals 33-jährigen Demi Moore in der Hauptrolle.

21 Jahre später zeigt die Schauspielerin nun in ihrem neuen Kinofilm „Blind“ an der Seite von Alec Baldwin und Dylan McDermott, dass sich an ihrer Topfigur innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte nichts geändert hat.

In dem Romantik-Drama spielt Moore die verheiratete High-Society-Dame Suzanne Dutchman, die eine Affäre mit einem blinden Schriftsteller, gespielt von Alec Baldwin, beginnt. In einer Szene huscht sie in schwarzer Unterwäsche und Stilettos durch ihr Schlafzimmer und erinnert damit an ihre damalige Rolle als Erotiktänzerin. Mit ihren 54 Jahren sieht sie dabei immer noch großartig aus.

„Blind“ lief am 14. Juli in den US-amerikanischen Kinos an und erhielt gemischte Kritiken. Vor allem die Besetzung der Rolle des blinden Autors Bill Oakland mit Alec Baldwin wurde von einigen Seiten beanstandet. Wann der Film in Deutschland zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.