1 / 3

Luanda, die Hauptstadt von Angola, wurde zur teuersten Stadt für ausländische Arbeitskräfte ernannt und verdrängte Hongkong damit auf Rang zwei.

Nach Luanda zeigt der jährliche Cost of Living Survey der Firma Mercer, dass asiatische und europäische Städte – Hongkong (2), Tokyo (3), Zürich (4) und Singapur (5) – die Liste der teuersten Städte für Expats anführen.

Laut dem 23. jährlichen Ranking der Firma sind britische Städte nach der Brexit-Abstimmung im globalen Ranking der teuersten Städte abgestürzt.

Der gefallene Pfundwert sorgte dafür, dass auch die Lebenskosten für ausländische Arbeitskräfte fielen, da alles – vom Mieten eines Hauses bis zum Kinobesuch – weniger kostet als ein Jahr zuvor.

London fiel von Platz 17 auf Platz 30 des weltweiten Rankings. Auch Aberdeen (146), Birmingham (147), Glasgow (161) und Belfast (170) sind im Ranking abgestürzt.

Da der Wert des Sterling im Vergleich zu anderen großen Währungen abgenommen hat, können Expats sich von ihren Gehältern mehr leisten.

Das sind 2017 die teuersten Städte der Welt für Expats

Luanda, die Hauptstadt von Angola, wurde zur teuersten Stadt für ausländische Arbeitskräfte ernannt und verdrängte Hongkong damit auf Rang zwei.

Nach Luanda zeigt der jährliche Cost of Living Survey der Firma Mercer, dass asiatische und europäische Städte – Hongkong (2), Tokyo (3), Zürich (4) und Singapur (5) – die Liste der teuersten Städte für Expats anführen.

Laut dem 23. jährlichen Ranking der Firma sind britische Städte nach der Brexit-Abstimmung im globalen Ranking der teuersten Städte abgestürzt.

Der gefallene Pfundwert sorgte dafür, dass auch die Lebenskosten für ausländische Arbeitskräfte fielen, da alles – vom Mieten eines Hauses bis zum Kinobesuch – weniger kostet als ein Jahr zuvor.

London fiel von Platz 17 auf Platz 30 des weltweiten Rankings. Auch Aberdeen (146), Birmingham (147), Glasgow (161) und Belfast (170) sind im Ranking abgestürzt.

Da der Wert des Sterling im Vergleich zu anderen großen Währungen abgenommen hat, können Expats sich von ihren Gehältern mehr leisten.