Unter 20 Euro: Thunfischbolognese mit Nudeln perfekt al dente im Adlon

Die Küchenchefin im Restaurant Quarré bietet von Montag bis Freitag ein wechselndes Tagesgericht mit Salat und Softdrink für 18 Euro.

Mitte Das Hotel Adlon Kempinski am Pariser Platz zählt zu den besten Häusern der Stadt. Diese Tatsache macht sich nicht nur bei den Zimmerpreisen bemerkbar, sondern auch beim kulinarischen Angebot der drei Restaurants des Hauses. Erstaunlicherweise gibt es sogar ein Angebot, das tatsächlich in diese Rubrik passt. Man findet es an fünf Tagen die Woche mittags im Restaurant "Quarré" im Erdgeschoss.

Morgens fungiert das mit gediegener Eleganz eingerichtete 120-Plätze-Restaurant als Frühstücksraum. Mittags sitzen auch Nicht-Hotelgäste wunderbar. Mit etwas Glück findet man einen Tisch mit Blick auf das Brandenburger Tor. Die reguläre Speisekarte wartet mit Gerichten wie Königsberger Klopse, Hühnerfrikassee oder Wiener Schnitzel auf, allerdings alles jenseits der 20-Euro-Grenze. Das Lunchmenü ist leider nicht mehr im Angebot. Aber dafür bietet die neue Küchenchefin Michéle Müller seit Anfang August Montag bis Freitag zwischen 12 und 15 Uhr ein wechselndes Tagesgericht mit Salat und Softdrink für 18 Euro.

Regional, saisonal mit frischen Akzenten kocht die Chefin mit ihrem Team, das auch für Bankett und Room-Service zuständig ist. In der Besuchswoche standen Ochsenbäckchen, Thunfischbolognese, Kalbsgeschnetzeltes, Dorade und Lammrücken auf der Karte, das vegetarische Wochengericht bestand aus Graupenrisotto mit Balsamicozwiebeln. Wie man es sich wünscht, ist der Kellner schnell am Tisch. Dreierlei Brot gesellte sich zu einem erfrischenden Kräuterquark. Das Tagesgericht war eine Thunfis...

Lesen Sie hier weiter!