2 Wachstumsaktien, die die Zukunft der Technologie gestalten

·Lesedauer: 5 Min.
5G-Technologie 5G-Aktien Cisco Systems

Wichtige Punkte

  • Daten sind eine der treibenden Kräfte hinter technologischen Innovationen, da sie es Unternehmen ermöglichen, bessere Entscheidungen zu treffen und leistungsfähigere Anwendungen zu entwickeln.

  • Palantir und Snowflake helfen Kunden, Big Data zu verwalten, zu integrieren und zu analysieren.

Generell ist die digitale Transformation eine gute Sache. Lösungen wie E-Commerce, Cloud Computing und Software-as-a-Service helfen Unternehmen, effizienter zu arbeiten und mit größerer Agilität zu skalieren. Aber die Explosion der neuen Technologien schafft auch Komplexität.

Insbesondere verlassen sich Unternehmen auf eine immer größer werdende Anzahl von Anwendungen, und viele dieser Anwendungen erzeugen Unmengen von Daten in verschiedenen Infrastrukturen und Systemen. Natürlich können all diese Daten eine wertvolle Ressource sein – aber nur, wenn du die Werkzeuge hast, um sie zu nutzen.

In diesem Sinne helfen Palantir Technologies (WKN: A2QA4J) und Snowflake (WKN: A2QB38) Unternehmen, Daten zu verwalten und sinnvoll zu nutzen. Und in einem größeren Sinne gestalten beide Unternehmen die Zukunft der Technologie, indem sie ihren Kunden ermöglichen, bessere Entscheidungen zu treffen und leistungsfähigere Anwendungen zu entwickeln. Hier ist, was Investoren über diese Wachstumsaktien wissen sollten.

1. Palantir Technologies

Palantir begann mit der Entwicklung von Software für Verteidigungs- und Geheimdienste wie die CIA und das FBI. In diesem Zusammenhang ist das Unternehmen vor allem für seine Gotham-Plattform bekannt, die eine entscheidende Rolle bei der Suche der USA nach Osama bin Laden spielte. Dieser Ruf verschafft Palantir einen Vorteil; die Geschichte des Unternehmens mit geheimen Informationen unterstreicht die Sicherheit und den Nutzen seiner Plattform.

In jüngster Zeit hat Palantir mit der Veröffentlichung seiner Foundry-Software in den kommerziellen Sektor expandiert. In beiden Bereichen dienen die Produkte des Unternehmens als zentrales Betriebssystem, das Kunden bei der Integration, Analyse und Steuerung der Datennutzung in ihrem Unternehmen unterstützt. Das wiederum ermöglicht es Datenwissenschaftlern, Modelle und Anwendungen zu erstellen, und es befähigt Führungskräfte, datengesteuerte Entscheidungen zu treffen.

Das bringt mich zum zweiten Vorteil von Palantir. Die dritte Plattform des Unternehmens, Apollo, ist ein Continuous-Delivery-System, mit dem Gotham und Foundry in Umgebungen eingesetzt werden können, in denen andere Software-as-a-Service (SaaS)-Produkte nicht funktionieren können. Zum Beispiel betreiben die meisten SaaS-Anbieter ihre Software in einer oder mehreren öffentlichen Clouds, aber Palantir kann seine Software in öffentlichen Clouds, privaten Rechenzentren und geheimen Netzwerken einsetzen. In diesem Zusammenhang betreiben Kunden die SaaS-Plattformen von Palantir auf Ölplattformen mitten im Ozean, auf abgeschalteten Laptops in Humvees und in Flugzeugen, die in 30.000 Fuß Höhe fliegen.

Im letzten Jahr konnte Palantir ein solides Umsatzwachstum verzeichnen, obwohl das Unternehmen immer noch relativ wenige Kunden hat.

Kennzahl

Q2 2020 (TTM)

Q2 2021 (TTM)

Veränderung

Kunden

137

169

23 %

Umsatz

901,1 Mio. USD

1,3 Mrd. USD

47 %

DATENQUELLEN: PALANTIR SEC-DATEN, YCHARTS; TTM = LETZTE 12 MONATE

Für die Zukunft ist Palantir gut positioniert, um an Dynamik zu gewinnen. Das Unternehmen schätzt seine Marktchancen auf 119 Milliarden US-Dollar und das Management prognostiziert ein Umsatzwachstum von mindestens 30 % bis 2025.

Vor diesem Hintergrund sollten Investoren auf Palantirs Fähigkeit achten, neue Kunden zu gewinnen und im kommerziellen Bereich zu expandieren. Im letzten Quartal stiegen die kommerziellen Umsätze nur um 28 % und wuchsen damit deutlich langsamer als der Gesamtumsatz. Diese Zahl muss sich beschleunigen, wenn Palantir hofft, sein Geschäft zu vergrößern.

2. Snowflake

Laut Snowflake berichten neun von zehn IT-Managern über Probleme im Zusammenhang mit Datensilos. Mit anderen Worten, diese Unternehmen haben Daten, die über so viele verschiedene Systeme verteilt sind, dass es schwierig ist, diese Informationen zu vereinheitlichen und Erkenntnisse zu gewinnen.

Um dieses Problem zu lösen, hat Snowflake die Data Cloud entwickelt, ein Netzwerk, das Tausende von Unternehmen und deren Daten miteinander verbindet. Diese umfassende Plattform kombiniert die Funktionalität von Legacy-Lösungen wie Datenpipelines für die Mobilität, Data Lakes für die Speicherung und Data Warehouses für die Analytik. Kurz gesagt, dieser einheitliche Ansatz bricht Silos auf und ermöglicht es Kunden, fundierte Entscheidungen zu treffen, datengesteuerte Anwendungen zu erstellen und Daten sicher zu teilen.

Der letzte Anwendungsfall ist besonders wichtig. Die Governance-Tools von Snowflake ermöglichen es den Kunden, sichere Daten-Hubs zu erstellen, die ihnen helfen, Daten innerhalb und außerhalb ihrer Organisationen zu teilen. Noch wichtiger ist, dass Snowflake 2019 seinen Datenmarktplatz gestartet hat, der es Kunden ermöglicht, Datensätze von anderen Kunden zu monetarisieren und zu erwerben.

Dies schafft einen Netzwerkeffekt: Je mehr Unternehmen die Data Cloud annehmen, desto mehr Datensätze werden über den Marktplatz von Snowflake verfügbar gemacht, was einen Mehrwert für alle Kunden schafft. Dieser positive Kreislauf war bereits ein starker Wachstumstreiber, aber er sollte Snowflakes Vorteil im Laufe der Zeit weiter verstärken.

Kennzahl

Q1 2020 (TTM)

Q1 2022 (TTM)

Veränderung

Kunden

2.720

4.532

67 %

Umsatz

329,9 Mio. USD

712,2 Mio. USD

116 %

DATENQUELLEN: SNOWFLAKE SEC-DATEN, YCHARTS; TTM = LETZTE 12 MONATE; ANMERKUNG: Q2 2022 ENDETE AM 30. APRIL 2021

Mit Blick auf die Zukunft ist Snowflake gut positioniert, um sein Geschäft auszubauen. Das Unternehmen schätzt seine Marktchance auf 90 Milliarden US-Dollar und das Management glaubt, dass der Produktumsatz bis zum Geschäftsjahr 2029 10 Milliarden US-Dollar erreichen wird, was einem annualisierten Wachstum von 44 % entspricht.

Investoren sollten insbesondere auf die Größe des Kundenstamms von Snowflake achten. Diese Kennzahl ist entscheidend für den langfristigen Erfolg des Datenmarktplatzes, der im Juni die Marke von 500 Einträgen überschritten hat. Wenn Snowflake seine aktuelle Dynamik beibehält, sollte diese Zahl jedoch sehr schnell größer werden.

Der Artikel 2 Wachstumsaktien, die die Zukunft der Technologie gestalten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, der mit der "offiziellen" Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über das Investieren nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Trevor Jennewine besitzt Aktien von Palantir Technologies Inc. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Palantir Technologies Inc. und Snowflake Inc.

Dieser Artikel wurde auf Englisch verfasst und am 26.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.