2 Wachstumsaktien, die 2021 um 40 und 62 % gefallen und 2022 Käufe sind

·Lesedauer: 4 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Wichtige Punkte

  • Die Verlangsamung des Umsatzwachstums könnte bereits in ihren Aktien eingepreist sein.

  • Die erheblichen Kursrückgänge könnten das Risiko gegenüber der Belohnung erträglich machen.

  • Die Gewinnung von Kunden für Online-Gaming-Plattformen ist der Schlüssel für den Erfolg dieser beiden Unternehmen.

Die Coronavirus-Pandemie sorgt für Volatilität auf dem Aktienmarkt. Die Wirtschaft im Allgemeinen hat eine abrupte Schließung von nicht lebensnotwendigen Geschäften und in letzter Zeit eine Wiedereröffnung erlebt.

Es ist nicht einfach, eine 20-Billionen-Dollar-Wirtschaft zu stoppen und wieder in Gang zu bringen, und es ist nicht verwunderlich, dass der Prozess Probleme hatte. Penn National Gaming (WKN: 905441) und Skillz (WKN: A2QGJ2) sind zwei Unternehmen, die mit der Wiedereröffnung der Wirtschaft zu kämpfen hatten. Das könnte jedoch eine Chance für langfristige Investoren sein.

Penn National Gaming

Penn National Gaming ist ein regionaler, stationärer Casinobetreiber, der in den Bereich der mobilen Spiele expandiert. Das ist der Hauptgrund für den Rückgang des Aktienkurses im Jahr 2021. Als die Pandemie ausbrach und die stationären Casinos ihre Pforten schließen mussten, führte dies zu einem Anstieg der Anmeldungen und des Engagements für Onlinespiele.

Der Markt bewertet das mobile Spielgeschäft von Penn anders als die Live-Casinos. Das ist verständlich. Mobiles Glücksspiel hat das Potenzial, lukrativer zu sein als physische Spielhallen. Zum einen erfordert das mobile Glücksspiel deutlich weniger Personal für den Betrieb. Du brauchst keine Kassierer, Dealer, Portiers, Bodenpersonal, Gästeservice usw.

Auf der Einnahmenseite ist das mobile Glücksspiel leichter zugänglich. Bedenke, dass die Leute in manchen Gegenden mehrere Autostunden von ihrem nächsten Casino entfernt sein können. Die weite Fahrt könnte die Besucher und die Häufigkeit der Besuche einschränken. Vergleiche das mit einer App in deiner Tasche, mit der du in Sekundenschnelle zocken kannst.

Das Segment, das Penns mobiles Spielgeschäft umfasst, wächst exponentiell. In den neun Monaten, die am 30. September endeten, stieg der Umsatz auf 282 Millionen US-Dollar, nach 72 Millionen US-Dollar im Jahr 2020 und 32 Millionen US-Dollar im Jahr davor. Die wirtschaftliche Wiedereröffnung wird dieses Wachstum nicht beenden, aber sie könnte es verlangsamen.

In den letzten zehn Jahren hat Penn im Durchschnitt einen Gewinn vor Zinsen und Steuern von 16,7 % erzielt. Durch die Hinzufügung eines soliden Geschäftsbereichs für mobile Spiele könnten die Gewinnmargen noch weiter steigen.

Skillz

Skillz ist ein einzigartiges Unternehmen für mobile Spiele. Es bietet die Möglichkeit, auf Spiele zu wetten, die gegeneinander gespielt werden. Da die Spiele auf Geschicklichkeit und nicht auf Zufall beruhen, gelten für Skillz weniger restriktive Spielregeln.

Das Unternehmen entwickelte sich gut zu Beginn der Coronavirus-Pandemie, als Millionen von Menschen in ihren Häusern eingesperrt waren und nach Unterhaltungsmöglichkeiten suchten. Zwischen dem vierten Quartal 2019 und dem ersten Quartal 2021 hat Skillz seine zahlenden monatlich aktiven Nutzer (MAU) von 177.000 auf 467.000 mehr als verdoppelt. Es ist schwieriger, die Nutzerbasis zu vergrößern, seit die wirtschaftliche Wiedereröffnung in Schwung gekommen ist.

Das Management gibt weiterhin aggressiv Geld aus, um neue Nutzer zu gewinnen. Die Vertriebs- und Marketingausgaben von Skillz beliefen sich in den neun Monaten bis zum 30. September auf 112,7 % der Einnahmen. Die Kombination aus aggressiven Ausgaben und moderatem Nutzerwachstum – zwischen Q1 und Q3 wuchs Skillz von 467.000 auf 509.000 MAU – ließ den Aktienkurs im Jahr 2021 um 62 % fallen.

Fazit für Investoren

Skillz befindet sich in der Anfangsphase seiner Entwicklung, und neue Funktionen und Spiele könnten das Wachstum auf lange Sicht ankurbeln. Außerdem hat Skillz durch den Absturz des Aktienkurses das niedrigste Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) des Jahres.

Ähnlich verhält es sich mit Penn National Gaming, dessen Aktienkurs im Jahr 2021 um 42 % eingebrochen ist und das zu einem Drittel des Kurs-Umsatz-Verhältnisses gehandelt wird, das es zu Beginn des Jahres hatte.

Penn National Gaming und Skillz haben 2021 einen herben Rückschlag erlitten. Ihre Aktien werden zu deutlich niedrigeren Preisen verkauft als zu Beginn des Jahres. Das könnte es lohnenswert machen, 2022 in diese Unternehmen mit Wachstumsambitionen zu investieren.

Der Artikel 2 Wachstumsaktien, die 2021 um 40 und 62 % gefallen und 2022 Käufe sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Motley Fool Premium-Beratungsdienstes abweichen kann. Eine Investitionsthese zu hinterfragen - selbst eine eigene - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von Parkev Tatevosian auf Englisch verfasst und am 05.01.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können. Parkev Tatevosian besitzt keine der genannten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Skillz Inc.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.