2 vielversprechende Wachstumsaktien für 2022

·Lesedauer: 4 Min.
Multibagger Aktien
Multibagger Aktien

Wichtige Punkte vorab:

  • MariMed und DraftKings expandieren in Branchen, die noch nicht in allen Teilen der USA legal sind.

  • Der Cannabis-Produzent MariMed ist bereits profitabel und hat einen freien Cashflow, in den nächsten 12 Monaten wird er noch größer werden.

  • DraftKings ist ein schnell wachsendes Unternehmen und eine kürzlich getätigte Übernahme wird sein Wachstum noch weiter vorantreiben.

Das letzte Quartal des Jahres bricht an. Es ist ein guter Zeitpunkt für Anleger, sich Gedanken darüber zu machen, welche Aktien für das kommende Jahr auf dem Zettel stehen sollten. Und es gibt einige gute Sektoren, auf die man sich konzentrieren kann, darunter zwei, die weiter expandieren: Marihuana und Sportwetten. Beide Branchen werden immer größer, da die US-Bundesstaaten die Beschränkungen aufheben. Jetzt könnte also ein guter Zeitpunkt für Investitionen sein.

Zwei geeignete Aktien sind MariMed (WKN: A2DRQF) und DraftKings (WKN: A2P205). Diese Unternehmen bieten zahlreiche Chancen, die sie für wachstumsorientierte Anleger äußerst attraktiv machen dürften.

1 MariMed

Der Cannabis-Produzent MariMed ist eine Cannabis-Aktie, die noch recht unbekannt ist. Obwohl das Unternehmen einige starke Wachstumszahlen liefert, wird es immer noch zu einem Kurs-Umsatz-Multiplikator von 4,2 gehandelt. Das ist niedriger als Trulieve Cannabis und Curaleaf Holdings, die zum 4,6- bzw. 7,5-Fachen des Umsatzes gehandelt werden.

Und obwohl MariMed vielleicht nicht so groß ist wie diese Unternehmen (die beide im nächsten Jahr wahrscheinlich einen Umsatz von 1 Mrd. US-Dollar erzielen werden), expandiert das Unternehmen und wächst in rasantem Tempo. Für den am 30. Juni endenden Zeitraum meldete MariMed einen Umsatz von 32,6 Mio. US-Dollar, der im Vergleich zum Vorjahr um 239 % gestiegen ist. Für das Jahr 2021 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 118 Mio. US-Dollar und einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 32 Mio. US-Dollar. Grund ist, dass es sich weiterhin auf die Expansion in Top-Märkten wie Massachusetts und Illinois konzentriert, wo Marihuana sowohl für den Freizeitgebrauch als auch für medizinische Zwecke legal ist.MariMed prüft auch die Ausweitung seiner Präsenz in andere Staaten, in denen Cannabis legalisiert ist. Möglicherweise durch Fusionen und Übernahmen, was die Einnahmen noch weiter in die Höhe treiben könnte.

Das Unternehmen hat außerdem 20 Mio. US-Dollar an Barmitteln aus seiner operativen Tätigkeit und 10 Mio. US-Dollar an freiem Cashflow (d. h. nach Berücksichtigung von Investitionen in Anlagen, Immobilien und Ausrüstung) ausgewiesen. Viele Marihuana-Unternehmen verbrennen Cash, aber MariMed nicht. Das könnte dem Unternehmen helfen, sein eigenes Wachstum zu finanzieren (und Akquisitionen zu bezahlen). Es muss sich also nicht auf weitere Aktienemissionen verlassen, was eine Verwässerung bedeuten würde.

Wenn MariMed weiter expandiert und ein größerer Betreiber in mehreren Bundesstaaten wird, dürfte die Aktie teurer werden. Obwohl die Aktien von MariMed in den letzten 12 Monaten um über 460 % gestiegen sind, können Cannabis-Investoren angesichts der relativ niedrigen Bewertung und der Möglichkeit, in viele weitere Staaten zu expandieren, immer noch eine große Rendite mit dieser Aktie erzielen.

2 DraftKings

Das Unterhaltungs- und Glücksspielunternehmen DraftKings ist eine weitere Aktie, die man im Auge behalten sollte. Sportwetten sind in den USA auf dem Vormarsch, da immer mehr Bundesstaaten sie legalisieren, und das bedeutet mehr Möglichkeiten für das Unternehmen. Florida zum Beispiel hat Anfang des Jahres ein Gesetz für Sportwetten verabschiedet, das nächsten Monat in Kraft treten soll.

Mehr als zwei Dutzend US-Bundesstaaten haben Sportwetten entweder legalisiert oder vor Kurzem Gesetzesentwürfe zur Zulassung von Sportwetten verabschiedet. In einigen wichtigen Staaten, darunter Kalifornien und Massachusetts, sind Sportwetten nach wie vor illegal. Auch wenn in diesem Jahr Gesetzentwürfe eingebracht wurden, um die Gesetzgebung in diesen beiden Staaten voranzutreiben.

Derweil eröffnet DraftKings sein Sportwettenangebot in immer mehr Staaten, zuletzt in Arizona (dem 14.). Das Fantasy-Sport-Produkt des Unternehmens – das keine Legalisierung von Sportwetten voraussetzt – ist in 44 Staaten vertreten. In den letzten beiden Quartalen hat das Unternehmen 610 Mio. US-Dollar Umsatz gemacht, mehr als dreimal so viel wie die 188 Mio. US-Dollar, die es im Jahr zuvor gemeldet hat.

Neben dem organischen Wachstum wird das Unternehmen im nächsten Jahr auch durch die kürzlich erfolgte Übernahme des Sportunterhaltungsunternehmens Golden Nugget Online Gaming Auftrieb erhalten. Die Reichweite wächst. Golden Nugget erwirtschaftete in den letzten vier Quartalen 107 Mio. US-Dollar und war profitabel (DraftKings hat in den letzten 12 Monaten Verluste in Höhe von 903 Mio. US-Dollar gemacht). Die Unternehmen gehen davon aus, dass der Deal im ersten Quartal des nächsten Jahres abgeschlossen wird.

Jetzt könnte also ein günstiger Zeitpunkt für den Kauf von DraftKings-Aktien sein. 2022 könnte sich als weiteres Rekordjahr für das Unternehmen erweisen.

Der Artikel 2 vielversprechende Wachstumsaktien für 2022 ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

David Jagielski besitzt keine der angegebenen Aktien. The Motley Fool empfiehlt Aktien von Trulieve Cannabis Corp. Dieser Artikel erschien am 24.9.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.