2 Top-Biotech-Aktien, die im Sommer 2021 ein Kauf sein könnten

·Lesedauer: 4 Min.

Für Biotech-Aktien ist jetzt eine besonders gute Zeit zum Investieren. Vor allem für Unternehmen, die sich mit der Entwicklung von Impfstoffen gegen Coronaviren beschäftigen. Grund dafür ist natürlich, dass die Pandemie noch nicht vorüber ist und man weltweit Mutationen und neue Wellen vorbeugen will.

Die beiden folgenden Unternehmen werden im Sommer besonders profitieren. Beide nehmen die gleichen Projekte in Angriff, um den Weg für zukünftiges Wachstum zu ebnen. Zwar sind beide Unternehmen im Moment etwas teuer, aber langfristig sind sie lohnende Käufe.

1. Moderna

Obwohl Moderna (WKN: SD5R0L) im Moment etwas überteuert erscheint, ist es immer noch einen Kauf im Sommer wert, denn die beeindruckenden Einnahmen aus dem Verkauf von Coronavirus-Impfstoffen könnten gerade erst anlaufen. Am 12. Mai unterzeichnete das Unternehmen einen Vertrag mit der australischen Regierung über die Lieferung von 25 Millionen Impfstoffen bis 2022. Aber die neuen Aufträge, wenn der Impfstoffkandidat erst mal für Teenager zugelassen wird, dürften gigantisch sein.

In den ersten drei Monaten des Jahres hat das Unternehmen bereits 1,7 Milliarden USD eingenommen, was einem Umsatz von nur 102 Millionen Dosen entspricht. Die internationalen Umsätze sind gerade erst angelaufen, und das Management rechnet mit einem Umsatz von rund 19,2 Milliarden USD aus den bereits abgeschlossenen Vorabkaufverträgen. Insgesamt rechnet das Unternehmen mit bis zu 3 Milliarden Dosen im Jahr 2022. Hier dürfte man nachvollziehbarerweise Kurssteigerungen erwarten.

Dann gibt es noch die Katalysatoren, die etwas weniger sicher sind. Wenn Coronavirus-Varianten weiter aufkommen, ist es wahrscheinlich, dass die Menschen Auffrischungsimpfungen benötigen. Dadurch dürfte die Anzahl der verkauften Dosen pro Person steigen. Die Forschung zur Verwendung einer einzigen Auffrischungsimpfung der ursprünglichen Formulierung des Impfstoffs befindet sich bereits in klinischen Studien der Phase 2. Das Management berichtete am 5. Mai, dass die vorläufigen Ergebnisse positiv aussehen. In ähnlicher Weise erforscht Moderna eine variantenspezifische Auffrischungsimpfung mit noch wirksamerer Formel. Abgesehen vom Schutz vor Varianten stellt sich auch die Frage, ob Modernas Impfstoff möglicherweise jährliche Auffrischungsimpfungen benötigt, um wirksam zu bleiben. Und natürlich hat Moderna eine ganze Pipeline von Medikamenten, die sich in verschiedenen Entwicklungsstadien befinden.

Auch wenn diese Projekte wahrscheinlich nicht in absehbarer Zeit zum Umsatzwachstum beitragen werden, so werden sie doch den innovativen Ruf des Unternehmens sichern. Ganz zu schweigen von den Aussichten nach der Pandemie. Es gibt nur einen Punkt, bei dem potenzielle Investoren vorsichtig sein sollten. Das durchschnittliche Kurs-Umsatz-Verhältnis in der Biotech-Branche liegt bei 8, das von Moderna bei knapp über 23. Sollte sich also kurzfristig ein Kursabrutsch ergeben, könnte das eine Kaufgelegenheit darstellen.

2. Novavax

Da Novavax (WKN: A2PKMZ) ebenfalls einen Impfstoff gegen das Coronavirus herstellt, ist das Unternehmen aus ähnlichen Gründe wie Moderna eine überzeugende Aktie. Im Gegensatz zu Moderna hat der Kandidat jedoch noch keine behördliche Zulassung. Das Unternehmen will den Zulassungsantrag im dritten Quartal 2021 einreichen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Aufsichtsbehörden kurz darauf grünes Licht geben und damit den Weg für ein organisches Umsatzwachstum frei machen. Bereits jetzt sind 200 Millionen Dosen durch Vorabkaufverträge abgerechnet, sodass sich die Aktionäre bald über einen steigenden Aktienkurs freuen könnten.

Derweil testet Novavax bereits seinen Impfstoff gegen Coronaviren an Teenagern und prüft gleichzeitig die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen im Hinblick auf die verschiedenen Varianten des Coronavirus. Bis zum Ende des Jahres wird Novavax mindestens 150 Millionen Dosen pro Monat herstellen. So weit, so gut – aber warum nicht stattdessen einfach Moderna kaufen?

Novavax hat einen großen Vorteil, den Moderna nicht hat: das Potenzial für kurzfristige Grippeimpfstoffeinnahmen. Der NanoFlu-Impfstoff für ältere Erwachsene ist noch nicht für den Verkauf zugelassen, aber er hat die letzten klinischen Studien durchlaufen und wartet auf die Einreichung bei den Regulierungsbehörden. Wenn sich das Management entscheidet, das Projekt bis zur Kommerzialisierung voranzutreiben, wird das Unternehmen einen signifikanten und saisonal wiederkehrenden Einkommensstrom erhalten. Das mag angesichts der andauernden weltweiten Pandemie nicht sehr interessant erscheinen. Doch die Grippe ist nicht vom Tisch, nur weil das Coronavirus aufgetaucht ist. Die Menschen werden die Grippeimpfung genauso weiterhin brauchen. Vor allem wenn die Maskenpflicht und andere Schutzmaßnahmen nachlassen.

Für die Zukunft ist zu erwarten, dass das Unternehmen versuchen wird, seinen erfolgreichen Impfstoff gegen Coronaviren und seinen erfolgreichen Grippeimpfstoff in einem einzigen Impfstoff zu vereinen. Investoren müssen möglicherweise noch ein paar Jahre warten, bis die Kombination auf den Markt kommt. Nichtsdestotrotz könnte ein derart praktisches Produkt erfolgreich sein. Auch deshalb lohnt es sich, die Aktie heute zu kaufen, bevor der Markt reagiert und den Kurs nach oben schickt.

Der Artikel 2 Top-Biotech-Aktien, die im Sommer 2021 ein Kauf sein könnten ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

The Motley Fool empfiehlt Aktien von Moderna. Alex Carchidi besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 22.5.2021 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.