2 Top-Biotech-Aktien zum Kaufen im Juni

Wissenschaftler
Wissenschaftler

Wichtige Punkte

  • Das erste Unternehmen ist bereits führend in der Behandlung von Mukoviszidose – und könnte bald in einen anderen Therapiebereich expandieren.

  • Das zweite Unternehmen verkauft ein Blockbuster-Produkt, und die Nachfrage danach könnte diesen Herbst steigen.

In den ersten Tagen des Sommers denkst du vielleicht nicht sofort an Investitionen. Vielleicht planst du gerade deinen Urlaub – oder du bist sogar schon im Urlaub. Aber wenn du ein paar ruhige Momente hast, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um Aktien in dein Portfolio aufzunehmen. Wir haben die Ergebnisse der Unternehmen zum ersten Quartal gesehen und sie geben uns einen Hinweis darauf, was wir im weiteren Verlauf des Jahres erwarten können.

Apropos Zukunft: Zwei Biotech-Unternehmen könnten auf etwas Großes zusteuern. Eines von ihnen plant, die Zulassung eines potenziell bahnbrechenden Produkts zu beantragen. Und das andere könnte eine neue Nachfragewelle für sein Blockbuster-Produkt erleben. Diese beiden sind großartige Aktien, die du jetzt im Juni kaufen solltest – bevor es später in diesem Jahr richtig losgeht.

1. Vertex Pharmaceuticals

Vertex Pharmaceuticals (WKN: 882807, 1,57 %) ist ein Meister auf dem Gebiet der Behandlung von Mukoviszidose (CF). Das Unternehmen ist sogar weltweit führend. Der Blockbuster von Vertex – Trikafta – hat im letzten Jahr mehr als 1,6 Mrd. US-Dollar Umsatz eingebracht. Und die größte Bedrohung für Trikafta ist ein anderer Kandidat von Vertex. Dieses potenzielle Produkt befindet sich in Phase 3 der Studien. Das Unternehmen geht davon aus, dass seine Marktdominanz mindestens bis Ende der 2030er-Jahre anhalten wird.

Trotz dieser Marktstärke haben sich die Anleger Sorgen gemacht, ob Vertex in der Lage sein wird, über Mukoviszidose hinaus zu expandieren. Aber diese Sorgen könnten bald verschwinden. Vertex steht vor einem spannenden Moment. Zusammen mit seinem Partner CRISPR Therapeutics will Vertex noch in diesem Jahr die Zulassung eines Gen-Editing-Kandidaten für Blutkrankheiten beantragen.

Was macht diesen Kandidaten so besonders? CTX001 soll eine einmalige heilende Behandlung für Beta-Thalassämie und Sichelzellenanämie sein. Die heutigen Behandlungsmöglichkeiten sind begrenzt. Eine mögliche Zulassung für den Vertex-Kandidaten könnte daher von großer Bedeutung sein – für die Patienten und für die beiden Unternehmen.

Vertex-Aktien werden zum 28-Fachen des Gewinns der letzten zwölf Monate gehandelt. Vor zwei Jahren waren es noch mehr als 54. Gleichzeitig sind die Einnahmen in die Höhe geschnellt.

VERTEX KGV, DATEN VON YCHARTs

Selbst wenn du nur das Mukoviszidose-Programm von Vertex betrachtest, ist es klar, dass die Einnahmen weiter steigen werden. Trikafta hat noch nicht alle potenziellen Patienten erreicht. Einige leben zum Beispiel in Ländern, in denen die Kostenerstattung noch nicht genehmigt wurde. Und Vertex arbeitet daran, die Zulassung in jüngeren Altersgruppen zu erhalten. Wenn wir den potenziellen Erfolg von CTX001 – und vielleicht auch von anderen Produkten in der Pipeline – dazuzählen, könnte das Wachstum von Vertex gerade erst begonnen haben.

2. Moderna

Moderna (WKN: A2N9D9, 3,07 %) zieht in diesen Tagen nicht mehr so viel Aufmerksamkeit auf sich wie zu Beginn der Pandemie. Viele Menschen haben sich bereits impfen und boostern lassen. Die Zahl der Coronavirus-Fälle in den USA ist zum Beispiel im Vergleich zu Anfang des Jahres deutlich zurückgegangen. Moderna meldet immer noch Milliardenumsätze und Gewinne. Aber die Investoren machen sich Sorgen, dass diese Zeiten bald zu Ende gehen könnten.

Diese Sorge hat sich auf die Moderna-Aktien ausgewirkt. Sie sind seit Anfang Januar um mehr als 40 % gefallen. Die Aktie wird jetzt mit dem Vierfachen des Gewinns der letzten zwölf Monate gehandelt. Das ist ein Rückgang von neun zu Beginn des Jahres. Angesichts der Zukunftsaussichten von Moderna ist das ein Schnäppchen.

Lass uns auf die Bedenken über einen möglichen Umsatzrückgang eingehen. Es ist möglich, dass die Impfstoffeinnahmen sinken. Ich bin aber nicht davon überzeugt, dass der Rückgang drastisch sein wird, und zwar aus mehreren Gründen. Erstens sagen Experten voraus, dass sich das Coronavirus halten wird. Zumindest die am stärksten gefährdeten Personen werden also jährliche Auffrischungen benötigen.

Zweitens plant Moderna, den Preis für seinen Impfstoff deutlich zu erhöhen, sobald das Unternehmen damit beginnt, direkt an Händler statt an Regierungen zu verkaufen. Wir wissen nicht, wann diese Umstellung stattfinden wird. Aber es könnte schon diesen Herbst so weit sein, wenn der Kongress sich nicht darauf einigt, Impfstoffe für alle zu finanzieren. Und schließlich arbeitet Moderna an Kandidaten – wie einem kombinierten Impfstoff gegen Coronaviren und Grippe –, die in Zukunft für eine größere Zahl von Menschen interessant sein könnten.

Aber warum sollte man Moderna-Aktien gerade jetzt kaufen? Ein Wachstumstreiber könnte kurz bevorstehen. Die Coronavirus-Fälle erreichten in den Wintermonaten des letzten und des vorigen Jahres ihren Höhepunkt. Moderna bereitet bereits einen Booster-Kandidaten vor, der das ursprüngliche Coronavirus und die Omikron-Variante abdeckt. Die US-Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration trifft sich noch in diesem Monat, um zu entscheiden, ob sie die Auffrischungsimpfungen für die Herbstsaison genehmigt. Die Nachfrage nach Impfstoffen könnte also bald kommen. Deshalb ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um einzusteigen.

Der Artikel 2 Top-Biotech-Aktien zum Kaufen im Juni ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Adria Cimino auf Englisch verfasst und am 08.06.2022 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Adria Cimino besitzt Vertex Pharmaceuticals. The Motley Fool besitzt und empfiehlt CRISPR Therapeutics und Vertex Pharmaceuticals. The Motley Fool empfiehlt Moderna Inc. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.