2 Top-Aktien too cheap to ignore!

Sparen: Geld und Münzen
Sparen: Geld und Münzen

Zwei Top-Aktien, die jetzt zu günstig sind, um sie zu ignorieren? Das ist es jedenfalls, was der Titel fordert und hergibt. Und in der Tat habe ich zwei Kandidaten, die ich heute gerne mit dir teilen möchte, die meiner Ansicht nach diesen Titel durchaus verdient haben.

Es sind übrigens die der Allianz (WKN: 840400) und der V. F. Corporation (WKN: 857621). Blicken wir auf das Konstrukt hinter den Namen, die Dividende, die Bewertung und eine Menge mehr. Wir müssen schließlich herausfinden, woran sich dieser Titel ableiten lässt.

Allianz: Top-Aktie, zu günstig, um sie zu ignorieren?

Eine erste für mich weiterhin vorhandene Top-Aktie ist die der Allianz. Schon beim Blick auf die fundamentalen Kennzahlen können wir diese günstige Bewertung erkennen. Sie ist auffallend preiswert im DAX. Ein Ignorieren dürfte allmählich immer schwerer fallen auf der Suche nach Value-Möglichkeiten.

Im Endeffekt besitzt die Allianz-Aktie bei einem Aktienkurs von ca. 167 Euro inzwischen 6,46 % Dividendenrendite. Zudem liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei einem bereinigten Gewinn je Aktie von ca. 19 Euro bei unter 9. Ein solches Ergebnis haben wir zuletzt im Jahr 2019, also vor der Pandemie gesehen. Trotzdem: Es ist möglich.

Möglich ist es vor allem auch, weil bei der Top-Aktie das operative Geschäft eigentlich rundläuft. Schließlich rechnet das Management im Laufe dieses Geschäftsjahres mit einem operativen Ergebnis von 13,4 Mrd. Euro, plus/minus der üblichen Schwankungen. Das zeigt mir, dass man bereinigt um Sondereffekte wie der Structured Alpha Causa und anderer Querelen durchaus in der Lage ist, ein solides Geschäft aufrechtzuerhalten. Für mich ist das ein weiterer Grund, warum man die DAX-Aktie nur schwer ignorieren kann.

Dividende und Bewertung mögen das eine sein. Aber zusätzlich rechnet das Management eigentlich bis zur Mitte des Jahrzehnts sogar mit einem moderaten operativen Wachstum, das sich sogar in einem Dividendenwachstum manifestieren soll. Überzeugt? Deine Entscheidung. Ich sehe jedenfalls erneut die Top-Aktie, die für mich so günstig ist, dass ich sie kaum ignorieren kann.

V. F. Corporation: Starke Marken, Aristokrat!

Vielleicht ist dir die Aktie der V. F. Corporation noch kein Begriff. Hinter dem Namen stecken unter anderem Marken wie The North Face oder auch Vans. Beide stehen gleichzeitig für einen Großteil der Umsätze ein. Die Aktie ist außerdem ein waschechter Dividendenaristokrat. Das verdeutlicht ebenfalls eine gewisse Qualität. Natürlich könnten solche Marken in einem zyklischen Abschwung weniger gefragt sein. Das gehört jedoch zum Investieren in zumindest latent zyklische Konsumgüter mit teureren Marken und einer Prise Pricing-Power dazu.

Die Top-Aktie, die für mich zu günstig ist, um sie zu ignorieren, hat einen gewissen Teil des Pessimismus durchaus vorweggenommen. Bei einem Aktienkurs in Höhe von 40,25 US-Dollar liegt die Dividendenrendite schließlich bei 4,9 %. Außerdem sehen wir ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von gegenwärtig gerade einmal 13,2 auf Basis eines prognostizierten Ergebnisses in Höhe von mindestens 3,05 US-Dollar im Fiskaljahr 2023.

Das ist in Summe für mich ebenfalls eine Top-Aktie, die in gewisser Weise zu günstig ist, um sie zu ignorieren. Zumal mit fast 5 % Dividendenrendite eine gute Chance auf ein langfristig wachsendes, passives Einkommen besteht.

Der Artikel 2 Top-Aktien too cheap to ignore! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz und der V. F. Corporation. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022