2 Top-Aktien aus Deutschland, die ich mir ansehen würde, solange sie günstig sind

·Lesedauer: 3 Min.

Top-Aktien aus Deutschland, die günstig sind? Ja, die gibt’s! Auch wenn der DAX weiterhin über der Marke von 15.700 Punkten notiert, gehören nicht alle in ihm vertretenen Unternehmen zur erlesenen Klasse der Aktien mit einer starken Performance in den vergangenen Jahren.

Riskieren wir heute daher einen Blick auf zwei Top-Aktien aus Deutschland, die günstig sind und über solide Qualitätsmerkmale sowie Erfolgstreiber in Zukunft verfügen. Vielleicht ist der eine oder andere interessante Name ja für dich dabei. Wobei die beiden Aktien grundsätzlich sehr verschieden sind.

Günstige Top-Aktie aus Deutschland: Zalando!

Eine erste günstige Top-Aktie aus Deutschland ist für mich die von Zalando (WKN: ZAL111). Fangen wir vielleicht mit einem bisschen Kennzahlen-Gucken an: Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 70,52 Euro liegt das Rekordhoch von über 105 Euro ca. 33 % entfernt. Bei einer Marktkapitalisierung in Höhe von 18,5 Mrd. Euro liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis in diesem Jahr bei unter 2. Im Jahr 2020 kam der E-Commerce-Akteur auf einen Gewinn je Aktie von 0,90 Euro auf 78,4. Ohne Zweifel ist dieser Wert nicht günstig: Aber die Gesamtbewertung schon.

Zalando ist schließlich gerade erst dabei, profitabel zu werden. Umsatzseitig gibt es in diesem Jahr ein Plus zwischen 26 und 31 % gemäß der aktuellen Prognose. Und in den ersten neun Monaten ist der E-Commerce-Akteur auf einem guten Weg, das Ziel zu erreichen. Im Fashion-E-Commerce hat sich das Management eine in Europa führende Wettbewerbsposition aufgebaut. Das sind ohne Zweifel attraktive Merkmale.

Zalando ist daher durchaus eine Top-Aktie aus Deutschland, die für ihr Bewertungsmaß und den aktuellen Stand der Wachstumsgeschichte etwas mehr Aufmerksamkeit und Premium verdient hat. Zumal das Management bis zur Mitte des Jahrzehnts und ausgehend vom Jahr 2020 mit einer Verdreifachung des Warenvolumens rechnet, das über die Plattform abgewickelt wird. Trend und Wachstum sind intakt, die Bewertung nur jetzt deutlich moderater.

Fresenius: Viel zu günstig für einen Dividendenaristokraten!

Fresenius (WKN: 578560) ist eine weitere Top-Aktie aus Deutschland, die jetzt eher günstig ist. Fangen wir auch hier mit den Kennzahlen an: Gemessen an einem aktuellen Aktienkurs von 35,01 Euro liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 11, das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei knapp über 0,5 und die Dividendenrendite bei einem Ausschüttungsverhältnis von nicht einmal 33 % bei 2,51 %. Das ist ohne Zweifel attraktiv.

Hinter der Fresenius-Aktie steckt Deutschlands noch einziger Dividendenaristokrat. Sowie eine defensive Aktie aus dem Bereich des Gesundheitswesens. COVID-19 und die Pandemie erschweren derzeit zwar das Dialysegeschäft von Medical Care sowie den operativen Alltag in den Krankenhäusern der Helios-Sparte. Trotzdem: Die Ergebnisse sind während der Pandemie weitgehend stabil geblieben. Für dieses Jahr rechnet das Management sogar mit einem moderaten Wachstum ergebnisseitig. Das ist wirklich spannend.

Ein Dividendenaristokrat, der mit 2,5 % Dividendenrendite sowie einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11 bewertet ist und aus einem eigentlich nichtzyklischen Geschäftsumfeld kommt? Das wirkt, trotz Problemen ziemlich interessant. Vor allem wenn das moderate Wachstum weitergeht, versteckt sich hier eine offensichtlich günstige Top-Aktie aus Deutschland, die jetzt einen Blick verdient hat.

Der Artikel 2 Top-Aktien aus Deutschland, die ich mir ansehen würde, solange sie günstig sind ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando und empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.