2 todsichere REITs, die man langfristig halten sollte

·Lesedauer: 5 Min.
Euro Geldscheine
Euro Geldscheine

Die wichtigsten Punkte

  • REITs sind Wachstums- und hochverzinste Aktien, die man gut kaufen und halten kann.

  • Alexandria Real Estate Equities ist ein Pionier im Bereich der Life-Science-Campus-Immobilien.

  • Innovative Industrial Properties bietet Kapital in Form von Rückmietungen an medizinische Marihuana-Anbauer.

Real Estate Investment Trusts (REITs) sind in der Regel gute Kandidaten für Buy-and-Hold-Investitionen, insbesondere für den konservativeren Teil des Portfolios, der auf Wachstum und Einkommen ausgerichtet ist.

Aus steuerlichen Gründen müssen REITs mindestens 90 % ihres steuerpflichtigen Einkommens in Form von Dividenden ausschütten. Da sich diese Investitionen in der Regel auf bestimmte Branchensegmente konzentrieren, können sie auch eine gute Wahl für Kapitalzuwachs sein.

Heute werfen wir einen Blick auf zwei REITs, die dieses Potenzial haben. Jeder von ihnen ist auf eine bestimmte Immobiliennische spezialisiert, und obwohl der eine schon seit Jahrzehnten existiert und der andere neu ist, verfügen beide über etablierte Erfolgsgeschichten und Strategien, die sie zu vielversprechenden Kandidaten machen.

Es handelt sich um Alexandria Real Estate Equities (WKN: 907179) und Innovative Industrial Properties (WKN: A2DGXH). Im Folgenden erfährst du mehr über diese beiden todsicheren REITs.

1. Alexandria Real Estate Equities

Alexandria Real Estate Equities ist ein Büro-REIT, und zwar einer der größeren, aber selbst in diesem speziellen Sektor ist er nicht wie alle anderen. Alexandria wurde 1994 in einer Garage gegründet und konzentriert sich auf die Life-Science-Branche – eine Wachstumsbranche, die seit der Coronavirus-Pandemie noch wichtiger geworden ist.

Nur ein Beispiel: Alexandria hat vor Kurzem einen Vertrag über den Bau und Betrieb einer Immobilie mit einer vermietbaren Fläche von 462.000 Quadratfuß auf dem Campus in Cambridge, Massachusetts, für den COVID-19-Impfstoffhersteller Moderna unterzeichnet.

Diese Immobilie wird Teil eines Portfolios, das derzeit 63,9 Mio. Quadratfuß umfasst – davon 38,7 Mio. Quadratfuß in Betrieb und 25,2 Mio. Quadratfuß in verschiedenen Planungs- und Entwicklungsstadien – in kooperativen Life-Science-, Agrotechnik- und Technologie-Campussen vor allem in und um Boston, San Francisco, New York City, San Diego, Seattle, in Vororten von Maryland und im Forschungsdreieck von North Carolina.

Bei den Mietern handelt es sich um eine Vielzahl von Unternehmen, die für eine hohe Auslastung, lange Mietlaufzeiten und steigende Mieteinnahmen sorgen. Das Unternehmen ist auch selbst ein aktiver Investor in der Frühphase der Biowissenschaften.

Der Kurs der Alexandria-Aktie liegt in der Nähe seines 52-Wochen-Hochs, das Ende Oktober erreicht wurde, und die Marktkapitalisierung des REITs liegt bei 31,9 Mrd. US-Dollar. Die Jahresdividende von 4,48 US-Dollar pro Aktie ergibt beim aktuellen Aktienkurs eine Rendite von 2,16 %, was für REITs eine relativ niedrige Rendite ist, aber vor allem den derzeit starken Aktienkurs widerspiegelt. Die Aktie wird also eindeutig mit einem Aufschlag gehandelt. Aber sie ist in den letzten fünf Jahren stetig gestiegen und ihre Kennzahlen deuten darauf hin, dass der Kursanstieg weitergehen wird, ebenso wie das Dividendenwachstum.

2. Innovative Industrial Properties

Die Bereitstellung von Start-up-Kapital ist zwar nur ein kleiner Teil des Geschäfts von Alexandria, aber diese Strategie ist der Kern des Erfolgs von Innovative Industrial Properties (IIP), das 2016 als erster Anbieter von industriellen Produktionsflächen für den medizinischen Marihuana-Sektor gegründet wurde.

Das ebenfalls in San Diego ansässige Unternehmen kauft freistehende Industrie- und Einzelhandelsimmobilien von staatlich lizenzierten Betreibern medizinischer Marihuanaprodukte und vermietet diese im Rahmen langfristiger Nettomietverträge mit einer Laufzeit von zehn bis 20 Jahren und jährlichen Grundmietzinssteigerungen von 3 bis 4,5 % zurück.

Zum 18. Oktober besaß IIP 76 Immobilien in 19 der 36 Staaten, in denen medizinisches Marihuana legal ist. Das 7,5 Millionen Quadratfuß große Portfolio ist zu 100 % vermietet, wobei die durchschnittliche Laufzeit der Verträge bei 16,7 Jahren liegt.

IIP ging im Dezember 2016 zu einem Preis von 20 US-Dollar pro Aktie an die Börse, aber der Kurs fiel bereits am ersten Tag um 4 %. Das war wohl kaum ein gutes Zeichen für die Zukunft. Seitdem ist der Kurs der Aktie um mehr als 1.200 % gestiegen. In der Zwischenzeit ist die Dividende um 900 % gestiegen, von 0,15 US-Dollar pro Aktie bei der ersten vierteljährlichen Auszahlung im Juni 2017 auf 1,50 US-Dollar im September 2021.

Die IIP-Aktie wird an oder nahe ihres 52-Wochen-Hochs gehandelt, was eine Marktkapitalisierung von 6,7 Mrd. US-Dollar bedeutet. Sie schüttet jedes Jahr 6 US-Dollar pro Aktie aus, was einer Rendite von 2,15 % entspricht. Ähnlich wie bei Alexandria ist die Dividendenrendite nur deshalb so niedrig, weil der Kurs der Aktie im Moment so gut läuft. Vergiss nicht, dass beide Aktien eine anständige Dividende ausschütten, aber auch wegen ihres zukünftigen Kapitalzuwachses zu überzeugen wissen. Bedenke auch, dass die Aktien des S&P 500 im Durchschnitt nur 1,3 % Rendite abwerfen, sodass beide REITs selbst bei ihren hohen Kursen den breiteren Markt in Bezug auf die Dividende übertreffen.

Zwei starke Akteure in zwei verschiedenen Bereichen

Alexandria Real Estate Equities und Innovative Industrial Properties scheinen beide für ein anhaltendes langfristiges Wachstum bereit zu sein. Auch die Konkurrenz wächst, da andere Unternehmen aggressiv versuchen, ihr Portfolio um Life-Science-Flächen zu erweitern und in das legale Marihuana-Immobiliengeschäft einzusteigen. Aber beide empfohlenen Unternehmen haben einen soliden Vorsprung und Geschäftsmodelle, die sie jetzt und in Zukunft zu soliden Kandidaten für langfristige Aktien zum Kaufen und Halten machen.

Der Artikel 2 todsichere REITs, die man langfristig halten sollte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Marc Rapport besitzt Aktien von Alexandria Real Estate Equities und Innovative Industrial Properties.

Dieser Artikel wurde von Marc Rapport auf Englisch verfasst und am 09.11.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Innovative Industrial Properties und empfiehlt sie. The Motley Fool empfiehlt Alexandria Real Estate Equities und Moderna Inc.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.